Seelen-Medizin - Lisa Biritz - ebook

Seelen-Medizin ebook

Lisa Biritz

0,0

Opis

Sie ist das leuchtende Zentrum der Lebenskraft: unsere Seele. Ist sie heil, fühlen wir uns ganz, vital und tatkräftig. Spalten sich aber aufgrund erschütternder Erfahrungen Anteile der Seele ab, so geht uns wertvolle Energie verloren. Mit der traditionellen schamanischen Seelenarbeit können wir uns fehlende Seelenanteile zurückholen. Woran erkenne ich, dass mir Seelenanteile fehlen? Trage ich Fremdenergien in mir? Wie können meine Seelenanteile zu mir zurückkommen? Lisa Biritz, erfahrene Schamanin und bekannte spirituelle Lehrerin, beantwortet diese und viele andere wichtige Fragen. Zudem bietet sie Ihnen zahlreiche Übungen für die eigenständige schamanische Arbeit mit der Seele an - für innere Ganzheit, Heilung und Lebensfreude!

Ebooka przeczytasz w aplikacjach Legimi na:

Androidzie
iOS
czytnikach certyfikowanych
przez Legimi
czytnikach Kindle™
(dla wybranych pakietów)
Windows
10
Windows
Phone

Liczba stron: 72

Odsłuch ebooka (TTS) dostepny w abonamencie „ebooki+audiobooki bez limitu” w aplikacjach Legimi na:

Androidzie
iOS



Lisa Biritz

Seelen-Medizin

Mit schamanischem Wissen und Seelenrückholung zu innerer Ganzheit

 

 

Über die Autorin

Lisa Biritz reiste um die ganze Welt und erlernte die schamanische Arbeit sowohl nach Sandra Ingerman (Kern-Schamanismus) als auch nach Sun Bear. Zudem begleitet sie Menschen bei der Begegnung mit frei lebenden Delfinen. Heute lebt die gebürtige Holländerin und Mutter von Zwillingen in Wien und auf Hawaii.

Weitere Informationen unter:www.LisaRainbow.com

 

Die Ratschläge in diesem Buch sind sorgfältig erwogen und geprüft. Sie bieten jedoch keinen Ersatz für kompetenten medizinischen Rat, sondern dienen der Begleitung und der Anregung der Selbstheilungskräfte. Alle Angaben in diesem Buch erfolgen daher ohne Gewährleistung oder Garantie seitens der Autorin oder des Verlages. Eine Haftung der Autorin bzw. des Verlages und seiner Beauftragten für Personen-, Sach- und Vermögensschäden ist daher ausgeschlossen.

 

 

 

 

ISBN 978-3-8434-6138-2

Lisa Biritz:Umschlag: Murat Karaçay, Schirner, unterSeelen-MedizinVerwendung eines Bildes von FranceneMit schamanischem Wissen undHart (www.francenehart.com)Seelenrückholung zu innerer GanzheitSatz: Silja Bernspitz & Janina Vogel, Schirner© 2014 Schirner Verlag, DarmstadtRedaktion: Sarah Neumann & Bastian Rittinghaus, Schirner E-Book-Erstellung: HSB T&M, Altenmünster

www.schirner.com

1. E-Book-Auflage 2014

Alle Rechte der Verbreitung, auch durch Funk, Fernsehen und sonstige Kommunikationsmittel, fotomechanische oder vertonte Wiedergabe sowie des auszugsweisen Nachdrucks vorbehalten

Inhalt

Über die Autorin

Vorwort von Susanne Hühn und Mike Köhler

Einführung

Was ist die schamanische Seelenrückholung?

Die Seele: Eine leuchtende Kugel

Übung: Heilungsarbeit der leuchtenden »Seelenkugel«

Seelenrückholung mit Kindern

Schamanismus – was genau ist das?

Schamanismus gibt es überall

Schamanische Techniken

Schamanismus – anerkannt von der Weltgesundheitsorganisation (WHO)

Neuer westlicher Schamanismus

Übung: Reise in die Seelenwelt

Warum gehen Seelenanteile?

Alltag: Der ganz normale Wahnsinn

Schwangerschaft und Geburt

Übung: Ins Leben

Kindheit

Verwicklungen und Abhängigkeiten

Übung: In Beziehungen frei werden

Traumata, Koma und Tod

Frühere Leben und kollektive Themen

Symptome fehlender Seelenanteile

Übung: Zerstückelung

Heilung

Übung: Heilung

Wie kommen Seelenanteile zurück?

