Der Verwaltungsbeirat im WEG - Michael Wolicki - ebook

Der Verwaltungsbeirat im WEG ebook

Michael Wolicki

0,0
134,99 zł

Opis

Übersichtlich nach Themengebieten strukturiert gibt dieser Band Antwort auf alle Fragen, die sich rund um die Arbeit eines Verwaltungsbeirates ergeben. Inhalte: - Allgemeine Fragen zum Verwaltungsbeirat - Die Zusammensetzung des Verwaltungsbeirates - Persönliche Voraussetzungen für die Wahl zum Verwaltungsbeirat - Die Wahl - Aufgaben und Befugnisse - Vergütung und Aufwendungsersatz - Haftung - Mit allen Neuerungen der Rechtsprechung

Ebooka przeczytasz w aplikacjach Legimi lub dowolnej aplikacji obsługującej format:

EPUB

Liczba stron: 271




Inhaltsverzeichnis

Hinweis zum UrheberrechtImpressumVorwort zur 3. AuflageEinleitung Allgemeine Fragen zum VerwaltungsbeiratWas versteht man unter einem Verwaltungsbeirat?Was ist unter „Organstellung des Verwaltungsbeirats“ zu verstehen?Besitzt der Verwaltungsbeirat als Organ eine Rechtsfähigkeit?Kommt dem Verwaltungsbeirat die Funktion eines Aufsichtsrats zu?Welches Rechtsverhältnis besteht zwischen dem Verwaltungsbeirat und der Eigentümergemeinschaft?Muss es in einer Eigentümergemeinschaft einen Verwaltungsbeirat geben?Besteht ein Anspruch auf die Wahl eines Verwaltungsbeirats?Muss nach der Auflösung oder Abberufung eines Verwaltungsbeirats ein neuer Beirat gewählt werden?Kann die Bestellung eines Verwaltungsbeirats ausgeschlossen werden?Kann die Wahl eines Beirats verlangt werden, obwohl sie in der Teilungserklärung ausgeschlossen worden ist?Kann ein Kassen- oder Belegprüfer gewählt werden, wenn in der Teilungserklärung die Wahl eines Verwaltungsbeirats ausgeschlossen ist?Kann neben dem Verwaltungsbeirat ein Kassen- oder Rechnungsprüfer gewählt werden?Können zusätzlich zu einem Verwaltungsbeirat Sonderausschüsse gewählt werden?Stehen Sonderausschüsse in Konkurrenz zum Verwaltungsbeirat?Muss bei der Wahl von Ausschüssen eine bestimmte Personenzahl beachtet werden?Können in Sonderausschüssen auch Nichteigentümer mitwirken?Dürfen Sonderausschüsse durch ihre Tätigkeit Kosten verursachen?Bezieht sich die Kontroll- und Überwachungstätigkeit des Verwaltungsbeirats auch auf Sondereigentum?Kann in der Teilungserklärung eine Zuständigkeit des Verwaltungsbeirats für Sondereigentum vereinbart werden?Was versteht man unter einem Vertrauensmann?Kann ein Vertrauensmann zusätzlich zu einem Verwaltungsbeirat gewählt werden?Können für Untergemeinschaften eigene Verwaltungsbeiräte gewählt werden?Die Zusammensetzung des VerwaltungsbeiratsWer kann zum Verwaltungsbeirat gewählt werden?Können auch Eigentümer von Gewerbeeinheiten oder Garagen zum Verwaltungsbeirat gewählt werden?Aus wie vielen Personen besteht ein Verwaltungsbeirat?Können auch mehr oder weniger als drei Miteigentümer zu Verwaltungsbeiräten gewählt werden?Kann in der Teilungserklärung vereinbart werden, dass auch mehr oder weniger Beiratsmitglieder gewählt werden dürfen?Welche Folgen hat es, wenn mehr als drei Kandidaten gewählt wurden?Kann eine Eigentümergemeinschaft mit Mehrheitsbeschluss festlegen, dass bei zukünftigen Beiratswahlen von der in § 29 Abs. 1 Satz 2 WEG vorgegebenen Mitgliederzahl abgewichen werden darf?Kann auch der Verwalter Mitglied des Verwaltungsbeirats