Die Heilige Schrift - Band III - Johannes Biermanski - ebook

Die Heilige Schrift - Band III ebook

Johannes Biermanski

0,0

Opis

Die Heilige Schrift – überarbeitete 27. Ausgabe, Band III – hat das Ziel: Alle Fälschungen aus den heutigen Bibeln (im Neuen Testament), die bisher bekannt sind, rückgängig zu machen und soweit es geht, die Verse in den Ursprung zu versetzen. In diesem Werk befindet sich „Der Hebräer Brief“ bis zum „Brief des Judas“ sowie „Das Buch ›Daniel‹ und das Buch ›Offenbarung‹“, wobei die Verse in Deutsch und Englisch geschrieben sind; sowie der Anhang mit verschiedenen Ausarbeitungen und Aussagen etc. (siehe Inhaltsverzeichnis). Es gibt eine deutsche und eine englische Ausgabe, bei denen sich die Anhänge in der gewählten Sprache befinden. Diese Ausgabe ist in Deutsch. Weitere wichtige Bestandteile, die in diesem Werk vorhanden sind, sind die Schwerpunkte „Trinitätslehre“, der „heilige Name“ unseres Gottes, der Name seines Sohnes und deren Bedeutung, die Aussagen von „Dr. Martin Luther und der Reformatoren“, die „Offiziellen Aussagen des Klerus in Rom“, „die volle Gültigkeit des Gesetzes Gottes“ sowie detaillierte Erklärungen der Reformatoren von England, Fälschungen in der Heiligen Schrift, Irrlehren, etc. Der Autor selbst wurde 1963 in Nordrhein-Westfalen geboren und hat eine Ausbildung als Groß-und Außenhandelskaufmann im Pharmagroßhandel absolviert. In seiner beruflichen Entwicklung war er selbstständig und auch als Angestellter tätig, Höhen und Tiefen ist er in seinem Leben durchgegangen. Geführt wurde er beim Studium in der Heiligen Schrift durch den Geist des alleinigen Gottes/Elohims, des Allmächtigen, dem einzigen Heiligen Vater, der im Himmel sitzt. Vieles durfte der Autor aus Gnade erkennen. Viele Irrlehren werden heute als Wahrheit an die Gläubigen und die, die Gott suchen, verkauft. Diese offiziell verkündigten Lehren widersprechen aber den deutlichen Aussagen der Heiligen Schrift und führen auf den entgegengesetzten Weg; sodass sie in Wirklichkeit den lebendigen Gott/Elohim nicht erkannt haben und das Ziel leider verfehlen: Sehet zu, daß ihr euch nicht verführen lasst, in die Irre führen lasst! In den letzten Jahren war er nach Europa verstärkt in Brasilien (Südamerika) in der Verkündigung des Wortes JAHWEH (G-ttes) tätig und hat viele Menschen mit seiner Botschaft aufgeklärt, damit diese den wahren G-tt/Elohim, seinen heiligen Namen und seinen Willen kennenlernen (2. Mose 20,2-11; 3. Mose 19 und 23 etc.). Das heißt, dass sie darüber zum Nachdenken kommen und ihre eigene Entscheidung treffen, wem sie in Wirklichkeit folgen und Ehre erweisen möchten.

Ebooka przeczytasz w aplikacjach Legimi na:

Androidzie
iOS
czytnikach certyfikowanych
przez Legimi
Windows
10
Windows
Phone

Liczba stron: 1688

Odsłuch ebooka (TTS) dostepny w abonamencie „ebooki+audiobooki bez limitu” w aplikacjach Legimi na:

Androidzie
iOS



Die Heilige Schrift

»Der Brief an die Hebräer«

bis

»Der Brief des Judas«

und

»Das Buch Daniel«

&

»Das Buch Offenbarung«

~ alle Verse in Deutsch und Englisch mit Anhang in Deutsch ~

~ 27. überarbeitete Ausgabe {d}, Band III ~

Johannes Biermanski

Ebozon Verlag

1. Auflage Oktober 2016

Copyright © 2016 by Ebozon Verlag

ein Unternehmen der CONDURIS UG (haftungsbeschränkt)

www.ebozon-verlag.com

Alle Rechte vorbehalten.

Covergestaltung: Johannes Biermanski

Layout/Satz/Konvertierung: Ebozon Verlag

ISBN 978-3-95963-298-0 (PDF)

ISBN 978-3-95963-296-6 (ePUB)

ISBN 978-3-95963-297-3 (Mobipocket)

Das Werk, einschließlich aller seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung ist ohne Zustimmung des Autors/Verlags unzulässig. Das gilt insbesondere für Veröffentlichung, Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.

