Italien für Flashpacker - Christian Bode - ebook

Italien für Flashpacker ebook

Christian Bode

0,0

Opis

Individuelles Reisen kann so vielseitig sein! Begleiten Sie die Autoren des Reiseblogs "Reisefanten.de" auf einem wundervollen Roadtrip durch Italien. Angesprochen werden hierbei Reisefreudige, Individualtouristen und Freunde von Roadtrips gleichermaßen. Die Reisefanten bewegen sich dabei abseits der bekannten Touristenpfade und geben ihre Erfahrungen und Erlebnisse in zahlreichen Kurzberichten weiter. Dieses eBook richtet sich außerdem an all diejenigen, die es bisher noch nicht gewagt haben, eine Individualreise oder einen Roadtrip auf eigene Faust zu unternehmen. Die vielen Tipps und Ratschläge in diesem Buch lassen diese Art von Reisen für jeden möglich werden und bieten ausreichend Inspiration für die eigene Italienreise.

Ebooka przeczytasz w aplikacjach Legimi na:

Androidzie
iOS
czytnikach certyfikowanych
przez Legimi
czytnikach Kindle™
(dla wybranych pakietów)
Windows
10
Windows
Phone

Liczba stron: 77

Odsłuch ebooka (TTS) dostepny w abonamencie „ebooki+audiobooki bez limitu” w aplikacjach Legimi na:

Androidzie
iOS



Italien für Flashpacker. Mediterraner Roadtrip für Individualreisende.

Reisefanten

Copyright 2014-15, Reisefanten (Christian Bode & Christiane Eckern GbR)

Vorwort

Liebe Leser,

es freut uns sehr, dass ihr euch für dieses eBook entschieden habt, das euch das wunderschöne Italien etwas näherbringen soll. Wir haben, als wir unseren Reiseblog gestartet haben, noch nicht wirklich im Auge gehabt, dass ein solches elektronisches Buch einmal daraus entstehen könnte. Nachdem wir jedoch die vielen Ereignisse und Stationen, die wir im Rahmen unserer achttägigen Italien-Reise in unserem Blog niedergeschrieben hatten, hat sich bei dieser Sammlung geradezu eine Zusammenfassung und Ergänzung in Form eines Buches aufgedrängt. Was ihr nun vor euch habt, ist aber nicht einfach nur ein Zusammenkopieren der Beiträge, die es auch online bereits in voller Länge gibt, sondern wir haben noch einiges an Inhalten ergänzt, so dass ihr nun einen deutlichen Mehrwert habt, wenn ihr dieses eBook in euren Händen (bzw. auf den eReadern) haltet.

Wenn man sich den großen Markt der Reiseführer ansieht, kann und will dieses eBook gar nichts mit unzähligen Fakten und einer erschlagenden Anzahl an Wissensbruchstücken konkurrieren. Dieses Buch ist vielmehr die Dokumentation eine exemplarische Reise durch das schöne Mittelmeerland, welche wir mit dem Mietwagen gemacht und im Anschluss ausführlich beschrieben haben. So oder so finden sich in den einzelnen Kapiteln neben tagesgenauen Beschreibungen unserer Stationen auch zahlreiche Tipps und Tricks, die nicht nur unsere, sondern jede Italienreise zu einem wundervollen Erlebnis werden lassen. Wissen ist schließlich Macht und mit unseren Tipps geben wir euch genau dies an die Hand.

Wir wünschen euch nun viel Spaß beim Nacherleben unserer Reise und freuen uns darauf, von euch zu hören. Entweder als Rezension zu diesem eBook auf der Plattform eurer Wahl oder als Kommentar auf unserem Reiseblog unter www.reisefanten.de. Wenn euch unsere Berichte oder dieses eBook gefallen haben, könnt ihr dies auch gerne auf unserer Facebook Fanpage kundtun. Einfach auf „gefällt mir“ klicken oder uns einen schönen Kommentar hinterlassen - wir freuen uns über jede Anregung!

Und nun viel Vergnügen mit unserer wunderschönen Italien-Rundreise!

Christian & Christiane von den Reisefanten

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Inhaltsverzeichnis

Wer wir sind

Flashpacker - Was ist das?