sein?Können auch Nichteigentümer zum Verwaltungsbeirat gewählt werden?Welche Folgen hat es, wenn unzulässigerweise ein Nichteigentümer gewählt wird?Können nur natürliche oder auch juristische Personen zum Verwaltungsbeirat gewählt werden?Können Organe juristischer Personen zu Mitgliedern des Verwaltungsbeirats gewählt werden?Können Mitglieder einer Personengesellschaft zum Beirat gewählt werden?Können Mitglieder eines nicht rechtsfähigen Vereins zu Beiratsmitgliedern gewählt werden?Können Treuhänder Mitglieder eines Verwaltungsbeirats sein?Kann ein Nießbrauchberechtigter oder ein Dauerwohnberechtigter zum Verwaltungsbeirat gewählt werden?Können Testamentsvollstrecker, Insolvenz-, Zwangs- oder Vergleichsverwalter zum Verwaltungsbeirat gewählt werden?Persönliche Voraussetzungen für die Wahl zum VerwaltungsbeiratBenötigt man für die Verwaltungsbeiratstätigkeit irgendwelche Vorkenntnisse?Wann liegt ein wichtiger Grund gegen die Bestellung eines Wohnungseigentümers zum Verwaltungsbeirat vor?Kann ein Miteigentümer zum Verwaltungsbeirat gewählt werden, der vorbestraft ist?Darf vor der Wahl auf Bedenken hingewiesen werden, die gegen die Bestellung eines Beiratsmitglieds sprechen?Muss ein Kandidat persönliche Fragen zu seiner Person beantworten, die vor der Wahl in der Eigentümerversammlung an ihn gestellt werden?Kann ein Miteigentümer zum Verwaltungsbeirat gewählt werden, der die eidesstattliche Versicherung abgegeben hat?Kann ein Wohnungseigentümer zum Verwaltungsbeirat gewählt werden, der mit erheblichen Wohngeldern in Rückstand ist?Ist ein Wohnungseigentümer für die Wahl eines Beirats geeignet, in dessen Person die Voraussetzungen für die Entziehung des Wohnungseigentums gemäß §§ 18, 19 WEG verwirklicht sind?Kann ein Miteigentümer gewählt werden, der ein Gerichtsverfahren gegen die Eigentümergemeinschaft oder einen Miteigentümer führt?Kann ein Miteigentümer gewählt werden, der mit der Eigentümergemeinschaft zerstritten ist?Ist ein Miteigentümer für das Amt des Verwaltungsbeirats geeignet, wenn er eigene Interessen oder die Interessen einer Mehrheitseigentümergruppe verfolgt?Kann ein Miteigentümer, der als Rechtsanwalt die Gemeinschaft oder einzelne Eigentümer in Gerichtsverfahren vertritt, zum Verwaltungsbeirat gewählt werden?Entspricht es ordnungsgemäßer Verwaltung, einen bereits als Verwaltungsbeirat tätig gewesenen Miteigentümer erneut zu wählen, obwohl ihm fehlerhafte Beiratstätigkeit vorgeworfen werden kann?Kann ein Miteigentümer zum Verwaltungsbeirat gewählt werden, der der deutschen Sprache nicht mächtig ist?Die Wahl des VerwaltungsbeiratsWird ein Beirat „gewählt“ oder „bestellt“?Was muss ein Beschluss über die Wahl eines Verwaltungsbeirates beinhalten?Kann jedes Mitglied der Eigentümergemeinschaft zum Verwaltungsbeirat gewählt werden?Ab welchem Zeitpunkt ist es für eine Eigentümergemeinschaft möglich, einen Verwaltungsbeirat zu wählen?Ab welchem Zeitpunkt kann man zum Verwaltungsbeirat gewählt werden?Welche Rechtsfolgen hat es, wenn ein Erwerber gewählt wird, der zwar bereits den Kaufvertrag abgeschlossen hat und Besitzer der Wohnung ist, jedoch noch nicht als Eigentümer im Grundbuch steht?Kann ein Verwaltungsbeirat ausnahmsweise auch schon vor Entstehen einer Eigentümergemeinschaft gewählt