Unterm Rad. Königs Erläuterungen. - Hermann Hesse - ebook

Unterm Rad. Königs Erläuterungen. ebook

Hermann Hesse

0,0
34,99 zł

Opis

Königs Erläuterung zu Hermann Hesse: Unterm Rad - Textanalyse und Interpretation mit ausführlicher Inhaltsangabe und Abituraufgaben. In einem Band bieten dir die neuen Königs Erläuterungen alles, was du zur Vorbereitung auf Referat, Klausur, Abitur oder Matura benötigst. Das spart dir lästiges Recherchieren und kostet weniger Zeit zur Vorbereitung. Alle wichtigen Infos zur Interpretation. - von der ausführlichen Inhaltsangabe über Aufbau, Personenkonstellation, Stil und Sprache bis zu Interpretationsansätzen - plus 4 Abituraufgaben mit Musterlösungen und 2 weitere zum kostenlosen Download . sowohl kurz als auch ausführlich. - Die Schnellübersicht fasst alle wesentlichen Infos zu Werk und Autor und Analyse zusammen. - Die Kapitelzusammenfassungen zeigen dir das Wichtigste eines Kapitels im Überblick - ideal auch zum Wiederholen. . und klar strukturiert. - Ein zweifarbiges Layout hilft dir Wesentliches einfacher und schneller zu erfassen. - Die Randspalte mit Schlüsselbegriffen ermöglichen dir eine bessere Orientierung. - Klar strukturierte Schaubilder verdeutlichen dir wichtige Sachverhalte auf einen Blick. . mit vielen zusätzlichen Infos zum kostenlosen Download.

Ebooka przeczytasz w aplikacjach Legimi lub dowolnej aplikacji obsługującej format:

EPUB
MOBI

Liczba stron: 71




KÖNIGS ERLÄUTERUNGEN

Band 17

Textanalyse und Interpretation zu

Hermann Hesse

UNTERM RAD

Maria-Felicitas Herforth

Alle erforderlichen Infos für Abitur, Matura, Klausur und Referat plus Musteraufgaben mit Lösungsansätzen

Zitierte Ausgaben: Hesse, Hermann: Unterm Rad. Roman. Frankfurt am Main: Suhrkamp Verlag, 2007 (suhrkamp taschenbuch 3851)

Über den Autor dieser Erläuterung: Maria-Felicitas Herforth, geboren 1980, Studium der Anglistik und Germanistik an der Ruhr-Universität Bochum (1999–2005), Studienaufenthalt in Großbritannien (2001–2002), 2005–2006 Doktorandin und wissenschaftliche Hilfskraft im Englischen Seminar der Ruhr-Universität Bochum, 2007–2009 Referendariat, seit 2009 Studienrätin mit den Fächern Englisch und Deutsch an einem Gymnasium in Bochum, Autorin von Königs Erläuterungen.

Das Werk und seine Teile sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung in anderen als den gesetzlich zugelassenen Fällen bedarf der vorherigen schriftlichen Einwilligung des Verlages. Hinweis zu § 52 a UrhG: Die öffentliche Zugänglichmachung eines für den Unterrichtsgebrauch an Schulen bestimmten Werkes ist stets nur mit Einwilligung des Berechtigten zulässig.

Hinweis: Die Rechtschreibung wurde der amtlichen Neuregelung angepasst. Zitate von Hermann Hesse müssen auf Grund eines Einspruches in der alten Rechtschreibung übernommen werden.

2. Auflage 2013

ISBN 978-3-8044-6932-7

© 2001, 2010 by C. Bange Verlag, 96142 Hollfeld Alle Rechte vorbehalten! Titelbild: Kloster Maulbronn, © ullstein bild – Imagebroker.net

Hinweise zur Bedienung

Inhaltsverzeichnis Das Inhaltsverzeichnis ist vollständig mit dem Inhalt dieses Buches verknüpft. Tippen Sie auf einen Eintrag und Sie gelangen zum entsprechenden Inhalt.

