Zidanes Melancholie - Jean-Philippe Toussaint - ebook

Zidanes Melancholie ebook

Jean-Philippe Toussaint

0,0

Opis

Jean-Philippe Toussaint, der berühmte belgische Schriftsteller, ist als ausgewiesener Fußballkenner durch seine Fußballkommentare bekannt, die in französischen und internationalen Zeitungen erscheinen. Am 9. Juli 2006 war er im Berliner Olympiastadium und hat das Endspiel der Fußball-Weltmeisterschaft - und den legendären Höhepunkt dieses Spiels Frankreichs gegen Italien - mit eigenen Augen erlebt. Er schildert seine Erfahrungen, beschreibt wie und warum es zu der berühmt-berüchtigt gewordenen "Geste" Zinedine Zidanes kam, zu dessen berühmten "Ausraster" gegen den Italiener Marco Materazzi, der wohl ebenso in die Annalen der Fußball-Weltmeisterschaften eingehen wird, wie das legendäre Wembley-Tor von 1966. Entstanden ist ein wunderbares Stück Prosa über ein Endspiel unter dem Zeichen eines Kopfstoßes. Toussaint geht dessen inneren Ursachen nach, zeichnet Zidane schlüssig als (Ball-)Künstler, der an diesem Abend - ganz anders als im Endspiel der Weltmeisterschaft von 1998 - nicht zu seiner "Form" gefunden hat, nicht in dem von ihm gewünschten Maße, denn es sollte für den dreimaligen Weltfußballer des Jahres das letzte Spiel seiner Karriere sein. Und da Zidane sich nicht als Fußballer beweisen konnte, so schrieb er sich in der Erinnerung der ganzen Welt durch eine außergewöhnliche Tat ein.

Ebooka przeczytasz w aplikacjach Legimi na:

Androidzie
iOS
czytnikach certyfikowanych
przez Legimi
Windows
10
Windows
Phone

Liczba stron: 13

Odsłuch ebooka (TTS) dostepny w abonamencie „ebooki+audiobooki bez limitu” w aplikacjach Legimi na:

Androidzie
iOS



Die Originalausgabe erschienunter dem Titel LA MÉLANCOLIE DE ZIDANE© 2006 by Les Éditions de Minuit

1. Auflage 2007Deutsche Erstausgabe© der deutschen AusgabeFrankfurter Verlagsanstalt GmbH,Frankfurt am Main 2007Alle Rechte vorbehaltenHerstellung, Satz und Umschlagsgestaltung:Laura J Gerlach, Frankfurt am Mainunter Verwendung einer Fotografievon Jean-Philippe ToussainteBook: Bookwire Gesellschaft zum Vertrieb digitaler Medien mbHISBN: 978-3-627-02141-2

Über den Autor

Jean-Philippe Toussaint, geboren 1957, ist Schriftsteller, Drehbuchautor, Regisseur und Fotograf. Er lebt in Brüssel und auf Korsika. Sein Roman »Sich lieben« (2003) avancierte in Frankreich zum Bestseller. Für »Fliehen« (2007) erhielt Toussaint den Prix Médicis, einen der wichtigsten französischen Literaturpreise. Mit den Romanen »Die Wahrheit über Marie« (2010) und »Nackt« (2014) stand Toussaint auf der Shortlist für den Prix Goncourt.

Website des Autors: http://www.jptoussaint.com

Jean-Philippe Toussaint

ZIDANES

MELANCHOLIE

Aus dem Französischen von Joachim Unseldmit Fotografien von Jean-Philippe Toussaint

Inhalt

Zidanes Melancholie

Anmerkungen

Fotografien

Leseprobe: Fussball

Verderbliche Nahrung

Das Schreiben

Apotropäisch

Zidane blickte in den Himmel von Berlin und dachte an nichts, einen weißen Himmel durchzogen von grauen Wolken mit bläulichen Lichtreflexen, einen dieser unendlich weiten und wechselhaften, winddurchwehten Himmel der flämischen Malerei, Zidane blickte in den Himmel von Berlin über dem Olympiastadion am Abend des 9. Juli 2006, und mit überwältigender Intensität empfand er das Gefühl, da zu sein, einfach nur da zu sein, im Berliner Olympiastadion, genau in diesem unverwechselbaren Augenblick, am Abend des Endspiels der Fußball-Weltmeisterschaft.