werden?Für welche Zeitdauer wird ein Verwaltungsbeirat gewählt?Wie findet die Verwaltungsbeiratswahl statt?Kann eine Verwaltungsbeiratswahl auch ohne Eigentümerversammlung erfolgen?Ist ein als Kandidat aufgestellter Miteigentümer bei der Beiratswahl vom Stimmrecht ausgeschlossen?Kann sich ein Kandidat auch selbst wählen?Wie wird bei der Beiratswahl abgestimmt?Wann ist ein Kandidat mehrheitlich gewählt worden?Muss die Verwaltungsbeiratswahl geheim sein?Wer entscheidet, in welcher Form abgestimmt wird?Wie ist zu verfahren, wenn in einer Gemeinschaft Streit über die Frage besteht, ob geheim gewählt werden soll oder nicht?Kann ein Beschluss zur Geschäftsordnung, der die Art und Weise des Wahlverfahrens regelt, angefochten werden?Muss die in einer Eigentümerversammlung stattfindende Verwaltungsbeiratswahl schriftlich erfolgen?Darf der Verwalter bei der Beiratswahl mitstimmen?Entfallen auf einen Miteigentümer, der Eigentümer mehrerer Einheiten ist, auch mehrere Stimmrechte?Kann auch ein anderes Stimmrechtsprinzip vereinbart werden?Wie sind bei der Verwaltungsbeiratswahl Vollmachtstimmen zu behandeln?Muss jeder Kandidat einzeln gewählt werden oder ist auch eine gemeinsame Wahl aller drei Beiratsmitglieder im Rahmen einer sogenannten Blockwahl zulässig?Wann darf nicht in Form einer Blockwahl abgestimmt werden?Kann auch nach Miteigentumsanteilen abgestimmt werden?Wie ist zu verfahren, wenn sich mehrere an einem Sondereigentum berechtigte Miteigentümer nicht auf eine gemeinsame Stimmabgabe einigen können und unterschiedlich abstimmen?Wie viele Stimmen entfallen auf Eheleute?Wie viele Stimmrechte haben Eheleute, wenn sie gemeinschaftlich Eigentümer einer Einheit sind und ein Ehepartner zusätzlich alleine Eigentümer einer weiteren Einheit ist?Wer ist wahlberechtigt, wenn über ein Sondereigentum die Zwangsverwaltung angeordnet worden ist?Wer darf abstimmen, wenn bei mehrfachem Sondereigentum nur einzelne Einheiten der Zwangsverwaltung unterliegen?Wie ist zu verfahren, wenn ein und derselbe Zwangsverwalter für unterschiedliche Miteigentümer eingesetzt ist?Wie erfolgt die Abstimmung, wenn mehr als drei Miteigentümer als Kandidaten zur Wahl stehen?Wie ist zu verfahren, wenn sich keine drei Kandidaten zur Verwaltungsbeiratswahl bereitfinden?Wie ist zu verfahren, wenn bei der Abstimmung über drei Kandidaten nur zwei mehrheitlich gewählt werden?Kann ein Miteigentümer noch zum Verwaltungsbeirat gewählt werden, obwohl er den Verkauf seines Sondereigentums bereits beabsichtigt?Kann ein Miteigentümer, der seine Wohnung bereits verkauft, für die die Eigentumsumschreibung im Grundbuch aber noch nicht stattgefunden hat, noch zum Verwaltungsbeirat gewählt werden?Ist es erforderlich, dass vom gewählten Kandidaten die Annahme der Wahl erklärt wird?Kann ein Miteigentümer auch in Abwesenheit zum Verwaltungsbeirat gewählt werden?Kann ein gewählter Miteigentümer die Annahme der Wahl auch ablehnen?Kann ein Kandidat die Übernahme des Verwaltungsbeiratsamtes (ggf. bereits vor der Wahl) davon abhängig machen, in welcher Zusammensetzung der Beirat gewählt wird?Wer bestimmt den Verwaltungsbeiratsvorsitzenden und dessen Stellvertreter?Muss überhaupt ein Beiratsvorsitzender bestimmt werden?Muss nur ein Vorsitzender oder auch