Übung: Seelenrückholung

Wirkungszeit

Kraft behalten – Pflege der Seele

Seelenanteile integrieren

Übung: Integration des Seelenanteiles

Merkmale einer gesunden und vollständigen Seele

Du bist ganz, wenn du dich ganz fühlst

Übung: Reise in deinen inneren Garten

Gesundheit aus schamanischer Sicht

Krankheit: zu wenig oder zu viel

Eindringlinge und Besetzungen

Übung: Reinigung von Fremdenergien

Seelenrückholung für die Erde

Seelenverlust in der Natur und an Plätzen

Übung: Seelenrückholung für die Erde

Danksagung

Literaturverzeichnis

Bildnachweis

Für Stefan

Vorwort von Susanne Hühn und Mike Köhler

Susanne: Schamanische Arbeit, Seelenrückholungen – das klingt ziemlich kompliziert, nach merkwürdigen Ritualen und aufwendiger Trancereise. Doch etwas an diesem Thema zieht uns, Mike und mich, magisch an, und so reisten wir nach Wien und setzten uns zu Lisa in den Kreis all derer, die den Kern-Schamanismus für sich entdecken wollten. Wir hielten zum ersten Mal eine Trommel in der Hand, und es fühlt sich gut an, vertraut und doch aufregend und neu.

Ich arbeite schon sehr lange psychologisch und spirituell und kenne mich mit Seelenrückholungen aus – doch das, was Lisa vermittelt, ist so klar, so logisch und so voller Kraft, dass es meine gesamte Arbeit revolutioniert. Ich muss auf einmal nicht mehr alles allein machen! Da gibt es Krafttiere, Helfertiere, die für mich auf Reisen gehen, da wirken Kräfte, die ich bislang nur unter Indianern oder im tiefsten Amazonasdschungel vermutet habe.

Lisa hat eine Gabe, diese Energien so leicht und selbstverständlich zugänglich zu machen, dass es sich anfühlt, als würde man nach Hause kommen.

Mike: Lisa hat mir mit leichter Hand jede Berührungsangst vor dem Schamanismus genommen. Ich ahnte schon immer, dass etwas Wichtiges auf mich wartet – und durch Lisa habe ich meinen eigenen Zugang zum Schamanismus entdeckt.

Weil sie so klar und ohne großes Getue lehrt, was zu lehren ist, die Dinge klar und einfach vermittelt, ohne je oberflächlich zu werden, fiel es mir ganz leicht, das Gelernte umzusetzen. Ihr Unterricht ist von großer Achtsamkeit und Verantwortung geprägt und ist dabei so unkompliziert, dass wirklich jeder, der sich für Schamanismus interessiert, nur gewinnen kann.

Susanne: Nun also dieses Buch. Kann ein Buch die wirklich »starke Medizin« der Seelenrückholung vermitteln? Ja, weil sie in Wahrheit vollkommen natürlich ist.

Lisa schreibt: »Der Schamanismus lehrt die Menschen, dass die Kommunikation mit der Quelle von allem, was ist, dem Göttlichen, ein natürlicher Bestandteil des Lebens ist. Mit den richtigen Techniken kann jeder lernen, die unsichtbare Welt zu sehen und mit ihr zu kommunizieren.«

Und so ist es. Es braucht nicht immer komplizierte Techniken oder tiefe Trancereisen. Lisa lehrt uns, uns an das anzuschließen, was wir im tiefsten Inneren schon immer wussten:

Wir sind ein Teil der großen, allumfassenden Schöpferseele, und wir dürfen uns als solche begreifen. Seelenarbeit ist nicht nur einigen Wenigen vorbehalten. Jeder, der achtsam und verantwortungsbewusst mit Energien umgehen kann und will, bekommt mit diesem Buch Werkzeuge an die Hand, mit denen er sich selbst auf dem Weg zur Ganzheit große Dienste leisten kann.

Lisa beschreibt auf ihre unnachahmlich bodenständige, schnörkellose Weise, was eine Seele ist und wie man Anteile von ihr verlieren kann. Dazu nutzt sie einfache Bilder, die sich jeder vorstellen kann und die gerade deshalb voller Kraft sind.