Fußnoten Fußnoten sind im Text in eckigen Klammern mit fortlaufender Nummerierung angegeben. Tippen Sie auf eine Fußnote und Sie gelangen zum entsprechenden Fußnotentext. Tippen Sie im aufgerufenen Fußnotentext auf die Ziffer zu Beginn der Zeile, und Sie gelangen wieder zum Ursprung. Sie können auch die Rücksprungfunktion Ihres ePub-Readers verwenden (sofern verfügbar).

Verknüpfungen zu Textstellen innerhalb des Textes (Querverweise) Querverweise, z. B. „s. S. 26 f.“, können durch Tippen auf den Verweis aufgerufen werden. Verwenden Sie die „Zurück“-Funktion Ihres ePub-Readers, um wieder zum Ursprung des Querverweises zu gelangen.

Verknüpfungen zu den Online-Aufgaben Im Abschnitt 6 „Prüfungsaufgaben“ finden Sie einen Hinweis zu zwei kostenlosen zusätzlichen Aufgaben. Diese Aufgaben können über die Webseite des Verlages aufgerufen werden. Tippen Sie auf die Verknüpfung und Sie werden direkt zu den Online-Aufgaben geführt. Dazu wird in den Web-Browser Ihres ePub-Readers gewechselt – sofern Ihr ePub-Reader eine Verbindung zum Internet unterstützt und über einen Web-Browser verfügt.

Verknüpfungen zu Inhalten aus dem Internet Verknüpfungen zu Inhalten aus dem Internet werden durch eine Webadresse gekennzeichnet, z.B. www.wikipedia.de. Tippen Sie auf die Webadresse und Sie werden direkt zu der Internetseite geführt. Dazu wird in den Web-Browser Ihres ePub-Readers gewechselt – sofern Ihr ePub-Reader eine Verbindung zum Internet unterstützt und über einen Web-Browser verfügt.  Hinweis:

INHALT

1. DAS WICHTIGSTE AUF EINEN BLICK – SCHNELLÜBERSICHT

2. Hermann Hesse: Leben und Werk

2.1 Biografie

2.2 Zeitgeschichtlicher Hintergrund

Das Deutsche Reich unter Kaiser Wilhelm II.

Gespaltene wilhelminische Gesellschaft

Autoritäres Erziehungswesen

2.3 Angaben und Erläuterungen zu wesentlichen Werken

3. TEXTANALYSE UND -INTERPRETATION

3.1 Entstehung und Quellen

3.2 Inhaltsangabe

3.3 Aufbau

Kompositionsstruktur

Leitmotive

Satirische Elemente

3.4 Personenkonstellation und Charakteristiken

Hans Giebenrath

Hermann Heilner

3.5 Sachliche und sprachliche Erläuterungen

3.6 Stil und Sprache

3.7 Interpretationsansätze

Unterm Rad als psychologische Studie

Unterm Rad – Plädoyer für die Jugend

Strukturzüge des Entwicklungsromans in Unterm Rad

Motivverbindungen in Unterm Rad

Der Tod Hans Giebenraths

4. REZEPTIONSGESCHICHTE

5. MATERIALIEN

Zur Intention Hermann Hesses

Biografische Parallelen

6. PRÜFUNGSAUFGABEN MIT MUSTERLÖSUNGEN

Aufgabe 1 ***

Aufgabe 2 ***

Aufgabe 3 *

Aufgabe 4 *

LITERATUR

Zitierte Ausgabe

Sekundärliteratur

1.Das Wichtigste auf einen Blick – Schnellübersicht

Damit sich jeder Leser in unserem Band rasch zurechtfindet und das für ihn Interessante gleich entdeckt, hier eine Übersicht.