dessen Stellvertreter bestimmt werden?Hat der Vorsitzende des Verwaltungsbeirats besondere Rechte?Vertritt der Verwaltungsbeiratsvorsitzende den Verwaltungsbeirat?Wie ist zu verfahren, wenn es keinen Vorsitzenden bzw. Stellvertreter gibt, jedoch eine Aufgabe wahrgenommen werden soll, deren Ausübung dem Vorsitzenden oder seinem Stellvertreter gesetzlich zugewiesen ist?Wer nimmt die Aufgabe des Verwaltungsbeiratsvorsitzenden oder dessen Stellvertreter wahr, wenn es keinen Vorsitzenden oder Stellvertreter gibt?Kann der Verwaltungsbeiratsvorsitz während der laufenden Amtsdauer an ein anderes Beiratsmitglied abgegeben werden?Wer übernimmt die Stellung des Vorsitzenden, wenn der bisherige Vorsitzende aus dem Verwaltungsbeirat ausscheidet?Was passiert, wenn der Vorsitzende und ein weiteres Mitglied aus dem Verwaltungsbeirat ausscheiden?Aufgaben und Befugnisse des VerwaltungsbeiratsWelche Aufgaben hat der Verwaltungsbeirat grundsätzlich?Kann der Verwaltungsbeirat die Eigentümergemeinschaft rechtsgeschäftlich vertreten?Kann der Verwaltungsbeirat die Eigentümer gegenüber dem Verwalter vertreten?Kann der Verwaltungsbeiratsvorsitzende Aufgaben, die dem Beirat übertragen wurden, alleine wahrnehmen?Unter welchen Voraussetzungen kann ein Verwaltungsbeiratsvorsitzender eine Eigentümerversammlung einberufen?Wann ist vom „Fehlen eines Verwalters“ auszugehen?Wann verweigert ein Verwalter die Einberufung einer Eigentümerversammlung?Können dem Verwaltungsbeirat durch Vereinbarung, zum Beispiel in der Teilungserklärung, vom Gesetz abweichende Rechte und Pflichten übertragen werden?Welche Aufgaben und Befugnisse können dem Verwaltungsbeirat auch durch Vereinbarung nicht übertragen werden?Ist der Verwaltungsbeirat zur Ausübung der ihm obliegenden Aufgaben verpflichtet?Kann die Verpflichtung des Verwaltungsbeirats zur Prüfung von Wirtschaftsplan und Jahresabrechnung sowie zur Abgabe seiner Stellungnahme dazu eingeklagt werden?Ist der Verwaltungsbeirat verpflichtet, bei Streitigkeiten innerhalb der Eigentümergemeinschaft oder zwischen Verwalter und Eigentümergemeinschaft als Schlichter aufzutreten?Darf der Verwaltungsbeirat bei der Verwaltung mitwirken?Was ist unter den in § 29 Abs. 3 WEG genannten Kostenanschlägen zu verstehen, die der Verwaltungsbeirat prüfen soll?Hat ein Verwaltungsbeirat die Pflicht, die Tätigkeit des Verwalters zu überwachen?Ist der Verwaltungsbeirat verpflichtet, Verfügungen des Verwalters über die Instandhaltungsrücklage gegenzuzeichnen?Ist der Verwaltungsbeirat verpflichtet, den vom Verwalter vorgelegten Wirtschaftsplan bzw. die Jahreswirtschaftsabrechnung zu überprüfen?Worin besteht die Überprüfung einer Jahreswirtschaftsabrechnung?Reicht es für die Prüfung einer Jahreswirtschaftsabrechnung aus, nur die Belegprüfung durchzuführen?Gehören auch sachfremde Buchungen, die die Eigentümergemeinschaft nicht betreffen, in eine Abrechnung?Was ist unter einer Schlüssigkeitsprüfung der Jahresabrechnung zu verstehen?Worauf hat der Verwaltungsbeirat bei der Prüfung der Instandhaltungsrücklage zu achten?Hat auch bei der Instandhaltungsrücklage eine Schlüssigkeitsprüfung stattzufinden?Was ist die Stellungnahme, die der Verwaltungsbeirat gemäß § 29 Abs. 3 WEG über seine Rechnungsprüfung abgeben soll?Wann