Von der Raupe zum Schmetterling - Ellen Kühne - ebook

Von der Raupe zum Schmetterling ebook

Ellen Kühne

0,0

Opis

Sie wollen Ihr Leben zum Positiven verändern, wissen aber nicht wie?! Autorin und Glückstrainerin, Ellen Kühne, bringt die Problematik mit der die meisten Menschen zu kämpfen haben anhand eigener Beispiele treffend auf den Punkt und bietet zugleich Lösungsvorschläge an, die einfach, verständlich und doch sehr wirksam sind. Wenn Sie das Gelesene umsetzen, werden Menschen auf Ihre Veränderung reagieren. Sie werden Verwunderung und sogar Begeisterung in ihren Blicken beobachten dürfen. Dieser Ratgeber wird Ihnen helfen sich und Ihr Umfeld positiv zu verändern.

Ebooka przeczytasz w aplikacjach Legimi na:

Androidzie
iOS
czytnikach certyfikowanych
przez Legimi
czytnikach Kindle™
(dla wybranych pakietów)
Windows
10
Windows
Phone

Liczba stron: 95

Odsłuch ebooka (TTS) dostepny w abonamencie „ebooki+audiobooki bez limitu” w aplikacjach Legimi na:

Androidzie
iOS
Oceny
0,0
0
0
0
0
0



Leseprobe eBook Ausgabe 2016

©2016 SPIELBERG VERLAG, Regensburg

Covergestaltung: Spielberg Verlag

Coverkonzept: Iryna Khablowww.irynakhablo-photography.com

Illustrationen/Cover und Innenteil: okalinichenko © fotolia.com

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung, Speicherung oder Übertragung

können zivil- oder strafrechtlich verfolgt werden.

Ellen Kühne (Ps) wurde 1981 in einem kleinen Ort des nördlichen Kasachstan geboren. Mit 15 Jahren siedelte sie mit ihrem Vater und ihrer jüngeren Schwester nach Deutschland um. Trotz einer intensiven und abhärtenden Lebensschule schaute Ellen sehr optimistisch nach vorn. Heute ist sie vierfache Mutter und Glückstrainerin, die davon überzeugt ist, dass Glück - Geburtsrecht eines jeden Menschen ist. Es ist nie zu spät sich daran zu erinnern, um das eigene Leben damit zu bereichern. Ihre Erfahrung, wie man sich selbst aus dem Sumpf der Unzufriedenheit und des Unglücks befreit, erzählt uns die Autorin in ihrem Ratgeber ›Von der Raupe zum Schmetterling oder der Weg zu sich‹, der unter anderem als Anleitung dienen kann.

Besuchen kann man Ellen Kühne im Internet unter:

Lesermeinungen

Das Buch wurde von mir zunächst wegen der Kürze des Inhalts gewählt, schließlich habe ich keine Zeit.

Jedoch, nachdem ich die ersten Zeilen anfing zu lesen, war ich vom Schreibstil der Autorin fasziniert. Sie wählt einfache, klare und direkte Worte in einer Zeit, wo Einfachheit und Klarheit nicht sehr gross geschrieben wird. Ich konnte mich sofort mit ihrer Geschichte und ihren Gefühlen identifizieren. Ich las einige Seiten und verlor mich in meiner Vergangenheit. Viele Momente der Tränen und des Nachdenkens folgten. Die Autorin hat mich aber nie allein gelassen. Ich hatte nun alle Zeit der Welt und bin heute bewusster denn je. DANKE!

Katja aus Fürth

Ein wunderschönes, hilfreiches Büchlein, dass mir durch eine schwere Zeit geholfen hat und zu meinem ständigen Begleiter geworden ist. Es ist anschaulich geschrieben und die Beispiele mitten aus dem Leben, lassen uns immer wieder Parallelen zum eigenen Leben entdecken. Mit Hilfe der sehr gut beschriebenen Übungen bekommt man einen ganz anderen Ausblick auf das Leben. Mein Leben hat sich äußert positiv verändert und ich bin glücklich, dass sich dieses Büchlein auf Umwegen zu mir gefunden hat. Herzlichen Dank!

Ellen aus Bonn

Inhaltsverzeichnis

Prolog

Einleitung

Kapitel 1

Das Wachrütteln

Negativitätsfalle

Der falsche Fokus

Auch Du warst ein Kind

Kapitel 2

Suche nach einer Lösung

Aus dem anderen Blickwinkel

Das Eulen-Spiel

Kapitel 3

Entdeckungsreise

Gedanken-Hygiene

Von der Dankbarkeit zur Fülle

Du bist ein machtvoller Schöpfer

Erhöhung der Energie

Kapitel 4

Selbstliebe, ist das was zum Essen?

