30 Minuten Wirkungsvolle Marketing-Events - Cristián Gálvez - ebook

30 Minuten Wirkungsvolle Marketing-Events ebook

Cristián Gálvez

0,0

Opis

Immer mehr Unternehmen nutzen Marketing-Events als wirkungsvolles Mittel ihrer Unternehmenskommunikation, um Kunden oder die breite Öffentlichkeit direkt zu erreichen. Dieses Buch soll Ihnen die psychologischen Wirkungsmechanismen, den kreativen Prozess und die Inszenierung von Events näherbringen. Sie erfahren, wie Sie Ihr eigenes Event-Konzept umsetzen, allen Abläufen die richtige Dramaturgie verleihen und Ihre Kunden emotional bewegen und begeistern können.

Ebooka przeczytasz w aplikacjach Legimi na:

Androidzie
iOS
czytnikach certyfikowanych
przez Legimi
czytnikach Kindle™
(dla wybranych pakietów)
Windows
10
Windows
Phone

Liczba stron: 72

Odsłuch ebooka (TTS) dostepny w abonamencie „ebooki+audiobooki bez limitu” w aplikacjach Legimi na:

Androidzie
iOS



Cristián Gálvez

30 Minuten

WirkungsvolleMarketing-Events

Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek

Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://dnb.d-nb.de abrufbar.

Umschlaggestaltung: die imprimatur, Hainburg

Umschlagkonzept: Martin Zech Design, Bremen

Lektorat: Dr. Sandra Krebs, GABAL Verlag GmbH, Offenbach

© 2013 GABAL Verlag GmbH, Offenbach

Das E-Book basiert auf dem 2013 erschienenen Buchtitel “30 Minuten Wirkungsvolle Marketing-Events” von Cristián Gálvez, ©2013 GABAL Verlag GmbH, Offenbach

Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlags.

Hinweis:

Das Buch ist sorgfältig erarbeitet worden. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Weder Autor noch Verlag können für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den im Buch gemachten Hinweisen resultieren, eine Haftung übernehmen.

ISBN Buchausgabe: 978-3-86936-488-9

ISBN epub: 978-3-86200-877-3

In 30 Minuten wissen Sie mehr!

Dieses Buch ist so konzipiert, dass Sie in kurzer Zeit prägnante und fundierte Informationen aufnehmen können. Mithilfe eines Leitsystems werden Sie durch das Buch geführt. Es erlaubt Ihnen, innerhalb Ihres persönlichen Zeitkontingents (von 10 bis 30 Minuten) das Wesentliche zu erfassen.

Kurze Lesezeit

In 30 Minuten können Sie das ganze Buch lesen. Wenn Sie weniger Zeit haben, lesen Sie gezielt nur die Stellen, die für Sie wichtige Informationen beinhalten.

• Alle wichtigen Informationen sind blau gedruckt.

 

• Zahlreiche Zusammenfassungen innerhalb der Kapitel erlauben das schnelle Querlesen.

• Ein Fast Reader am Ende des Buches fasst alle wichtigen Aspekte zusammen.

Inhalt

Vorwort

1. Marketing-Events schaffen Emotionen

Alles Event

Praxisblick

Die Psychologie kreativer Events

2. Briefing

Die Basis für den Erfolg

Fünf Kernfragen

3. Der kreative Produzent

Partnersuche

Prozess

Techniken

4. Der ausführende Produzent

Das High Concept

Pre-Production-Meetings

Wer tritt auf?

5. Inszenierung

Inszenierungsgrundlagen

Inszenierungstipps

Abläufe

Fast Reader

Weiterführende Literatur

Vorwort

„Sie sind eine Art professionelles Mietmaul mit viel Inhalt und einer Riesenportion Mehrwert“, sagte vor einigen Jahren ein Eventgast zu mir. Und trotz meiner anfänglichen Irritation musste ich ihm irgendwie recht geben. Seit über 20 Jahren halte ich fast täglich und mit viel Leidenschaft meinen Kopf hin – als Motivationsredner und Moderator. Ob internationale Automobilpräsentation irgendwo in Europa, Motivationsevent auf der Zugspitze oder unzählige Messeshows auf einer der vielen Leitmessen – meistens lebe ich aus dem Koffer. Darüber hinaus berate und begleite ich Unternehmen in Sachen Live-Kommunikation. Früher als Inhaber einer Eventagentur, heute als engagierter Querdenker.

Warum erzähle ich Ihnen das? Vor Ihnen liegt ein Praxisbuch. Es ist nur eine Wahrheit – meine Wahrheit. Wer seit über zwei Jahrzehnten mit viel Leidenschaft auf Unternehmensbühnen steht und in die Gesichter der Eventgäste schaut, sammelt Erfahrungen. Schmerzhafte und freudvolle.