Unbefugte Nutzungen, wie etwa Vervielfältigung, Verbreitung, Speicherung oder Übertragung, können zivil- oder strafrechtlich verfolgt werden.

»Da trat Petrus auf mit den Elf und redete sie mit lauter Stimme an:

"Ihr jüdischen Männer und ihr anderen alle, die ihr in Jerusalem wohnt! Dies sei euch kundgetan, und leiht meinen Worten eurer Ohr! Diese Männer hier sind nicht trunken, wie ihr meint; es ist ja erst die dritte Stunde am Tage; sondern hier erfüllt sich die Verheißung des Propheten Joel(Joel 3,1-5):

'In den letzten Tagen wird es geschehen, spricht JAHWEH, da will ich von meinem Geist auf alles Fleisch ausgießen, und eure Söhne und eure Töchter sollen weissagen, und eure jungen Leute sollen Gesichte sehen, und eure Ältesten sollen Träume haben. Und auf meine Knechte und auf meine Mägde will ich in jenen Tagen von meinem Geist ausgießen, und sie sollen weissagen. Und ich will Wunder erscheinen lassen oben am Himmel und Zeichen unten auf der Erde: Blut und Feuer und Rauchdampf.Die Sonne soll sich in Finsternis verwandeln und der Mond in Blut, ehe denn der große und herrliche Tag JAHWEH’s kommt.Dann wird es geschehen,daß ein jeder,der den Namen JAHWEH's anruft,gerettet wird.'"

"Ihr Männer von Israel, hört diese Worte: Jahschua von Nazareth, den Mann, von Elohim(G-tt)an euch erwiesen durch Machttaten, Wundern und Zeichen, die Elohim(G-tt)durch ihn in eurer Mitte getan hat, wie ihr selbst wißt, bei euch beglaubigt ist, - diesen Mann, der nach dem festgesetzten Ratschluß und der Vorherbestimmung Elohims(G-ttes)durch Verrat preisgegeben worden war, habt ihr genommen durch die Hände der Gesetzlosen, und ihn angeheftet und getötet. Den hat JAHWEH auferweckt, indem er die Wehen des Todes löste, weil er ja unmöglich vom Tode festgehalten werden konnte. Denn David spricht mit Bezug auf ihn(Ps. 16,8-11):

'Ich habe JAHWEH allezeit vorgesetzt vor meinen Augen; denn er steht mir zur Rechten, damit ich nicht wanke. Darum ist mein Herz fröhlich, und meine Zunge frohlockt; denn auch mein Fleisch wird ruhen in der Hoffnung. Denn du wirst meine Seele nicht im Totenreich belassen und nicht zugeben, daß dein Heiliger die Verwesung sehe. Du hast mir die Wege des Lebens kundgetan; du wirst mich mit Freude erfüllen vor deinem Angesicht.'“

"Ihr Männer, liebe Brüder! Ich darf mit Freimut zu euch von unserem Stammvater David reden: er ist gestorben und begraben, und sein Grabmal ist bis auf den heutigen Tag bei uns. Weil er nun ein Prophet war und wußte, daß JAHWEH ihm mit einem Eide zugeschworen hatte, es solle einer von seinen leiblichen Nachkommen auf seinem Thron sitzen(Ps. 89,4.5; 132,11),so hat er es zuvor gesehen und geredet von der Auferstehung des Messias, daß seine Seele nicht dem Tode gelassen ist und sein Leib die Verwesung nicht gesehen hat.Diesen Jahschua hat JAHWEH auferweckt:dafür sind wir alle Zeugen."

“Nachdem er nun durch dieHand JAHWEH'serhöht worden ist und den verheißenen heiligen Geist von seinem Vater empfangen hat, hat er jetzt diesen Geist, wie ihr selbst seht und hört, hier ausgegossen. Denn nicht David ist zum Himmel emporgefahren; wohl aber sagt er selbst(Ps. 110,1):'JAHWEH hat zu meinem HErrn (Heiland): Setze dich zu meiner Rechten, bis ich deine Feinde hinlege zum Schemel deiner Füße.' So möge denn das ganze Haus Israel mit Sicherheit erkennen,daßJAHWEH diesen Jahschua zu einem HErrn und Messias gemacht hat,den ihr angeheftet habt.“

Als sie das hörten, ging es ihnen durchs Herz, und sie fragten Petrus und die anderen Apostel: "Was sollen wir tun, werte Brüder?"