ist die Stellungnahme des Verwaltungsbeirats vorzulegen?Mit welchen Konsequenzen für den Verwaltungsbeirat kann es verbunden sein, wenn er seinen Aufgaben nicht ordnungsgemäß nachkommt?Kann mangelhafte Verwaltungsbeiratstätigkeit auch Konsequenzen für die Eigentümergemeinschaft haben?Muss der Verwaltungsbeirat unterjährig Belegprüfungen durchführen?Muss der Verwalter Terminwünsche des Verwaltungsbeirats zur Belegeinsicht akzeptieren?Kann der Verwaltungsbeirat zur Belegprüfung die Aushändigung der Originalunterlagen verlangen?Kann der Verwaltungsbeirat die Aushändigung von Belegkopien verlangen, um die Belegprüfung durchzuführen? Und wer trägt hierfür die Kosten?Wo hat die Belegprüfung stattzufinden?Wie oft kann der Verwaltungsbeirat vom Verwalter Belegeinsicht verlangen?Kann der Verwaltungsbeirat eines seiner Mitglieder mit der Belegprüfung beauftragen?Wie ist zu verfahren, wenn ein Beiratsmitglied vorübergehend an der Ausübung seiner Tätigkeit gehindert ist?Kann der Verwaltungsbeirat einen Sonderfachmann, zum Beispiel Steuerberater, Wirtschaftsprüfer usw., mit der Belegprüfung beauftragen?Kann der Verwaltungsbeirat einen anderen nicht zum Beirat gewählten Miteigentümer mit der Belegprüfung beauftragen?Kann der Verwaltungsbeirat einen Miteigentümer an der Belegprüfung teilnehmen lassen?Muss der Verwalter einem Miteigentümer zur Belegprüfung zusammen mit dem Verwaltungsbeirat Zutritt zu seinen Geschäftsräumen gewähren?Muss es der Verwalter bei einer Belegprüfung in seinen Geschäftsräumen gestatten, dass ein nicht zur Eigentümergemeinschaft gehörender Sonderfachmann daran teilnimmt?Wer trägt die Verantwortung für die Korrektheit einer Belegprüfung durch ein einzelnes Beiratsmitglied?Wie lange muss der Verwalter auf die Belegprüfung durch den Verwaltungsbeirat warten?Ist die Durchführung einer Belegprüfung Wirksamkeitsvoraussetzung für den Beschluss einer Jahreswirtschaftsabrechnung?Kann der Verwaltungsbeirat zur Ausübung der ihm übertragenen Aufgaben einen Vertreter beauftragen?Kann der Verwaltungsbeirat eine Jahreswirtschaftsabrechnung erstellen oder einen Wirtschaftsplan aufstellen?Kann der Verwaltungsbeirat alleine eine Jahresabrechnung verabschieden oder einen Wirtschaftsplan beschließen?Kann der Verwaltungsbeirat die Genehmigung der Jahresabrechnung verweigern?Hat der Verwaltungsbeirat das Recht, die Aufnahme von Tagesordnungspunkten für eine vom Verwalter einzuberufende Eigentümerversammlung zu verlangen?Kann der Verwaltungsbeirat vom Verwalter eine bestimmte Form der Versammlungsleitung verlangen, zum Beispiel mit Redezeitbeschränkung?Hat der Verwaltungsbeirat auf Eigentümerversammlungen ein besonderes Rederecht?Hat der Verwaltungsbeirat das Recht, die vom Verwalter festgestellte Beschlussfähigkeit einer Eigentümerversammlung zu überprüfen?Darf der Verwaltungsbeirat auf einer Eigentümerversammlung Miteigentümer namentlich benennen, die mit Wohngeldern in Rückstand sind?Hat der Verwaltungsbeirat die Pflicht zu überprüfen, ob und gegen welche säumige Wohnungseigentümer Wohngeldbeitreibungsverfahren eingeleitet wurden?Muss der Vorsitzende des Verwaltungsbeirats das Protokoll einer Eigentümerversammlung unterschreiben?Ist die Teilnahme an einer Eigentümerversammlung Voraussetzung dafür, dass