Marketing-Events sorgen für neues Wissen, neue Erfahrungen, neue Gedanken, neue Gefühle und neues Handeln. Menschen suchen nach dem persönlichen Dialog, dem Miteinander und der physischen Nähe. Nichts hinterlässt in der Marketingkommunikation nachhaltigeren Eindruck als die kraftvolle Energie eines durchdachten Events. Ein schönes Tagesgeschäft.

Dieses Buch soll Ihnen die psychologischen Wirkungsmechanismen, den kreativen Prozess und die Inszenierung wirkungsvoller Marketing-Events näherbringen. In spätestens 30 Minuten wissen Sie,

• wie Sie Ihr eigenes Eventkonzept umsetzen,

• allen Abläufen die richtige Dramaturgie verleihen und

• Ihre Kunden emotional bewegen und begeistern können.

Ein großes Danke sage ich den vielen Agenturen, Automobilkonzernen, Pharma-, IT-, Telekommunikations- und Versicherungsunternehmen, den unzähligen kleinen und mittelständischen Unternehmen, den Banken und Dienstleistern, die mir seit vielen Jahren ihr Vertrauen schenken. Ohne meine Kunden gäbe es dieses Buch nicht. Es sind vor allem die mutigen Querdenker in den Agenturen und Unternehmen, die Marketing-Events als Kommunikationstool etabliert haben.

Als großer Anhänger der direkten Wirtschaftskommunikation freue ich mich, wenn wir uns persönlich begegnen. Entweder im Rahmen der vielen Branchen-events, bei einer meiner öffentlichen Vortragsveranstaltungen oder in der virtuellen Welt.

Auf gute Begegnungen!

Cristián Gálvez

www.galvez.de

1. Marketing-Eventsschaffen Emotionen

Marketing-Events schaffen Emotionen. Emotionen schaffen Veränderung. Wer heute auf die vielfältigen Möglichkeiten der Live-Kommunikation setzt, der weiß, dass kein anderes Marketinginstrument so intensiv und direkt Menschen informiert, bewegt und begeistert. Events lassen uns Marken nicht nur von außen erleben, wir werden bestenfalls selbst Teil eines Markenerlebnisses. Aber was genau ist Eventmarketing? Und vor allem, welche psychologischen Gesetzmäßigkeiten machen aus einem Event ein wirkungsvolles Event? Darum geht es in diesem Kapitel.

1.1 Alles Event

Die Begrifflichkeiten rund um das Eventmarketing sind so vielfältig wie die Spielmöglichkeiten dieses Marketinginstruments. Die einen sprechen von „Eventmarketing“ und schreiben es mal mit und mal ohne Bindestrich. Die anderen bevorzugen die Begriffe „Live-Kommunikation“, „Live-Marketing“ oder auch „Face-to-Face-Kommunikation“. Und selbst der Duden kann sich nicht entscheiden, ob es nun der oder das Event heißt. Da sich dieses Buch des kreativen Prozesses annimmt, wird im Folgenden die neutrale Form verwendet.

Klassischerweise wird das Event innerhalb des Marketing-Mix der Kommunikationspolitik zugeordnet. Deshalb nennt man es auch „Marketingevent“. Eine häufig zitierte Definition bietet Oliver Nickel:

Mit Marketingevents werden im Auftrag inszenierte Ereignisse (Themen) bezeichnet, die im Hinblick auf das Unternehmen oder Marken das zentrale Ziel haben, den Teilnehmern Erlebnisse zu vermitteln bzw. bei diesen Emotionen auszulösen, und die gleichzeitig geeignet sind, zur Durchsetzung der Marketingstrategie, d. h. zum Aufbau von Unternehmens- und Markenwerten, oder untergeordneten Marketingzielen einen positiven Beitrag zu leisten. (Eventmarketing, Seite VIII)

Der Dachverband der Direkten Wirtschaftskommunikation FAMAB, der den unterschiedlichsten Unternehmen der Branche eine organisatorische Heimat bietet, spricht von „Marketing-Events“ und definiert diese als Ereignisse, die der nachhaltigen Vermittlung von Botschaften – meist strategischen – dienen.

Event-Kategorien

Es scheint, als wäre jede außeralltägliche Erfahrung im Unternehmen ein Event. Weihnachtsfeiern, Management-, Vertriebs- und Kundentagungen, Pressekonferenzen, Seminare, Mitarbeiterverabschiedungen und Produktpräsentationen – sobald Menschen in Unternehmen zusammenkommen, fällt der Begriff Event.

In der Praxis werden Events in der Regel nach Anlass (Produkteinführung, Jubiläum etc.), Format (Arbeitstagung, Teamaktivität etc.) und Zielgruppe unterschieden. Der FAMAB unterscheidet aufgrund der Zielgruppe.