Da antwortete ihnen Petrus:"Tut Buße(vgl. Matth. 3,2)und laßt euch ein jeder auf den Namen Jahschua den Messias zur Vergebung eurer Sünden taufen;dann werdet ihr auch die Gabe des heiligen Geistes empfangen. Denn euch gilt die Verheißung und euren Kindern und allen denen, die noch ferne stehen, soviele ihrer JAHWEH, unser Elohim(G-tt),berufen wird."

Auch noch mit vielen anderen Worten bezeugte und ermahnte er:"Laßt euch aus diesemverkehrten Geschlecht erretten / Macht euch los von diesem verkehrten Geschlecht!"

Alle nun, die sein Wort gläubig aufnahmen, empfingen die Taufe, und es wurden an jenem Tage ungefähr dreitausend Seelen hinzugetan.«

Apostelgeschichte 2,14-41

Dieses Buch ist geschrieben zur Verherrlichung

seines heiligen Namens.

This book is written for the glorification

of his holy name.

Tetragramm/Tetragrammaton :

{JAHWEH} YAHWEH

Die Heilige Schrift

"Die Heilige Schrift soll als eine maßgebende,

untrügliche Offenbarung des Willens Gottes

angenommen werden.

Sie ist der Maßstab aller Lehren und für den

Charakter; die Verkünderin der Grundsätze,

der Prüfstein der Erfahrung.

Die Bibel und die Bibel allein soll unsere

Glaubensgrundlage sein, das einzige Band der Einheit.

Gottes Wort ist unfehlbar!

Haltet das Banner hoch, auf welchem die Bibel

geschrieben steht, unser Maßstab für Glaube und

Erziehung."

Ellen G. White

Vers ... Verse ... Versículos ... Verset ... Стих ...

Das Siegel ELOHIMS(G-ttes)befindet sich im vierten Gebot der Zehn Gebote, dem Sabbatgebot:

Sein Name “JAHWEH”, Sein Herrschaftsgebiet “Himmel und Erde” und Sein Titel “Schöpfer”.

Wird das Siegel ELOHIMS(G-ttes)aus dem vierten Gebot entfernt, so ist das ganze Gesetz ungültig!

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Yahshua:

»Aber es kommt die Zeit und ist schon jetzt, daß die wahrhaftigen Anbeter werden den Vater anbeten im Geist und in der Wahrheit; denn auch der Vater will haben, die ihn also anbeten. JAHWEH ist Geist, und die ihn anbeten, die müssen ihn im Geist und in der Wahrheit anbeten.«

Johannes 4,23-24

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

»Und ich will meinen heiligen Namen kundtun inmitten meines Volkes Israel, und will meinen heiligen Namen nicht länger entweihen lassen, sondern die Nationen sollen erfahren, daß ich JAHWEH bin, der Heilige in Israel!«

Hesekiel 39,7

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

"Wisset wohl: es werden Tage kommen",

so lautet der Ausspruch JAHWEH's, Elohims,

"da will ich Hunger ins Land senden,

nicht einen Hunger nach Brot und nicht

einen Durst nach Wasser, sondern danach

die Worte JAHWEH's zu hören."

Amos 8,11

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

» Mose sprach zu Elohim(G-tt):

Siehe, wenn ich zu den Kindern Israel komme und spreche zu ihnen:

Der Elohim(G-tt)eurer Väter hat mich zu euch gesandt, und sie mir sagen werden:

Wie heißt sein Name?was soll ich ihnen sagen?

Elohim(G-tt)sprach zu Mose:

Ich werde sein, der ich sein werde. Und sprach:

Also sollst du den Kindern Israel sagen:

ICH BIN, DER ICH BIN,der hat mich zu euch gesandt.

Und Elohim(G-tt)sprach weiter zu Mose:

Also sollst du zu den Kindern Israels sagen:

JAHWEH,eurer VäterElohim(G-tt),der Elohim(G-tt)Abrahams, der Elohim(G-tt)Isaaks, der Elohim(G-tt)Jakobs, hat mich zu euch gesandt.

Das ist mein Name in Ewigkeit,dabei soll man mein gedenken von Geschlecht zu Geschlecht.«

2. Mose 3,13-15

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

»Und da ich sie aus dem Lande Ägypten geführt und in die Wüste gebracht hatte, gab ich ihnen meine Gebote und lehrte sie meine Rechte, durch welche der Mensch lebt, der sie hält. Ich gab ihnen auch meine Sabbate zum Zeichen zwischen mir und ihnen damit sie lernten, daßich JAHWEH bin,der sie heiligt.«

Hesekiel20,10-12und siehe Jesaja56,1-7

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Die Heiligen Zehn Gebote JAHWEH's, unseres Elohims (G-ttes)

Ich binJAHWEH, dein Elohim(G-tt),der Ich dich aus dem Land Ägypten, aus dem Diensthause (Knechtschaft), geführt habe.Du sollst keine anderen Elohims(G-tter)NEBEN MIR haben!