Im 2. Kapitel beschreiben wir Hesses Leben und stellen den zeitgeschichtlichen Hintergrund dar:

Hermann Hesse lebte von 1877 bis 1962, unter anderem in Calw und Montagnola/Tessin.

Unterm Rad ist Hermann Hesses zweiter Roman.

Der Roman greift jugendliche Erfahrungen der zu seiner Entstehungszeit vorherrschenden autoritär-erzieherischen Normen der wilhelminischen Gesellschaft auf.

Im 3. Kapitel bieten wir eine Textanalyse und -interpretation.

Unterm Rad – Entstehung und Quellen:

Entstehungszeitraum 1903/1904 in Calw; der Roman hat biografische Wurzeln. Hesse beeinflusste sein eigenes Leiden unter dem autoritären Schulsystem und das schulische Schicksal seines jüngeren Bruders Hans, der sich 1935 das Leben nahm. Der Roman war einer der populären Schülerromane der Jahrhundertwende und hat thematische Verbindungen zu Frank Wedekinds Frühlings Erwachen (1892) oder Robert Musils Die Verwirrungen des Zöglings Törleß (1906).

Inhalt:

Unterm Rad umfasst sieben Kapitel und erzählt von einem Lebensabschnitt des etwa fünfzehnjährigen Hans Giebenrath, der zugleich die Schlussphase seines jungen Lebens darstellt. Der Roman fokussiert die innere Entwicklung des Jungen vom überaus strebsamen Musterzögling, der seine inneren Gefühle und Fantasien den Erwartungen seines Elternhauses gemäß verdrängt, zu einem innerlich zwischen pubertären Freiheitsfantasien und ständigem Pflichtbewusstsein zerrissenen Jüngling, der „unter das Rad“ des gesellschaftlichen Erziehungsapparates gerät. Ihm bleibt kein Raum für Individualität; er stirbt als Opfer der Gesellschaft einen frühen Tod.

Aufbau:

Der Roman ist übersichtlich strukturiert: Ein auktorialer Erzähler schildert die ca. eineinhalb Jahre aus dem Leben des jugendlichen Protagonisten vor seinem Tod. Der lineare, an die Entwicklung Giebenraths gebundene Erzählverlauf gliedert sich in drei Erzählabschnitte: Die Entstehung und Entwicklung des Konflikts (Kapitel 1/2), der Prozess der Selbstentfremdung (Kapitel 3/4), die Verschärfung des Konflikts (Kapitel 5/6) mit der Katastrophe in Kapitel 7. Bedeutende Leitmotive – wie etwa Bilder des Rades, Kopfschmerzen, Wassermetaphorik und Todesmotive – strukturieren den Roman und geben auf metaphorischer Ebene Hinweise auf die Deutung des Dargestellten. Mit der Einbettung satirischer Elemente klagt Hesse die bestehenden Verhältnisse seiner Zeit an.

Personen:

Der Hauptfigur Hans Giebenrath, deren äußere und innere Entwicklung kurz vor seinem Tod geschildert wird, ist Hermann Heilner als Gegenpol, Parallel- und Kontrastfigur zugeordnet. Beide Figuren empfinden ähnlich, verkörpern jedoch gegensätzliche Charakterzüge (Ehrgeiz vs. Dichtertum/Vergeistigung vs. Emotionalität), sodass sie als Freundschaftspaar eine Einheit bilden. Ihnen gegenüber steht der mächtige Erziehungsapparat, verkörpert durch Vater, Pfarrer und Lehrerschaft, der in der Erzählung nur in seinem zerstörerischen Einfluss auf die jugendliche Psyche dargestellt wird. Der Schuhmachermeister Flaig ist der einzige Vertreter der Erwachsenen, der Hans mit Sorge betrachtet und die fatalen Wirkungen erkennt, aber machtlos ist.