Überlegungen vor der Reise

Unsere wunderbare Rundreise durch Italien

Bestenliste - Die tollsten Stationen unserer Italienreise

Ankunft am Flughafen Bergamo

Autofahren in Italien

Hotel Ibis Styles Milano Agrate Brianza

Ein Abendessen im Rossopomodoro

Ein schöner Tag in Mailand

Genua, die italienische Hafenstadt

Leckere Pizza auf dem Piazza del Erbe

Chiavari - die verschlafene Strandgemeinde in Ligurien

Carrara - die Stadt des Marmors

Der Betonturm von Marina di Massa

Das sehenswerte Lucca

Montecatini Terme

Hotel Montebello in Montecatini Terme

Auf der Landstraße durch die Toskana

Florenz - Die vermeintliche Perle der Toskana

Bologna, die Heimat der Bolognese

Hotel Relais Bellaria in Bologna

Hotel Elite in Mestre

Venedig - Die Allerdurchlauchteste

Hotel Borghetti nahe Verona

Verona - die Stadt der Oper

Entlang des Gardasees

Auf der Panoramastraße nach Tignale

Hotel Garni Al Poggio in Piovere am Gardasee

Die leckerste Pizza unserer Italienreise

Tignale, ein süßes Bergdorf am Gardasee

Alle Tipps für euren Urlaub in Italien

Die Kosten unserer Italien-Reise

Unsere Packliste für die Autoreise durch Italien

Nachwort

Impressum

Wer wir sind

Die Reisefanten, das sind wir, Christian und Christiane, zwei leidenschaftliche Reisende. Unseren Reiseblog haben wir im Sommer/Herbst 2014 gestartet und berichten seitdem aufwww.reisefanten.de schwerpunktmäßig über Reisen nach Europa, Asien und Nordamerika. Unsere Zielgruppe sind dabei die sogenannten Flashpacker. Die Berichterstattung der Reisefanten liegt bevorzugt in den Bereichen Auto- und Städtereisen, Hotelbewertungen, Wellness, Food und Landschaft.

Auf Reisefanten.de veröffentlichen wir alle drei Tage einen neuen Blog-Artikel über ausschließlich von uns selbst gemachte Reisen. Ergänzend zu diesen Berichten und unserer Kommunikation in den Sozialen Medien verfassen wir zu unseren längeren Reisen umfangreiche eBooks, die in den bekannten Stores zu kaufen sind. Weitere Informationen zu unseren eBooks findet ihr unter

http://www.reisefanten.de/ebooks

Wir als Reisefanten sind wirklich oft und gerne unterwegs. Die dabei gemachten Erfahrungen und Erlebnisse teilen wir gern mit euch durch unsere zahlreichen Beiträge im Blog und in den Sozialen Medien.

Unser Motto ist, dass jeder traumhafte Reisen auch zu kleinen Preisen unternehmen kann - man muss halt eben nur wissen, wie. Und genau dabei helfen wir euch.

Flashpacker - Was ist das?

Wir sind auf unseren Reisen gerne mit dem Rucksack unterwegs - die traditionellen Backpacker, die in Budget-Unterkünften im Mehrbettzimmer unterkommen und mit recht kleinem Budget reisen, sind wir jedoch nicht. Vielmehr wählen wir den Rucksack, da dieser uns das Reisen deutlich erleichtert und uns flexibel bleiben lässt - unabhängig davon, ob wir mit oder ohne Auto unterwegs sind.

Wir sind dabei auf unseren Reisen als sogenannte Flashpacker unterwegs. Flashpacker sind Individualreisende zwischen 25 und 40 Jahren, die sich das gewisse Maß an Komfort leisten können, aber dennoch preisbewusst reisen. Auf ihren Reisen um die Welt machen sie gerne ihr eigenes Ding und sind dabei gerne an mehr als nur einem Ort. Sie erleben Abenteuer, entdecken fremde Länder und Kulturen und genießen dennoch bewusst die Annehmlichkeiten des modernen, vernetzten Lebens.

Überlegungen vor der Reise

Die Planung und Vorbereitung unserer ersten Mietwagenrundreise durch Italien war gar nicht so schwer. Und mit unseren Tipps könnt auch ihr einen tollen und preiswerten Urlaub in Italien erleben. In diesem Kapitel geben wir euch Tipps zur wesentlichen Planung eurer Reise und berichten von unseren Erfahrungen.

1. Wie reise ich am besten nach Italien?

Die grundlegende Frage, mit der sich jeder Reisende beschäftigt, lautet: wie komme ich nach Italien? Für die Anreise gibt es mehrere Optionen:

mit dem eigenen PKW

mit dem Mietwagen

mit per Bahn

mit dem Flugzeug

Neben der zeitlichen Komponente spielt hier natürlich auch der Preis für die Anreise eine Rolle. Die Anreise mit dem eigenen PKW stellt insofern einen Vorteil dar, dass man vor Ort stets mobil ist. Je nach Wohnlage sollte man die Fahrtzeit an den Urlaubsort jedoch nicht unterschätzen. Gerade in der Hauptreisezeit in den Sommerferien ist der Stau auf den deutschen und auf den italienischen Autobahnen vorprogrammiert. Die Anreise wird dadurch verlängert und die Nerven strapaziert. Wer als Familie unterwegs ist und mit viel Gepäck reist, für den könnte sich die Anreise mit dem PKW dennoch lohnen, denn der Komfort ist an dieser Stelle nicht zu leugnen.