Du sollst dir kein Bildnis noch irgend ein Gleichnis/Abbild anfertigen,weder von dem, was oben im Himmel, noch von dem, was unten auf der Erde, oder von dem, was im Wasser unter der Erde ist.Du sollst dich vor ihnen nicht niederwerfen und sie nicht anbeten.Denn ich,JAHWEH,dein Elohim(G-tt),bin ein eifersüchtiger Elohim(G-tt),der die Verschuldung der Väter heimsucht an den Kindern, an den Enkeln und Urenkeln bei denen, die mich hassen,der aber Gnade erweist an vielen Tausenden von Nachkommen derer,die Mich lieben und Meine Gebote halten!

Du sollst den NamenJAHWEH's, Deines Elohims(G-ttes),nicht missbrauchen; dennJAHWEHwird den nicht ungestraft lassen, der seinen Namen missbraucht!

Gedenke des Sabbattages,daß du ihn heiligest.Sechs Tage sollst du arbeiten und alle deine Dinge beschicken (Werke tun). Aber am siebenten Tage(Samstag– mit Beginn am Freitag bei Sonnenuntergang und endet am Samstag bei Sonnenuntergang!Gefälscht: der Sonntag)ist der SabbatJAHWEH's, deines Elohims(G-ttes).Da sollst Du kein Werk tun, noch dein Sohn, noch deine Tochter, noch dein Knecht, noch deine Magd, noch dein Vieh, noch dein Fremdling, der in deinen Toren ist!

Denn in sechs Tagen hatJAHWEHHimmel und Erde gemacht, und das Meer, und alles, was drinnen ist, und ruhte am siebenten Tag.Darum segneteJAHWEHden Sabbattagund heiligte ihn!

Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren, auf daß du lange lebst im Lande, das dirJAHWEH, dein Elohim(G-tt),gibt!

Du sollst nichtmorden(!) (töten)!

Du sollst nicht ehebrechen!

Du sollst nicht stehlen!

Du sollst kein falsches Zeugnis reden wider deinen Nächsten!

Lass dich nicht gelüsten deines Nächsten Hauses. Lass dich nicht gelüsten deines Nächsten Weibes, noch seines Knechtes, noch seiner Magd, noch seines Ochsen, noch seines Esels, noch alles, das dein Nächster hat!

2. Mose 20,2-17 & 5. Mose 5,6-21 (2. Mose 19,16-25)

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Hast Du die Liebe zur Wahrheit?

Wer ist Dein Gott?

Wie ist Sein Name, kennst du Seinen Namen?

Wie viele Götter hast du?

Falls du mehr als einen Gott hast, dann hast du den

Sonntag heilig zu halten, jedoch brichst du das erste Gebot!

Falls du einen Gott hast, dann hast du den Sabbattag,

den Samstag, heilig zu halten, von Sonnenuntergang

am Freitag bis Sonnenuntergang am Samstag,

da JAHWEH Zebaoth den

Sabbattag heiligte und segnete {Sein Zeichen}!

"Halte die Gebote JAHWEH's! Warum?"

"Wisse wohl, Gehorsam ist besser als Schlachtopfer und

Folgsamkeit besser als das Fett von Widdern."

1. Samuel 15:22

Römer 10:16 + Offenbarung 3:7-13

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Fragen an die Trinitarier

Welchen Namen des Gottes der Trinität willst du in das vierte Gebot einsetzen(2. Mose 20,8-11)?

Gott der Vater?

Gott der Sohn?

Gott der Heilige Geist der Trinität?

Wer ist der HERR? Aber Herr ist nur

ein Titel, nicht ein Name!

In Hebräisch: Baal bedeutet (übersetzt:)

Herr und Herr ist der Sonnengott, das ist Luzifer!

Nun, sage mir bitte: Wer ist dein Gott?

Jesaja 44,6 & 2. Mose 3,15 & Markus 12,29 b und 32 b

Und welchen Tag der Woche segnete und heiligte

unser Gott('Gott' etc. in Hebräisch:Elohim)?

"... bis zur Zeit des Endes, und viele werden

es durchforschen, und so wird

die Erkenntnis zunehmen."(Daniel 12,4)

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Zitate:

"Der trinitarische Götze ist eigentlich die Grundlage des Christentums. Solange der oben ist, kannst du sicher sein, dass die Reise früher oder später nach Rom zurückführt.

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!