Steigerung der Selbstliebe - und los geht`s!

Kapitel 5

Die Geduldsprobe

Eine Null sein

Kapitel 6

Erkennen statt therapieren

Die Kraft des Vergebens

Die erste Methode:

Vergeben durch Verstehen

Die zweite Methode:

Praktischer Teil - Bereinigungsmethode

Der innere Widerstand

Vergeblicher Kampf gegen den Lebensfluss

Auflösung des Widerstandes

Dunkle Flecken im bunten Bild des Lebens

Kapitel 7

Kurz vor dem Ziel

Das persönliche Wunschbild

Verantwortung für das eigene Glück

Die ›Arschengel‹

Zusammenfassung

Nachwort

Prolog

Ein Schüler kam zum Meister. »Ach Herr«, stöhnte er, »um Euren Lehren zu folgen, ist so viel Veränderung nötig. Das ist mir alles viel zu anstrengend. Ich glaube, ich werde das Studium hier beenden.« Da schaute der Alte mit einem traurigen Blick auf seinen Schüler. »Kennst du die Geschichte von der Raupe?« fragte er. Der Schüler verneinte. »Es war einmal eine Raupe, die das Gefühl hatte, dass die Metamorphose zum Schmetterling zu anstrengend sei. Also beschloss sie, Raupe zu bleiben. Und während sie mühsam und langsam durchs Leben kroch, schaute sie immer mal wieder hinauf zu all den Schmetterlingen, die im Sommerwind von Blume zu Blume tanzten ...«, erzählte der Meister die Geschichte. »Und nun überleg wohl, ob der scheinbar einfachere Weg auch tatsächlich der einfachere ist.«

(Tanja Konnerth, aus: »Leben kann so einfach sein«)

Ich widme dieses Werk allen, die dem Weg ihres Herzens folgen.

In Liebe

Einleitung

Dieses Werk soll eine Stütze für Menschen sein, die ihr Leben zum Positiven verändern wollen und die nach Glück und Erfüllung streben, denn das ist unser Geburtsrecht.

Man kann es als Wegweiser betrachten, der zeigen soll, wie man den Weg zum eigenen Herzen findet − Kraft-Ort mit unerschöpflichem Potenzial für glückliches und erfülltes Leben, in dem es keine Grenzen gibt.

Dieses Buch ist in erster Linie ein Buch über mich selbst, über mein Unbewusst-Sein, das Unglücklich-Sein und die totale Veränderung in meinem Leben, mit dem Hintergrundgedanken, dass derjenige der es liest sich selbst darin erkennt.

Lange genug habe ich gejammert und mein Schicksal für das Unglücklich-Sein verantwortlich gemacht. Nur besser wurde es dadurch nicht. Im Gegenteil. Es ging immer mehr den Bach hinunter, tiefer und tiefer. Es wurde zunehmend dunkler und kälter in meinem Inneren, bis ich gemerkt habe, dass ich in einem tiefen emotionalen Loch feststeckte.

Zum Glück schaffte auch ich den Sprung zwischen Ende und Neuanfang, als ich erkannte, dass sogenannte ›Schicksalsschläge‹ mir neue Chancen und Möglichkeiten bieten, mich als Individuum weiterzuentwickeln.

Wunder geschehen, wenn man sich dafür öffnet.

Es spielt überhaupt keine Rolle, wie schwierig die jetzige Situation ist. Die Lösung dafür und der Weg aus der Krise sind bereits in uns. Deshalb lade ich Dich ein, mein lieber Leser, auf die spannendste Entdeckungsreise Deines Lebens − zu Deiner inneren Welt. Dort und nur dort ist der Schlüssel zum Glück, Erfolg und zur Lebensfreude verborgen.

Du wirst staunen über die verborgenen Schätze, die Vielfältigkeit und Stärke in Dir. Ich zeige Dir den Weg dorthin, begleite Dich und helfe Dir, sie auszugraben.

Die einzigen Voraussetzungen, die Du dafür mitbringen musst, sind Offenheit, Wille und Vertrauen in Dich selbst.

Alles, was ich Dir mitteile, lieber Leser, wurde in meinem Leben und im Leben vieler anderer Menschen umgesetzt und erprobt.