das Protokoll unterschrieben werden darf?Darf ein zum Verwaltungsbeirat gewählter Nichteigentümer an Eigentümerversammlungen teilnehmen?Darf ein Nichteigentümer, dessen Wahl zum Verwaltungsbeirat angefochten wurde, an Eigentümerversammlungen teilnehmen?Muss der Verwaltungsbeiratsvorsitzende das Versammlungsprotokoll zweimal unterschreiben, wenn er selbst Versammlungsleiter war?Muss der Verwaltungsbeiratsvorsitzende das Versammlungsprotokoll zweimal unterschreiben, wenn er während der Eigentümerversammlung den Vorsitz von einem anderen Versammlungsleiter übernommen oder an diesen abgegeben hat?Kann der stellvertretende Verwaltungsbeiratsvorsitzende das Versammlungsprotokoll unterschreiben, wenn der Vorsitzende Versammlungsleiter war?Muss erkennbar gemacht werden, wer in welcher Funktion das Versammlungsprotokoll unterschrieben hat?Wann müssen die Unterschriften unter einem Versammlungsprotokoll öffentlich beglaubigt werden?Kann der Verwaltungsbeiratsvorsitzende bzw. dessen Stellvertreter die Unterzeichnung des Versammlungsprotokolls verweigern?Welche Rechtsfolgen hat es, wenn das Versammlungsprotokoll vom Verwaltungsbeiratsvorsitzenden bzw. bei dessen Verhinderung von dessen Stellvertreter nicht unterschrieben wird?Darf der Verwaltungsbeiratsvorsitzende bzw. sein Stellvertreter das Protokoll unterschreiben, wenn sie an der Eigentümerversammlung nicht teilgenommen haben?Wer unterschreibt für den Verwaltungsbeirat, wenn sowohl der Vorsitzende als auch sein Stellvertreter an der Eigentümerversammlung nicht teilgenommen haben?Kann die dritte für ein Versammlungsprotokoll erforderliche Unterschrift eines weiteren Miteigentümers auch von einem Beiratsmitglied geleistet werden?Kann der Verwaltungsbeirat die Aufnahme einer eigenen Stellungnahme in das Versammlungsprotokoll verlangen?Ist der Verwaltungsbeirat zur Erstellung des Versammlungsprotokolls berechtigt?Ist der Verwaltungsbeirat berechtigt, vom Verwalter Änderungen des Versammlungsprotokolls zu verlangen?Ist der Verwalter verpflichtet, schriftliche Stellungnahmen des Verwaltungsbeirats an die übrigen Miteigentümer zu verteilen?Kann der Verwaltungsbeirat durch Mehrheitsbeschluss mit der Verwalterwahl beauftragt werden?Kann dem Verwaltungsbeirat die Ermächtigung zur Verwalterwahl in der Teilungserklärung übertragen werden?Kann der Verwaltungsbeirat beauftragt werden, vor einer Verwalterwahl eine Auslese unter den Bewerbern vorzunehmen?Kann der Verwaltungsbeirat beauftragt werden, den Verwaltervertrag inhaltlich auszuhandeln?Welche Folgen hat es, wenn der Verwaltungsbeirat beim Aushandeln des Verwaltervertrags seine Kompetenzen überschreitet?Kann der Verwaltungsbeirat den Verwaltervertrag unterschreiben?Kann der Verwaltungsbeirat die Verwaltervollmacht unterschreiben?Kann der Verwaltungsbeirat den Verwalter abberufen?Kann der Verwaltungsbeirat den Verwaltervertrag kündigen?Kann der Verwaltungsbeirat dem Verwalter gegenüber die Kündigungserklärung abgeben?Kann dem Verwaltungsbeirat durch Vereinbarung das Recht übertragen werden, über die Kündigung des Verwaltervertrags selbst zu entscheiden?Kann der Verwaltungsbeirat entscheiden, ob gegen säumige Wohngeldschuldner gerichtlich vorgegangen wird?Kann die Einleitung eines Wohngeldbeitreibungsverfahrens