Schluss mit Angst und Panik! - Alexander Stern - ebook

Schluss mit Angst und Panik! ebook

Alexander Stern

0,0
34,99 zł

Opis

Angst ist in ihren unterschiedlichen Ausprägungen eines der am häufigsten diagnostizierten psychischen Probleme im 21. Jahrhundert. Trotzdem dauert es meist leider immer noch sehr lange, bis die Betroffenen Rat und Hilfe erhalten. In diesem Buch finden Sie eine Reihe von Tipps und hilfreichen Ratschlägen, die anderen Menschen mit einer Angststörung geholfen haben, besser mit ihrer Angst umzugehen oder sie zu überwinden. Einige Tipps sind dazu gedacht, Ihnen in akuten Angstsituationen zu helfen, andere zielen auf längerfristige Veränderungen ab, die nicht innerhalb einiger Tage oder Wochen zu erreichen sind. Geben Sie nicht auf. Angststörungen können behandelt und aufgelöst werden. Dieses Buch kann Ihnen dabei helfen.

Ebooka przeczytasz w aplikacjach Legimi lub dowolnej aplikacji obsługującej format:

EPUB
MOBI

Liczba stron: 84




Titel

Schluss mit

Angst & Panik

Tipps und Hilfe für Betroffene

Alexander Stern

(c) 2010 - 2013 - Zebrabuch

www.zebrabuch.de

2. Auflage - Januar 2013

Cover-Foto:

© Jupiter Images

Inhaltsverzeichnis

Titel

Inhaltsverzeichnis

Hinweise

Worum geht es?

Ängste und Angststörungen

Normale oder krankhafte Angst?

Sind Angststörungen heilbar?

Formen der Angst

Generalisierte Angststörung

Panikattacken

Agoraphobie

Isolierte oder spezifische Phobien

Posttraumatische Belastungsstörung

Häufige Befürchtungen und Fragen

Habe ich eine schwere körperliche Krankheit?

Werde ich jetzt verrückt?

Ich verliere die Kontrolle

Notfallaktionen während einer Panikattacke

Tipps und Hilfen

Behandeln Sie sich gut!

Spüren Sie erlernte störende Verhaltensmuster auf

Durchschauen Sie Ihre Illusionen

Entwickeln Sie ein Frühwarnsystem für negative Gedanken

Unterbrechen Sie negative Gedankenspiralen

Wenden Sie die Gedankenstopp-Methode an

Ersetzen Sie negative Gedanken durch realistische

Betrachten Sie die Angst nicht als Ihren Feind

Stellen Sie keine unrealistischen Ansprüche an sich selbst (und andere)

Sprechen Sie nicht mit jedem über Ihre Angst

Vertrauen Sie sich der richtigen Person an

Machen Sie den Realitäts-Check

Seien Sie nicht abergläubisch

Stellen Sie sich der Angst

Seien Sie Ihr bester Freund

Bleiben Sie in Bewegung

Entdecken Sie Spiritualität in Ihrem Leben

Überwinden Sie Ihre Angst durch Achtsamkeit

Atmen Sie richtig

Erlernen Sie eine Entspannungstechnik

Entspannungstraining muss trainiert werden

Die Progressive Relaxation (PR)

Anleitung zur Progressiven Relaxation

Kurzformen der Progressiven Muskelentspannung

Gehen Sie vorsichtig mit Medikamenten um

Bleiben Sie beschäftigt

Setzen Sie sich Ziele!

Lachen Sie mal wieder!

Ignorieren Sie Nachrichtensendungen!

Beruhigen Sie sich selbst

Fassen Sie Ihre Angst in Worte

Machen Sie sich keine (überflüssigen) Sorgen über die Zukunft

Kontakt

Hinweise

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Tipps und Ratschläge in diesem Buch ersetzen nicht den Besuch beim Arzt. Sie sollten bei anhaltenden oder immer wieder auftretenden Angstgefühlen in jedem Fall einen Arzt aufsuchen. Dieser kann klären, ob es möglicherweise notwendig ist, dass Sie Medikamente einnehmen und/oder eine Therapie beginnen.

Auch wenn Sie bemerken, dass sich Ihre Stimmung grundlegend verändert, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Angst kann zum Beispiel auch ein Begleitsymptom einer Depression sein.

Der Arzt kann auch abklären, ob der Angstsymptomatik unter Umständen eine organische Erkrankung (z. B. eine Schilddrüsenüberfunktion) zugrunde liegt.

Alle in diesem Buch enthaltenen Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Richten Sie sich also im Zweifelsfall immer nach den Anweisungen, die Ihr Arzt Ihnen gegeben hat.

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!