Wer keinen eigenen PKW besitzt aber dennoch gerne mit dem Auto anreisen möchte, der hat die Möglichkeit mit einem Mietwagen. Je nach Wohnlage sollte man aber auch hier die Fahrtzeit und die damit verbundenen Kilometer nicht verachten und bei der Mietwagenauswahl darauf achten, dass genügend Freikilometer enthalten sind, damit bei der Mietwagenrückgabe nicht das böse Erwachen kommt. Weitere Tipps unter '3. Wie buche ich einen Mietwagen?'

Verbindungen mit der Bahn gibt es ebenfalls nach Italien. Insbesondere aus dem Süden Deutschlands bietet sich die Anreise mit der Bahn an. Aufgrund der recht hohen Ticketpreise haben wir uns mit dieser Option jedoch nicht weiter beschäftigt.

Die Anreise mit dem Flugzeug bietet für uns die optimale Anreisemöglichkeit nach Italien. Der zeitliche Vorteil und die stressfreie Anreise sind die Argumente, die uns überzeugten. Neben den Linienflügen von vielen deutschen Flughäfen bieten auch viele Billigflieger Verbindungen nach Italien an. Je nachdem, welche Region Italiens man bereisen möchte, wählt man den nächstgelegenen Flughafen aus. Gerade bei den Billigfluggesellschaften kann man zu sehr günstigen Preisen anreisen. Noch günstiger ist es, wenn man auf die Aufgabe eines Gepäckstücks verzichtet und mit einem Handgepäckstück reist. Gerade bei Kurzreisen von bis zu einer Woche haben wir die Erfahrung gemacht, dass ein Handgepäckstück ausreichend ist. Bei vielen Billigfluggesellschaften darf man bis zu 10 kg als Handgepäck mitnehmen. Und einen enormen Vorteil hat das Reisen mit Handgepäck: man muss nicht auf sein Gepäck warten!

Unser Handgepäcktipp

Wir reisen innerhalb Europas fast ausschließlich nur mit Handgepäck. Unser Begleiter bei diesen Reisen ist stets der CabinMax. Dieser praktische Rucksack erfüllt die Höchstmaße für zugelassenes Handgepäck der Fluggesellschaften. Durch sein geringes Eigengewicht und der guten Größe, kann man selbst bei der Reise mit Handgepäck mehr mitnehmen, als man im ersten Moment denkt. Weitere Informationen hierzu gibt es in unserem Blogartikel unter

www.reisefanten.de/equipment/cabinmax-der-beste-rucksack-fuers-handgepaeck

2. Wie finde ich den günstigsten Flug?

Die Flüge kann man sowohl direkt auf den Seiten der Airlines buchen, als auch über Metasuchmaschinen wiewww.swoodoo.deoderwww.skyscanner.deprüfen und auf entsprechenden Flug-Webseiten buchen. Bei den Billigairlines buchen wir immer direkt, da wir über die Metasuchmaschinen noch keinen preislichen Vorteil feststellen konnten.

Statistiken zeigen, dass man rund 90 Tage vor dem geplanten Abflug den günstigsten Flugpreis erzielen kann. Unsere Erfahrungen, insbesondere mit den Billigfluggesellschaften, decken sich damit nicht so ganz. Wir haben festgestellt, dass man gerade bei Billigfluggesellschaften sparen kann, wenn man weit im voraus bucht. Weitere Preisvorteile können sich ergeben, wenn es Angebote auf bestimmte Flugstrecken gibt. Ansonsten können wir empfehlen, die Flugpreise über einen gewissen Zeitraum zu beobachten und auch mal zu prüfen, wie sich die Flugpreise zu anderen Zeiten (z.B. eine Woche / einen Monat früher oder später) verhalten, um ein Gefühl einen angemessenen Flugpreis zu erhalten. Flüge an den Wochenenden sind meist teurer als Flüge unter der Woche. Sofern man die Möglichkeit hat und ausweichen kann, bietet sich weiteres Sparpotenzial.

3. Wie buche ich einen Mietwagen?

Den Mietwagen für eure Rundreise durch Italien könnt ihr bereits bequem von zu Hause aus im Internet buchen. Auch hier gibt es wieder neben den direkten Seiten der Autovermieter Metasuchmaschinen. Über http://www.billiger-mietwagen.de haben wir bereits vor Abflug einen Mietwagen gebucht. Da es unsere erste Rundreise durch Italien war entschieden wir uns bei der Mietwagenauswahl für folgende Punkte: