Achtsamkeit im Job - Gerlinde Albrecht - ebook

Achtsamkeit im Job ebook

Gerlinde Albrecht

0,0

Opis

Den Augenblick bewusst wahrnehmen und voll auskosten. Und im Job? Wenn wir mehrere Arbeitsschritte gleichzeitig tun, ständig erreichbar sein müssen und Überstunden an der Tagesordnung stehen? Sabine Fries und Gerlinde Albrecht wissen: Auch in einem stressigen Arbeitsalltag ist Achtsamkeit möglich und wichtiger denn je. Achtsamkeit bei der Arbeit hilft, einem Burnout vorzubeugen, und schenkt Kraft, Souveränität und mehr Gelassenheit gegenüber Kunden, Kollegen und Chefs.

Ebooka przeczytasz w aplikacjach Legimi na:

Androidzie
iOS
czytnikach certyfikowanych
przez Legimi
Windows
10
Windows
Phone

Liczba stron: 253

Odsłuch ebooka (TTS) dostepny w abonamencie „ebooki+audiobooki bez limitu” w aplikacjach Legimi na:

Androidzie
iOS
Oceny
0,0
0
0
0
0
0



© Verlag Herder GmbH, Freiburg im Breisgau 2016

Alle Rechte vorbehalten

www.herder.de

Umschlaggestaltung: Vogelsang Design

Umschlagmotiv: © bestpixels/artush – Fotolia.com

Yoga-Zeichungen: © Doris Reich

Grafik: © FOTOLIA Smiley Icon Set

E-Book-Konvertierung: Daniel Förster, Belgern

ISBN (E-Book) 978-3-451-80412-0

ISBN (Buch) 978-3-451-61326-5

Inhalt
Vorwort
Einführung
Szenen eines Arbeitsalltags
Der ganz normale (Arbeits-) Wahnsinn
Wie kann Achtsamkeit Sie im Arbeitsalltag unterstützen und welchen Nutzen haben Sie durch die Achtsamkeit?
Unser Weg zur Achtsamkeit – Persönliches
Kapitel 1: Achtsamkeit
Achtsamkeit – was ist das eigentlich?
Singletasking statt Multitasking – bewusst im Moment sein
»Change takes time« – Veränderung braucht Zeit
Schritt für Schritt, starten Sie JETZT
Kapitel 2: Achtsamkeit als höchste Form des Selbstmanagements
Selbstwahrnehmung – Mich selbst wirklich kennenlernen
»Change takes consciousness« – Veränderung braucht Bewusstheit
Selbstakzeptanz – Eine freundliche Beziehung zu mir selbst entwickeln
Selbstwirksamkeit – Mein Leben liegt in meiner Hand
Selbstmanagement – Anregungen für einen achtsamen Arbeitsalltag
Kapitel 3: Achtsamkeit und ihre Auswirkungen auf unsere Arbeitskultur und die tägliche Zusammenarbeit
»Ich bin o. k.!« – Achtsamer Umgang mit sich selbst
»Du bist o. k.!« – Achtsamer Umgang mit dem Chef, Kollegen und Mitarbeitern
»Ich bin o. k. – Du bist o. k.!«
Achtsamer Umgang mit Kunden – Auch Kunden sind nur Menschen
Achtsamkeit für Mitarbeiter – Den Raum zwischen Reiz und Reaktion nutzen
Achtsamkeit für Führungskräfte – Aus der Stille zu Klarheit und Effizienz
Achtsamkeitspraxis: So wirkt sie im Alltag
Erfolgreiche Achtsamkeitspraxis im Unternehmen
SAP Global Mindfulness Practice
Kapitel 4: Achtsamkeit und Meditation – Forschungsergebnisse
Kapitel 5: Achtsamkeit & MBSR
(Mindfulness-based Stress Reduction/Stressbewältigung durch Achtsamkeit nach Jon Kabat-Zinn)
Kapitel 6: Achtsamkeit und Resilienz
Kapitel 7: [email protected] – unser Fazit
Unser Dank
Eine eigene Praxis entwickeln
Literaturverzeichnis

Vorwort

Als ich vor 16 Jahren im Praxiszentrum Plum Village die Achtsamkeitspraxis im Rahmen eines zweiwöchigen Aufenthaltes kennenlernte, war mir nicht bewusst, auf welches Abenteuer ich mich einlasse. Und welche weitreichenden Auswirkungen kontinuierliches Achtsamkeitstraining auf mein Leben und meine Arbeit haben würde.

Die Achtsamkeitspraxis kommt auf den ersten Blick recht einfach daher. Wir kehren immer wieder zu unserem Atem zurück und lernen, unsere Gedanken, Gefühle und Sinneswahrnehmungen bewusst wahrzunehmen. Wir halten im Strom der Aktivitäten inne, entspannen unseren Körper und Geist und schenken uns selbst Beachtung und liebevolle ­Güte.

Doch das ist nur der Anfang. Wächst Achtsamkeit in unserem Leben, kann ein tiefer und umfassender Erkenntnisprozess in Bewegung gesetzt werden, der alle Bereiche unseres Lebens umfasst. Achtsamkeit und Sammlung führen zu Einsichten, die tief sitzende Gewohnheiten sichtbar machen und verändern können.

In meiner Arbeit im Netzwerk Achtsame Wirtschaft e. V. und bei der Beratung zahlreicher Organisationen und Unternehmen habe ich immer wieder die befreiende und klärende Kraft der Achtsamkeit spüren dürfen – insbesondere im Feld der Arbeit. Wenn wir in tieferen Kontakt zu uns selbst kommen, fangen wir an, uns die wesentlichen Fragen zu stellen:

Was bedeutet Arbeit für mich? In welchem Zustand arbeite ich? Was sind die Ursachen von Stress und Unzufriedenheit? Was ist mein Maß, mit wem vergleiche ich mich, wann ist es genug? Wann bin ich genug? Und sehr zentral: Was treibt mich an? Wofür das alles? Welche Wirkungen haben meine Handlungen in der Welt? Und welche Wirkungen wünsche ich mir?

Achtsamkeit hilft uns, ehrliche und klare Antworten auf diese Fragen zu finden. Hundertfach habe ich erlebt, wie Menschen sich von alten Glaubenssätzen (»Ich bin nicht gut genug.«) lösen und ihrem Leben und ihrer Arbeit eine heilsamere Ausrichtung geben konnten.

Die Autorinnen haben selbst einen solchen persönlichen Transformationsprozess erlebt. Die Achtsamkeitspraxis hat ihr Leben und ihre Arbeitswelt grundlegend verändert und bereichert. Sie bieten uns in ihrem Buch eine Vielzahl an Methoden, Geschichten und Einsichten, die uns auf unserer Reise zu mehr Klarheit und Sinn im Arbeitsleben helfen können.

Sie bieten uns eine Karte an. Diese Karte zu lesen und zu studieren reicht allerdings nicht aus. Der Schlüssel ist kontinuierliche Übung und die Übung kann schon im Kleinen beginnen, wie unser Essen nicht zu verpassen, sondern bewusst wahrzunehmen. Einem Kollegen unsere Präsenz schenken und ihm wirklich zuhören. Unsere Reaktivität zügeln und Impulsdistanz praktizieren, wenn uns etwas nervt. Die Praxis ist sehr konkret. Einfacher wird es, wenn wir uns mit anderen zusammentun.

Indem wir bescheiden, geduldig und aufrichtig praktizieren, verändert sich unser Leben Schritt für Schritt. Mit der Zeit gewinnen wir vielleicht genügend Vertrauen, um unsere Erfahrungen mit unserem Umfeld zu teilen. Unsere Gesellschaft braucht achtsame Organisationen sehr und ich freue mich immer, wenn ich Unternehmen sehe, in denen die Samen der Achtsamkeit aufgehen.

Vertrauen wir uns dem achtsamen Übungsweg an, werden wir Früchte ernten. Und nicht nur wir werden profitieren, auch unsere Familie, unsere Freunde, unsere Kollegen. Auf der Toilette unseres Übungszentrums in Berlin hängt ein Spruch: »Lächle: Für dich und für die Welt.«

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Freude beim Üben ...

Dr. Kai Romhardt, Berlin

Einführung

In den vergangenen Jahren hat das Thema Achtsamkeit in der Öffentlichkeit enorm zugenommen. Das Wort Achtsamkeit ist ein regelrechtes Modewort geworden und lädt aufgrund des vielfältigen Angebotes zu reichlich Spekulation ein: »Das hat doch was mit dem Buddhismus zu tun«, »Da geht es um Atmen«, »Das ist eine Entspannungsmethode«, »So was wie Yoga«, »Da macht man alles ganz langsam« usw.

Achtsamkeit ist weder eine Entspannungsmethode noch eine Religion noch etwas Esoterisches. Achtsamkeit ist eine bestimmte Lebenshaltung, die sich durch Training kultivieren lässt.

Dieses Training stärkt zum einen unsere mentalen Fähigkeiten und ermöglicht uns zum anderen, uns wieder mit unseren inneren Ressourcen und unserer Intuition zu verbinden. Neben unserer fachlichen Kompetenz benötigen wir gerade im Miteinander am Arbeitsplatz emotionale Intelligenz, die uns in Kontakt bringt mit unserer inneren Landkarte und unserem inneren Erleben. Sie befähigt uns zu verstehen, wie unser inneres Erleben nach außen wirkt, lässt uns unsere Mitmenschen besser verstehen und stärkt unsere sozialen und kommunikativen Fähigkeiten, die für eine wertschätzende und erfolgreiche Firmenkultur unerlässlich sind. Es gibt mittlerweile eine große Anzahl wissenschaftlicher Forschungsergebnisse, die die positiven Wirkungen der Achtsamkeit auch für unsere Gesundheit und die Entwicklung von Resilienz belegen.

Dieses Buch kann der Einstieg in ein neues achtsames Arbeitsleben sein. Es möchte Ihnen aufzeigen, wie Sie Ihren Arbeitsalltag achtsamer gestalten und diese Haltung in Ihrem Leben kultivieren können. Der Aufbau des Buches ist so gestaltet, dass es Ihnen zunächst einen Überblick über das Thema Achtsamkeit gibt. In Kapitel zwei zeigen wir auf, wie Achtsamkeit und Selbstmanagement zusammenhängen. Kapitel drei zeigt, welche positiven Auswirkungen die Achtsamkeitspraxis auf alle Bereiche unseres Arbeitsalltags und auf unsere zwischenmenschlichen Beziehungen haben kann. Dies wird auch anhand unserer Unternehmensbeispiele deutlich, die wir Ihnen ebenso in diesem Kapitel mit Interviews darlegen. Firmenkonzepte basieren in der Regel auf der Methode MBSR (Mindfulness-based Stress Reduction) und werden dann mit veränderten Inhalten und Formaten als »Search Inside Yourself (SIY)«, »Training Achtsamkeit am Arbeitsplatz (TAA)« und »Achtsamkeit & emotionale Intelligenz« angeboten. Wie Achtsamkeit unser Gehirn verändert, legen die Forschungsergebnisse in Kapitel vier dar. In Kapitel fünf stellen wir Ihnen MBSR nach Jon Kabat-Zinn als eine der wirkungsvollsten Methoden zum Trainieren von Achtsamkeit vor. Zu guter Letzt zeigen wir in Kapitel sechs den Zusammenhang zwischen Achtsamkeit und Resilienz, der Fähigkeit, aus Krisen gestärkt hervorzugehen. Aufgrund der besseren Lesbarkeit wird in unserem Buch meist nur die männliche Form verwendet, die weibliche Form ist dabei selbstverständlich immer mit eingeschlossen.

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!