Erleuchtung? Ja, bitte! - Iris-Andrea Fetzer-Eisele - ebook

Erleuchtung? Ja, bitte! ebook

Iris-Andrea Fetzer-Eisele

0,0

Opis

Wer der eigenen Intuition vertraut und folgt, dem eröffnen sich neue Perspektiven. Wer sein Denken, Fühlen und Handeln in Einklang bringt, wird authentisch. Wer dies nicht für sich selbst, sondern zum Wohle der anderen tut, wird heil und zieht das Höhere, Lichtvolle an. Wer es für den Höchsten tut, zieht sein Licht an. Das ist der zeitgemäße und schnellste Weg in die Erleuchtung. Das Buch kann diese Entwicklung unterstützen und begleiten. Das spirituelle Herzdenken - eine transzendierende Brücke in die Erleuchtung.

Ebooka przeczytasz w aplikacjach Legimi na:

Androidzie
iOS
czytnikach certyfikowanych
przez Legimi
Windows
10
Windows
Phone

Liczba stron: 53

Odsłuch ebooka (TTS) dostepny w abonamencie „ebooki+audiobooki bez limitu” w aplikacjach Legimi na:

Androidzie
iOS



Iris-Andrea Fetzer-Eisele

Erleuchtung?

Ja, bitte!

Der Pfad des spirituellen Herzdenkens

IV. Hosentaschenbüchlein

Erleuchtende Inspirationen

Bibliografische Informationen der Deutschen Bibliothek:

Die Deutsche Bibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte Dateien sind im Internet über http://dnb.ddb.de abrufbar.

Impressum:

© Verlag Kern GmbH, Ilmenau

© Inhaltliche Rechte bei der Autorin

Gestaltung: Iris-Andrea Fetzer-Eisele

Layout/Satz: Brigitte Winkler

Bildquelle/Cover: www.fotolia.com|© Hans-Jörg Nisch

1. Auflage, August 2017

Lektorat: Ann-Kristin Eisele, Ines Rein-Brandenburg

Sprache Deutsch, broschiert

E-Book-Herstellung: Zeilenwert GmbH 2017

ISBN: 9783957162526

ISBN E-Book: 9783957162465

www.verlag-kern.de

Das Werk ist urheberrechtlich geschützt. Nachdruck,Übersetzung, Wiedergabe auf fotomechanischem oderähnlichem Wege, Speicherung in DV-Systemen oder aufelektronischen Datenträgern sowie die Bereitstellung derInhalte im Internet oder anderen Kommunikationsträgern istohne vorherige schriftliche Genehmigung des Verlags auch beinur auszugsweiser Verwendung strafbar.

Erleuchtung

Erleuchtung ist keine Trophäe, kein Privileg, sie ist vielmehr verbunden mit dem göttlichen erhaltenden, liebevollen, pflegenden Dienst an der Schöpfung, der Menschheit und der Erde.

Erleuchtung vereint, was immer eins war und immer eins ist.

Dieses EINE äußert sich in den Vielen.

Erleuchtung schenkt dem menschlichen Individuum die Kraft und Energie, die notwendig sind, um das EINE in der Materie zu verwirklichen.

Erleuchtung ist auch eine Aufgabe.

Inhaltsverzeichnis

Cover

Titel

Impressum

Erleuchtung

Einführung

„Hallo, ich bin es, dein Unterbewusstsein, das zu Dir spricht!“

Und jetzt? Wie geht es nun weiter?

Für den weisen Bruder des „Küchen“- Verstandes

Die weiße Bruderschaft, das geistige Zentrum

So kann die Gesinnung dabei aussehen

Jetzt bin es ich, der Geist, der zu dir spricht

Mögliche Schritte auf dem Weg in die Erleuchtung

Weshalb Erleuchtung?

Mutmacher

Weitere Werke

Einführung

Lieber Leser, liebe Leserin

alles, was hier geschrieben steht, hat weder den Anspruch auf Vollständigkeit, noch darauf, die einzige heilbringende Wahrheit im Universum zu sein. Es ist weder verpflichtend noch heilversprechend. Es kann dir den Einstieg ins transformierte Denken, Fühlen und Handeln begleiten und unterstützen. Tu immer nur das, wo du mit voller Übereinstimmung und Überzeugung dahinter stehen kannst.

Dieses Buch dient nicht der Belehrung, sondern vielmehr der Inspiration und der Bestärkung deiner Intuition. Es ist daher durchaus gewollt, dass sich manche Sätze erst nach mehrfachem Lesen, durch Meditation oder auch zu einem späteren Zeitpunktentschlüsseln. In diesem Fall bewirkt die Energie einen Entwicklungsschritt, den man vielleicht erst später „kapiert“. Es gibt hierbei kein richtig oder falsch und kein gut oder schlecht. Jeder Mensch ist eben anders.

Ob die menschliche Seele in diesem Leben in einem weiblichen oder männlichen Körper wohnt, ist für die Transformation sekundär. Die Seele trug schon viele Kleider. Werde dir demjenigen wieder gewahr, der diese Kleider wählte.

