Sprechtraining für mehr Schlagfertigkeit - Matthias Nöllke - ebook

Sprechtraining für mehr Schlagfertigkeit ebook

Matthias Nöllke

0,0
14,99 zł

Opis

Dieses Short eBook beschreibt, wie Sie Ihr Sprachvermögen verbessern und Ihre Antworten beschleunigen können. Mit vielen Beispielen. Haufe Short eBooks - praktisch, schnell, günstig. Alle Inhalte aus den Short eBooks zum Thema Schlagfertigkeit finden Sie zusammengefasst im Titel "Schlagfertigkeit" von Matthias Nöllke.

Ebooka przeczytasz w aplikacjach Legimi lub dowolnej aplikacji obsługującej format:

EPUB
MOBI

Liczba stron: 36




Sprechtraining für mehr Schlagfertigkeit

Dr. Matthias Nöllke

Haufe Mediengruppe Freiburg · München

Hinweis zum Urheberrecht

Alle Inhalte dieses eBooks sind

urheberrechtlich geschützt.

Die Herstellung und Verbreitung

von Kopien ist nur mit

ausdrücklicher Genehmigung

des Verlages gestattet.

Haufe-Lexware GmbH & Co. KG, Freiburg

Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek

Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://dnb.dnb.de abrufbar

ISBN: 978-3-648-06736-9 Bestell-Nr. 01366-0708

Dr. Matthias NöllkeSprechtraining für mehr Schlagfertigkeit

© 2015, Haufe-Lexware GmbH & Co. KG, [email protected] Produktmanagement: Bettina Noé

Alle Rechte, auch die des auszugsweisen Nachdrucks, der fotomechanischen Wiedergabe (einschließlich Mikrokopie) sowie die Auswertung durch Datenbanken, vorbehalten.

Desktop-Publishing: Agentur: Satz & Zeichen

eBook-Herstellung und Auslieferung: readbox publishing, Dortmund

Inhalt

Einführung

Ihr Handwerkszeug – die gesprochene Sprache

So wird Ihre „Spreche“ schlagfertiger

Schlagfertigkeit hoch drei

So werden Sie schneller

Am Ende zurück zum Anfang

Lösungsteil

Über den Autor

Literatur

Weitere Short eBooks

Einführung

In diesem Short eBook geht es um den „Feinschliff“ im Sprechtraining. Sie erfahren, wie Sie Ihr Sprachvermögen verbessern und Ihre Antworten beschleunigen können. Sie erhalten dazu eine Vielzahl von Beispielen, auf die Sie ganz nach Belieben kontern können.

Viel Erfolg wünscht Ihnen Matthias Nöllke

Ihr Handwerkszeug – die gesprochene Sprache

Wer schlagfertig sein will, der muss gut mit Sprache umgehen können – und zwar mit der gesprochenen Sprache. Diese „Spreche“ unterscheidet sich mitunter gewaltig von der „Schreibe“. Tatsächlich sind unterschiedliche Hirnareale dafür zuständig. Das ist vielleicht auch ein Grund dafür, dass viele Menschen, die mitreißend reden können, grausig formulieren, sobald sie einen Stift in die Hände bekommen. „Schreib einfach auf, was du gesagt hast“, werden sie ermuntert, doch das ist gar nicht so einfach. Denn es handelt sich um zwei Fertigkeiten, die zwar zusammenhängen, aber doch auch eigenständig sind.

Ab jetzt Sprechtraining

Da Sie hier nicht erlernen wollen, wie man witzig schreibt, kann das nur eines bedeuten: Sie müssen Ihre schlagfertigen Antworten sprechen, aussprechen. Nicht alles, was auf dem Papier komisch wirkt, „funktioniert“ auch noch, wenn Sie es sagen. Und manche Bemerkungen, mit denen jemand einen Volltreffer landet, erscheinen seltsam oder sogar „einfallslos“, wenn man sie später nachliest.

Alle schlagfertigen Antworten, die Sie ab jetzt geben, sprechen Sie daher bitte aus. Laut und deutlich, so wie Sie das auch in der entsprechenden Situation tun würden. Oder würden Sie zu einem Zettel greifen, den Sie Ihrem Gesprächspartner überreichen?

Erst langsam, dann schnell

Vielleicht fragen Sie sich, warum wir jetzt mit dem Sprechen beginnen, während Sie vorher Ihre Antworten schriftlich ausknobeln durften. Dafür gibt es einen einfach Grund: Schreibend formulieren wir automatisch langsamer. Das hat viele Vorteile, wenn wir Schlagfertigkeit einüben wollen. Denn Training funktioniert sehr effektiv nach folgendem Prinzip: Erst machen wir die Dinge ganz langsam. Und dann machen wir sie schnell.

Sie können also sämtliche Übungen, die Sie bis hierhin schriftlich gemacht haben, noch einmal mündlich wiederholen. Sprechen Sie unbedingt „frei“, also lesen Sie nicht einfach Ihre Antwort ab. Auch wenn Sie „im Prinzip“ dasselbe sagen, was Sie auch notiert hatten, es ist ein Unterschied, ob Sie etwas schriftlich ausformulieren oder mündlich, mit „Ihren eigenen Worten“ sagen.

Pflegen Sie Ihren persönlichen Stil

Jeder von uns spricht auf eine andere Weise, das zeigt sich ja auch in dem Ausdruck: „Sagen Sie es mit Ihren eigenen Worten“. Weit mehr noch als die geschriebene Sprache ist unsere „Spreche“ etwas sehr Persönliches, das ganz zu uns gehört. Was immer Sie für schlagfertige Antworten geben, sagen Sie es immer mit „Ihren eigenen Worten“, denn eine Antwort kann noch so witzig und originell formuliert sein, wenn sie nicht zu Ihnen gehört, wird sie nie eine vergleichbare Wirkung erzielen.

Beispiel: „Mundgerecht“

In Film und Fernsehen machen sich viele Schauspieler die Sätze, die sie sprechen müssen, „mundgerecht“; das heißt, sie ändern ihren Text so um, dass er sich für sie gut sprechen lässt. Sie sollten ebenso verfahren und nur „mundgerechte“ Sätze sprechen.

So wird Ihre „Spreche“ schlagfertiger

Ihre Art zu sprechen sollten Sie nicht aufgeben. Das heißt aber nicht, dass Sie Ihre „Spreche“ nicht wesentlich schlagfertiger machen könnten. Das ist sehr wohl möglich. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie, wie das geht. Dabei wollen wir Ihnen nicht vorschreiben, wie Sie zu sprechen haben, sondern Ihnen Anregungen geben, was Sie tun können. Überlegen wir zunächst einmal: Was zeichnet eine schlagfertige „Spreche“ aus?

Sie ist knapp.

Sie ist anschaulich.

Sie ist klar strukturiert.

Sie ist witzig und humorvoll.