Wissenschaftliche Arbeiten schreiben - Wolfgang Winter - ebook

Wissenschaftliche Arbeiten schreiben ebook

Wolfgang Winter

4,0

Opis

Wer nur selten mit wissenschaftlichen Texten in Berührung kommt, dem geben Zitierregeln, passende Formulierungen oder statistische Ausführungen meist Rätsel auf. Um solche Texte zu schreiben, bedarf es einiger Vorbereitung. Damit man damit nicht unnötig Zeit verschwendet, hat Wolfgang Winter dieses Buch geschrieben, in dem alle relevanten Regeln versammelt sind. Mittlerweile in der dritten Auflage und um die Regeln für Bachelor- und Masterarbeiten erweitert, ist dieses Buch die optimale Anleitung für angehende Akademiker.

Ebooka przeczytasz w aplikacjach Legimi na:

Androidzie
iOS
czytnikach certyfikowanych
przez Legimi
czytnikach Kindle™
(dla wybranych pakietów)
Windows
10
Windows
Phone

Liczba stron: 92

Odsłuch ebooka (TTS) dostepny w abonamencie „ebooki+audiobooki bez limitu” w aplikacjach Legimi na:

Androidzie
iOS
Oceny
4,0 (1 ocena)
0
1
0
0
0



Wolfgang Winter

Wissenschaftliche Arbeiten schreiben

Wolfgang Winter

Wissenschaftliche Arbeiten schreiben

HausarbeitenSeminar- und ProjektarbeitenBachelor- und MasterarbeitenDissertationen

Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek

Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie. Detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.de abrufbar.

Für Fragen und Anregungen:[email protected]

4. Auflage 2014 © 2010 by Redline Verlag, ein Imprint der FinanzBuch Verlag GmbH, München Nymphenburger Str. 86 80636 München Tel.: 089-651285-0 Fax: 089-652096

Alle Rechte, insbesondere das Recht der Vervielfältigung und Verbreitung sowie der Übersetzung, vorbehalten. Kein Teil des Werkes darf in irgendeiner Form (durch Fotokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren) ohne schriftliche Genehmigung des Verlages reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme gespeichert, verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden.

Korrektorat: Katrin Schlechtriemen, Gießen Umschlaggestaltung: ZERO Werbeagentur GmbH, München

ISBN Print 978-3-86881-540-5ISBN E-Book (PDF) 978-3-86414-035-8ISBN E-Book (EPUB, Mobi) 978-3-86414-659-6

Weitere Infos zum Thema

www.redline-verlag.de Gerne übersenden wir Ihnen unser aktuelles Verlagsprogramm

Inhalt

Ausgangslage und ThemenformulierungKernanforderungen an wissenschaftliche ArbeitenHauptunterschiede wissenschaftlicher ArbeitenThema und ThemenformulierungHow to shoot an elephant .Kriterien zur ThemenformulierungFunktionen eines Untertitels .GliederungAnforderungen an eine GliederungUnterstützung oder tödliche HilfeMustergliederung als EinstiegshilfeArbeitsblatt »Meine Gliederung«Problemstellung und ZielsetzungSinn und Zweck einer ProblemstellungProblemstellung als Weichenstellung und BewertungskriteriumTextbeispiel zur ProblemstellungArbeitsblatt »Meine Problemstellung«Aufgaben und Bestandteile einer ZielsetzungZielsetzung als Weichenstellung und BewertungskriteriumÜbung zu Problemstellung und ZielsetzungÜbungsblatt zu Problemstellung und ZielsetzungArbeitsblatt »Meine Zielsetzung«VorgehensweiseBegriffsabgrenzungenIdentifikation relevanter BegriffePlatzierung von BegriffsabgrenzungenWissenschaftlicher Tiefgang bei BegriffsabgrenzungenÜbung zur BegriffsabgrenzungÜbungsblatt zur BegriffsabgrenzungArbeitsblatt »Meine Begriffsabgrenzungen«Theoretischer BezugsrahmenGrundidee und Funktion eines BezugsrahmensArbeitsblatt »Mein Bezugsrahmen«LeserführungLogik der ArgumentationLeserführung durch TextLeserführung durch GrafikenDas AbschlusskapitelNoch Fragen?Übung zum AbschlusskapitelÜbungsblatt zum AbschlusskapitelArbeitsblatt »Mein Abschlusskapitel«FormaliaAufbau und Layout des GesamtdokumentesInhaltsverzeichnis (und Inhaltsübersicht)Abbildungs-, Tabellen- und AbkürzungsverzeichnisZitierweise und Integration von QuellenLiteraturverzeichnisLiteraturrecherche .

Ausgangslage und Themenformulierung

Bei einem Großteil der zu schreibenden wissenschaftlichen Arbeiten handelt es sich um Texte, die im Rahmen eines Studiums, einer wissenschaftlichen Aus- und Weiterbildung o. Ä. zu erstellen sind. Damit befindet sich die Autorin bzw. der Autor unmittelbar in einer Prüfungssituation, für die seitens der Studieneinrichtung (Universität, Duale Hochschule, Fachhochschule, etc.) in der Regel mehr oder weniger genaue, in jedem Fall aber offizielle Vorgaben definiert sind. Ausgangspunkt ist dabei stets eine entsprechende Formulierung, wie sie in dieser oder nahezu identischer Form in fast jeder Prüfungsordnung anzutreffen ist:

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!