Aus diesem Grunde wird, auch der Einfachheit wegen, auf die umständlichen Formulierungen, die sowohl Frauen als auch Männer grammatikalisch gleichstellen, verzichtet. Dementsprechend sind Männer und Frauen jedoch sehr wohl von vornherein völlig gleichgestellt.

Es kann durchaus sein, dass dir manches fremd, irreal, hoffnungslos blauäugig oder sogar auch altbekannt erscheint. Lasse dir dennoch Zeit, lasse es wirken. Meditiere auch darüber, bevor du ein vorschnelles Urteil fällst oder hochmütig darüber hinweggehst.

Manches und vor allem neue Denkweisen enthüllen sich und ihre innewohnende Kraft erst nach und nach, mit wachsender Reinheit, Kraft und Energie.

Andererseits wird hier auch bewusst auf das „Schönreden“ verzichtet, denn im ganz normalen, bürgerlichen Leben gibt es andere Einflüsse und Herausforderungen zu meistern als zum Beispiel in einem klösterlichen Leben. Die vermeintlich mehr Freiheiten sowie die Lust, Gier und jeglicher Hass wollen schließlich auch gemeistertsein, ohne Zwang und ohne Verbot, so gut wie möglich, im Fluss des Lebens und der persönlichen transformierenden Entwicklung, ganz im Sinne von: 1. Das Höhere verwandelt das Niedere, und 2. Der Weg ist das Ziel. Bahne dir deinen ganz persönlichen Pfad in die Erleuchtung, glücklich, mit Mut und Lebensfreude.

Perfektionieren kannst Du dich, wenn du es willst, immer noch hinterher, nach der Erleuchtung, denn: Nach der Erleuchtung ist in gewissem Sinne auch vor der Erleuchtung.

Die Entwicklung hat sowieso kein greifbares Ende.

„Hallo, Ich bin es, dein Unterbewusstsein, das zu Dir spricht!“

„Über all die vielen Inkarnationen hinweg, über all die vielen Lebensjahre, über all die vielen Schmerzen und Verletzungen hast du, Verstand, mich, dein Unterbewusstsein, unterdrückt und deine Seele vergessen. Betäubt hast du dich mit der Medikamentenflut der Gedanken und Mittelchen die der Verstand kreiert hat. Glaubst du für mich, dein Unterbewusstsein (als Vermittler zwischen Verstand und Seele), war da irgend etwas wirklich Heilsames darin? Die Gesundheit der Psyche ist eines höheren und so viel feineren Ursprungs, als es dein Verstandesdenken jemals erfassen oder erschaffen könnte.

Mein lieber Mensch, ich, dein Unterbewusstsein, bin dein wichtiger, großer und aufrichtiger Helfer auf deinem Weg in die Erleuchtung. Ich helfe dir, dein wahres Wesen zu entdecken. Lasse mich zu Wort kommen, lasse mich heil werden, damit ich dir mit meiner klaren, reinen Intuition, ohne Zweifel und Ängste, zunächst die klare Verbindung zu deinem wahren Wesen weisen kann.

Dabei bist du, bin ich, sind wir nicht allein. Wir haben gemeinsame Freunde und Helfer, sowohl in der materiellen, sichtbaren Welt wie auch in der geistigen, meist noch unsichtbaren, der jenseitigen Welt. Meine emotionale Wahrnehmungsfähigkeit umfasst beide Seiten.

Erschrick jetzt nicht, ich werfe dir nichts vor. Lass mich dir aber bitte etwas mitteilen, sowie ich es kann, mit meinem Bauchgehirn, in dem deine Gefühlserlebnisse gespeichert sind.

Bitte öffne dein Herz zunächst für mich, höre und heile:

Ich fühle mich von dir bevormundet. Ja, ich, dein Gefühlskörper, dein Unterbewusstsein ich fühle mich von dir, Verstandesmensch, oftmals bevormundet! Du meinst immer, alles besser zu wissen und vergisst dabei auf mich und deine Gefühle zu achten. Mit Regelmäßigkeit und unter Volldampf fährst du seit unzählig vielen Jahren über mich hinweg, als sei ich nicht so wichtig und wertvoll wie Du! Meine Ängste ignorierst du, anstatt sie heil werden zu lassen. Wie oft behauptest du zu Beispiel, du hättest keine Angst und lässt mich dabei aus Angst vor der Angst erst gar nicht zu Worte kommen?

Ist nicht irgendwie jedes Verlangen nach Sicherheit und Versicherung eine Art Verschleierung von Ängsten?

Nun bin ich der vollen Überzeugung, dass du es nicht aus Boshaftigkeit tust, sondern vielmehr aus Unwissenheit. Die lange Zeit, in der du mich und dein wahres Wesen ignoriert hast, hast du, Verstandesmensch, vergessen, dass wir zusammengehören und, für unser Gesundsein, einander brauchen.