Stil und Sprache:

Stil und Sprache vermitteln einerseits die zerrissene Gefühlswelt, in der sich der Protagonist befindet, was sich in jeweils widerstreitender Darstellungsweise und Bildlichkeit (Leistungsdenken und -anspruch in der Väterwelt vs. Freiheitsdrang und Emotionalität in der Natur) widerspiegelt. Ironie und bis hin zu direkten Anklagen der Gesellschaft kennzeichnen den Roman als gesellschaftskritisches Werk der Zeit um 1900.

Interpretationsansätze:

Für eine thematische Interpretation von Unterm Rad bietet sich die Deutung als Entwicklungsroman mit einem für Hesses Werk typischen Figurenpaar an. Außerdem kann untersucht werden, wie Hermann Hesse den Einfluss der gesellschaftlichen Zustände um 1900 auf den Einzelnen sowie seine persönlichen Erfahrungen literarisch verarbeitet hat.

2.Hermann Hesse: Leben und Werk

Hermann Hesse (1877–1962) © ullstein bild

2.1Biografie

Jahr

Ort

Ereignis

Alter

1877

Calw

Geburt am 2. Juli; zweites Kind des aus Estland stammenden Missionars und späteren Leiters des Calwer Verlagsvereines Johannes Hesse und seiner Frau Marie, geb. Gundert, der ältesten Tochter des namhaften Indologen und Missionars Hermann Gundert

1881–1886

Basel

Johannes Hesse unterrichtet bei der „Basler Mission“ und erwirbt 1883 die Schweizer Staatsangehörigkeit (zuvor: russische Staatsangehörigkeit). Der junge Hermann Hesse ist ein willensstarkes, vielseitig interessiertes Kind – voll Fantasie, Energie und Temperament.

4–9

1886–1891

Calw und Göppingen

Schulbesuch des Reallyzeums und der Lateinschule

9–14

1891–1892

Maulbronn

Am 15. September Eintritt in das berühmte evangelisch-theologische Klosterseminar unter Annahme der württembergischen Staatsbürgerschaft.

Nach sieben Monaten Flucht am 7. März, um seine früh erkannte Neigung zur Dichtung gegen eine Theologenlaufbahn zu verteidigen.

14/15

1892–1894

Bad Boll; Stetten; Cannstatt

Selbstmordversuch während einer Kur im religiösen Heil- und Erweckungszentrum Bad Boll; Überweisung in die Nervenheilanstalt Stetten; Aufnahme in das Gymnasium von Cannstatt

15–17

1894–1895

Calw

Praktikant in der Turmuhrenfabrik Perrot; Beginn des systematischen Literaturstudiums in der häuslichen Bibliothek; Überwindung der psychischen Krise

17/18

1895–1898

Tübingen

Buchhändlerlehre in der Buchhandlung Heckenhauer mit anschließender Übernahme als Buchhandlungsgehilfe; erste Buchpublikation Romantische Lieder (1898)

18–21

1899–1903

Basel

Buchhändler und Antiquar; zwei Italienreisen

22–26

1904

Gaienhofen am

Bodensee

Peter Camenzind erscheint im Verlag S. Fischer; Eheschließung mit Maria Bernoulli (drei Söhne: 1905 Bruno, 1909 Heiner, 1911 Martin); freier Schriftsteller und Mitarbeiter zahlreicher Zeitungen und Zeitschriften

27

1906

Unterm Rad (Roman)

29

1907

Diesseits (Erzählungsband)

30

1907–1912

Mitherausgeber der politisch-liberalen Zeitschrift „März“; 1910 Gertrud; 1911 Indienreise

30–35

1914–1919

Bern

Roßhalde (Roman); Tätigkeit in der „Deutschen Gefangenenfürsorge Bern“; Herausgeber der „Deutschen Interniertenzeitung“ und Gründer des „Verlages der Bücherzentrale für deutsche Kriegsgefangene“

37–42

1915

Knulp. Drei Geschichten aus dem Leben Knulps; Am Weg

38

1916

Luzern