Islamische Sitten zerstörten unser Glück - Carmen S. - ebook

Islamische Sitten zerstörten unser Glück ebook

Carmen S.

0,0

Opis

Carmen glaubte in dem Algerier Farhat die große Liebe gefunden zu haben. Als Bruder des Arztes Khalid, mit dessen Frau sie seit Jahren befreundet war, machte er einen sehr gebildeten und anständigen westlichen Eindruck. Keine Spur von Religiösität. Erst nach der Heirat und als sie alle zusammen die Heimat der Brüder besuchten, entpuppte er sich zum tyrannischen gläubigen Moslem, der ihre Liebe zerstörte.

Ebooka przeczytasz w aplikacjach Legimi na:

Androidzie
iOS
czytnikach certyfikowanych
przez Legimi
Windows
10
Windows
Phone

Liczba stron: 16

Odsłuch ebooka (TTS) dostepny w abonamencie „ebooki+audiobooki bez limitu” w aplikacjach Legimi na:

Androidzie
iOS



Islamische Sitten zerstörten unser Glück

Wahre Geschichte einer trügerischen Liebe mit einem Algerier

von Carmen S.

Bibliografische Informationen der Deutschen Bibliothek: Die Deutsche Bibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte Dateien sind im Internet über http://dnb.ddb.de abrufbar.

Impressum:

© by Carmen S.

(wahrer Name ist der Redaktion bekannt)

Herausgeber: red scorpion books

Serie: True Story - Wahre Geschichte Nr. 24

Vertrieb: Zeilenwert® GmbH

© Redaktion: www.evelyne-kern.de

ISBN E-Book: 9783959249843

© Die wahren Geschichten sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne Genehmigung weder kopiert noch anderweitig veröffentlicht werden.

Genehmigungen ausschließlich über das Redaktionsbüro Kern

Inhalt

Cover

Titel

Impressum

Islamische Sitten zerstörten unser Glück

In unserer kleinen Stadt war gerade Frühlingsfest. Das typische Treiben mit Bierzelt, Schiffschaukeln, Achterbahn, Losebuden und jeder Menge bunter Stände mit Popcorn, gebrannten Mandeln und Bratwürsten.

Ich hatte mich mit meiner Freundin Melanie, die seit einigen Jahren mit dem algerischen Arzt Khalid verheiratet war, dort verabredet. Sie kam mit ihrem Mann und dessen jüngeren Bruder, der gerade in Deutschland zu Besuch war. Wir verbrachten zusammen einen schönen Abend auf dem Fest. Viel Spaß hatten wir im Autoskooter. Die Männer gegen uns Frauen.

Natürlich tranken die Männer keinen Alkohol, schließlich waren sie Moslems. Auch Melanie zog es vor, in Gegenwart ihres Mannes nur Limo zu trinken. Wenn ich mit ihr alleine zusammen war, trank sie dagegen schon ganz gerne mal ein Glas Wein. Sicher wollte sie ihren Mann nicht verärgern, was ich einsah, schließlich war sie nur ihm zuliebe konvertiert, was sie allerdings, wenn ihr Mann nicht in der Nähe war und außerhalb ihrer Wohnung nicht so eng sah.