Ich selbst mag Dinge, die einfach gehalten sind, denn in der Einfachheit liegt die Genialität.

Auf diesem Prinzip beruhen die Techniken dieses Buches. Es soll Dir Kraft bringen Dein Leben zum Positiven verändern zu können, dabei aber einfach und alltagstauglich sein.

Der Inhalt wird Dich zum Nachdenken und Hinterfragen bewegen, er wird Dich provozieren und herausfordern, denn nur so kann es gelingen, Dich aus dem Zustand der Unzufriedenheit herauszuführen.

Dieses Werk steht Dir zwar als Leitfaden zur Verfügung, doch das Tempo bestimmst nur Du allein. Es kann sein, dass Du des Öfteren eine Rast einlegen willst, um Dich auszuruhen und das Gelesene in Ruhe zu verdauen. Es kann aber genauso gut sein, dass Du Vollgas gibst und Deine Anfangsgeschwindigkeit bis zum Ziel beibehältst. Du kannst es ein oder hundert Mal lesen. Hier gibt es kein richtig oder falsch, langsam oder schnell. Dein innerer Kompass und eigener Antrieb führen Dich zu Deinen persönlichen Schätzen, die seit Erblicken dieser Welt jedem von uns in üppigem Ausmaß zur Verfügung stehen. Der Unterschied zwischen uns Menschen ist, dass wir alle unsere Schätze unterschiedlich einbringen, was daran liegen könnte, dass wir so gut wie nichts von diesen Gaben wissen.

Ich wünsche Dir, lieber Leser, viel Vergnügen bei der Umsetzung des Gelesenen. Die Menschen werden auf Deine Veränderung reagieren und es macht viel Spaß, Verwunderung und sogar Begeisterung in ihren Blicken beobachten zu dürfen. Das Beste ist aber: Dein gesamtes Umfeld wird sich mit Dir zum Positiven verändern.

Kapitel 1

Das Wachrütteln

Die Sonne kitzelte meine Nase, es war sehr warm. Ich konnte zusehen wie mein Eis schmolz und war damit beschäftigt es schnell zu vernichten.

Naschen half mir den inneren Schmerz zu lindern, aber leider nur für kurze Zeit.

Mein Handy klingelte. Ich schaute auf das Display: Marina − meine Schwester.

»Ich habe zurückgerufen, so schnell ich konnte, was ist passiert?«

Ich fing an zu erzählen, wie elend es mir ging. Dass es zu Hause kaum auszuhalten war und die Streitigkeiten zwischen mir und meinem Mann immer heftiger wurden.

»Die Kinder sind verschreckt und ich weiß auch nicht mehr weiter. Ich bin am Ende meiner Kräfte und sehe den Ausweg nur in einer Trennung...«

Wut, Schmerz und Angst brannten in mir, ich konnte nichts dagegen tun. Tränen der Verbitterung rannen herunter. Ich kam mir so hilflos und klein vor. Von dieser selbstbewussten Frau, die irgendwo in mir lebte, war keine Spur mehr zu finden.

Marina hörte mir zu, ohne mich zu unterbrechen. Als ich fertig war, sagte sie:

»Die Welt Deines Ehemannes ist perfekt. Sie wurde erschaffen aus dem, wie er die Situation sieht und sie wahrnimmt. Das sind seine Gedanken, Gefühle und Emotionen. Kein Mensch der Welt − auch Du nicht − hat das Recht, dort etwas zu verändern. Wenn Dir etwas nicht passt und Du mit der Situation unglücklich bist, beginne doch bei Dir etwas zu verändern...«

Sie hat mir noch mehr gesagt, aber ich konnte nicht mehr zuhören.

›Blöde Kuh‹, dachte ich nur. »Wieso nimmst Du ihn in Schutz, wenn er mit mir, Deiner Schwester, so umgeht?«

Ich habe die Welt nicht mehr verstanden. Statt eine Portion Mitleid zu verteilen, kam sie mir mit so einer Nummer...

Seit diesem Gespräch sind mehrere Jahre vergangen. Ich lebe in einer glücklichen und harmonischen Beziehung mit demselben Mann. Meine Dankbarkeit für meine Schwester kennt keine Grenzen. Hätte sie so gehandelt, wie ich es damals von ihr erwartete, wäre ich heute wahrscheinlich nicht dort, wo ich jetzt bin und es gäbe dieses Buch nicht. Ich danke Dir von ganzem Herzen, mein Schwester-Herz, für das Wachrütteln.

Vom Wachrütteln zur Erleuchtung.