Mike und ich sind Lisa zutiefst dankbar, dass sie uns den Weg in den Schamanismus so leicht gemacht hat und uns gezeigt hat, wie natürlich und erdverbunden dieser Weg ist. Wir schätzen dich sehr als unsere Lehrerin, liebe Lisa! Und wir wünschen dir von Herzen, dass dieses Buch viele Menschen erreicht, damit unsere Welt ein großes Stück heiler wird – wir alle haben es in der Hand.

Susanne Hühn und Mike Köhler1

1 Weitere Informationen zur Arbeit von Susanne Hühn und Mike Köhler finden Sie auf den Webseiten www.susannehuehn.de und www.mike-roterdonnerhirsch.de.

Einführung

Der Großteil der Menschen, die in meine Praxis kommen, waren mit ihren Anliegen bereits bei vielen Ärzten. Diese konnten ihnen jedoch – auf der schulmedizinischen Ebene – nur bedingt weiterhelfen. Oft wurden Symptome für kurze Zeit gelindert, traten aber nach einiger Zeit genauso oder auf ähnliche Art wieder auf.

Auf der Suche nach Heilung ist der Gang in eine schamanische Praxis in der Geschichte der Menschheit tief verankert: Medizinmann und Schamane – ähnlich unserem Arzt und Psychologen – haben in alten indigenen Kulturen immer zusammengearbeitet. Oft waren sie sogar ein und dieselbe Person. Sie gehören im Heilungsprozess zusammen, einer ergänzt den anderen.

Es ist also nur natürlich, dass es viele Menschen früher oder später von den Schulmedizinern zu den alternativen Heilern führt.

Zu Recht wünschen sich meine Klienten eine vollständige Heilung ihrer körperlichen oder psychischen Beschwerden. Und intuitiv spüren sie, dass die tiefere Ursache und die Lösung dafür in ihrer Seele zu finden sind.

Wie fast jeder, der Schmananismus in unserer westlichen Welt praktiziert, habe auch ich den Weg zu uralten Heilmethoden über meine eigenen Verletzungen und eine Nahtoderfahrung gefunden. Es gibt dafür im Schamanismus sogar einen Begriff: »Verwundete Heiler« – jene, die aufgrund einer lebensbedrohlichen Krankheit, einer Psychose oder einer Nahtoderfahrung »auf die andere Seite gehen« und von selbst wieder ins Leben zurückkehren. Dabei bringen sie das Wissen von dort mit und begreifen den Weg der Genesung auf einer tiefen Zellebene. Dadurch können sie andere Menschen optimal in ihrer Heilung begleiten und entwickeln gleichzeitig ein mitfühlendes Herz für alle Wesen, was eine Voraussetzung für gute Heilarbeit ist.

Zwar war meine Kindheit von Wohlstand geprägt, doch wuchs ich in einem strengen Elternhaus auf und wurde nach der alten Schule erzogen, wie es viele in meiner Generation noch erlebt haben. Meine Eltern waren geprägt von der Kriegs- und Nachkriegszeit. Ihre Liebe drückten sie dadurch aus, dass wir Kinder in materieller Sicherheit aufwachsen konnten. Für Gefühle gab es wenig Platz, sie wurden wegrationalisiert oder unterdrückt.

Dazu kam, dass ich am Ende meiner Pubertät und am Anfang meiner Erwachsenenzeit hilflos zusehen musste, wie mein Bruder – so würde ich es mir heute erklären – aufgrund eines Geburtstraumas, kombiniert mit Sauerstoffmangel und unserer harten Erziehung, in eine Schizophrenie abglitt. Zu erleben, wie ein Mensch, den man innig liebt, seinen Verstand und seine Erdung verliert und zutiefst darunter leidet, war eine der schmerzhaftesten Erfahrungen in meinem Leben, geprägt von totaler Ohnmacht.

Ich selbst litt in der Zeit an Bandscheibenproblemen und Schmerzen im Unterleib. Ich war außerdem psychisch unausgeglichen und schwankte zwischen Angst und Wut. Oft hatte ich das Gefühl, dass meine Seele brennt. Alles tat weh, und mein Herz weinte. Ich war nicht frei, und ich war nicht glücklich.