Einmal im Jahr verleiht er den Event-Oscar für die besten Marketing-Events. Meistens im November trifft sich das Who’s who der Live-Kommunikation zur Verleihung des EVA-Awards. Diese Veranstaltung spiegelt nicht nur den aktuellen Stand der Branche wider, sie ist auch maßgebend für die Kategorien, in welchen die Preise verliehen werden, und schafft Orientierung.

Demnach unterscheidet man folgende Kategorien:

• Die sogenannten Corporate-Events setzen den Schwerpunkt auf die Business-to-Business-Kommunikation. Hier richtet sich die Unternehmenskommunikation nicht an die Öffentlichkeit, sondern an Kunden, Mittler oder Händler. Produkteinführungen, Hauptversammlungen, Partnertagungen und Ähnliches kämpfen hier um den goldenen Apfel.

• Die Public-Events haben die breite Öffentlichkeit im Visier. Imagesteigerung und Informationsvermittlung lautet hier das Ziel. Die Red-Bull-Flugtage sind ein populäres Beispiel für diese Art von Events.

• Consumer-Events wenden sich gezielt an Verbraucher. Von der Verkostung im Supermarkt um die Ecke bis hin zum längsten Laufsteg Deutschlands auf dem Berliner Kurfürstendamm fällt so ziemlich alles in diese Kategorie, was der direkten Absatzförderung von Konsumgütern oder Dienstleistungen hilft.

• Charity-, Social- oder Cultural-Events gewinnen in Zeiten der Corporate Responsibility an Bedeutung. Fan-Feste, Kulturveranstaltungen und Eröffnungen von Großereignissen, die erst durch die Kommunikationsetats der Unternehmen ermöglicht werden, dienen zunächst nicht der direkten Absatzförderung. Sie sind vielmehr eine kreative Spielwiese, die fast immer die berührendsten Events zur Folge hat.

• Marketingstrategen legen ihr Augenmerk gerne auf die Kategorie der 360-Grad-Kampagnen. Diese Events überzeugen vor allem durch die Vernetzung unterschiedlichster Kommunikationsmaßnahmen. Das Live-Event ist dabei der integrale Bestandteil einer ganzheitlichen Kommunikationsinszenierung. Gerade die großen Markenartikler sind hier führend.

Erlebnishungrige Zielgruppen

Ein offener Blick auf die Gesellschaft macht deutlich, warum Kommunikationsverantwortliche immer häufiger den Kontakt zu ihrer Zielgruppe verlieren. Sozialpsychologen sprechen von der Individualisierung der Gesellschaft. Jeder will irgendwie anders sein. Und wer anders ist, der will auch anders angesprochen werden. Eben individuell.

Gleichzeitig werden Produkte immer ähnlicher. Gerade die Hersteller von IT- und Telekommunikationsprodukten führen immer häufiger juristische Stellungskämpfe, um einen Hauch von Produktdifferenzierung in der Wahrnehmung der Kunden zu erzielen.

Die Informationsflut verstopft die Wahrnehmungskanäle der Zielgruppen. Die mediale Dauerbeschallung auf immer neuen Kanälen hat über die Jahre an Effizienz verloren. Print, TV, Internet, Smartphones, unzählige neue Werbeformen und das gute alte bedruckte Papier buhlen tagtäglich um die Aufmerksamkeit der gewünschten Zielgruppe. Doch in den seltensten Fällen ist diese überhaupt noch in der Lage, diese Aufmerksamkeit zu schenken.

In der Welt der unendlichen Zahlen, Daten und Fakten sehnen sich die Menschen einfach nur nach dem guten Gefühl. Nicht nur in der Kommunikation, sondern vor allem in der Freizeit. Ob Abenteuerurlaub, Wellness-oder Sporthotel – die Spaßgesellschaft sucht den permanenten Kick. Erst wenn die Freizeit zum außeralltäglichen Erlebnis wird, verspricht sie, erfüllend zu sein. Sich als Mensch lebendig zu fühlen, bedeutet für viele Reiz, Lustgewinn und Aktivität. Die Freizeitindustrie überrascht mit immer neuen Angeboten.

In der modernen Gesellschaft hat niemand mehr das Recht, andere zu langweilen. Zu groß ist das Angebot, zu intensiv der Kampf unter den Kommunikationsinstrumenten und zu schnell die Bereitschaft der Kunden, sich herauszuzappen. Die Messlatte der erlebnishungrigen Zielgruppen liegt immer höher. Während Eva ihren Adam noch mit nur einem Apfel verführen konnte, muss für die Generation Apple das Erlebnis deutlich verdichtet werden.

Mehr Effizienz