durch den Verwalter von der Zustimmung des Verwaltungsbeirats abhängig gemacht werden?Reicht die Zustimmung des Verwaltungsbeiratsvorsitzenden, wenn die Durchführung einer Verwaltungsmaßnahme von der Zustimmung des Verwaltungsbeirats abhängt?Kann der Verwaltungsbeirat im Namen der Eigentümergemeinschaft Aufträge an Handwerker erteilen?Darf der Verwaltungsbeirat einem vom Verwalter beauftragten Handwerker Weisungen erteilen?Kann der Verwaltungsbeirat Mängel der Arbeitsausführung gegenüber Handwerkern rügen?Kann der Verwaltungsbeirat Handwerkerleistungen abnehmen?Kann der Verwaltungsbeirat vom Verwalter verlangen, Handwerkerrechnungen wegen Schlechtleistung zu mindern?Kann der Verwaltungsbeirat Gewährleistungsansprüche gegenüber Handwerkern bezüglich des Gemeinschaftseigentums geltend machen?Kann der Verwaltungsbeirat beauftragt werden, das Gemeinschaftseigentum vom Bauträger abzunehmen?Hat der Verwaltungsbeirat besondere Befugnisse bei Ausübung des Hausrechts?Kann der Verwaltungsbeirat eine Hausordnung aufstellen?Ist der Verwaltungsbeirat für die Durchsetzung der Hausordnung verantwortlich?Darf der Verwaltungsbeirat im Rahmen von Aushängen Miteigentümer kritisieren oder abmahnen?Kann der Verwaltungsbeirat im Fall eines gegen die Eigentümergemeinschaft gerichteten Prozesses einen Rechtsanwalt zur Vertretung der Eigentümergemeinschaft bestellen?Kann der Verwaltungsbeirat dem Verwalter Weisungen erteilen?Ist der Verwaltungsbeirat dem Hausmeister gegenüber weisungsbefugt?Kann der Verwaltungsbeirat anderen Miteigentümern Anweisungen erteilen?Muss der Verwaltungsbeirat vom Verwalter erteilte Weisungen beachten?Kann die Eigentümergemeinschaft dem Verwaltungsbeirat Weisungen erteilen?Kann der Verwaltungsbeirat Eigentümerbeschlüsse, die die Beiratstätigkeit betreffen, abändern?Kann der Verwaltungsbeirat Personal der Eigentümergemeinschaft die Kündigung aussprechen?Kann der Verwalter den Verwaltungsbeirat im Einzelfall zur rechtsgeschäftlichen Vertretung der Eigentümergemeinschaft bevollmächtigen?Hat der Verwaltungsbeirat Anspruch auf einen Generalschlüssel für alle Gemeinschaftseinrichtungen?Kann der Verwaltungsbeirat eine Eigentümerversammlung einberufen?Kann ein Verwaltungsbeiratsmitglied, das nicht Beiratsvorsitzender oder dessen Stellvertreter ist, eine Eigentümerversammlung einberufen, wenn ein Verwalter fehlt oder dieser eine Einberufung pflichtwidrig verweigert?Wer kann bei Verhinderung des Verwalters eine Eigentümerversammlung einberufen, wenn der Verwaltungsbeirat keines seiner Mitglieder zum Vorsitzenden bzw. dessen Stellvertreter bestimmt hat?Kann der Verwaltungsbeirat von einem Miteigentümer zur Einberufung einer Eigentümerversammlung gezwungen werden?Welche Frist ist bei der Einladung zu einer Eigentümerversammlung einzuhalten?Wer ist zur Eigentümerversammlung einzuladen?Kann der Verwaltungsbeiratsvorsitzende für eine von ihm einzuberufende Eigentümerversammlung die Tagesordnung aufstellen?Welche Beschlusspunkte sind vom Verwaltungsbeiratsvorsitzenden auf die Tagesordnung einer von ihm einzuberufenden Eigentümerversammlung zu setzen?Wer eröffnet eine vom Verwaltungsbeirat einberufene Eigentümerversammlung und stellt die Beschlussfähigkeit fest?Wem obliegt die Versammlungsleitung?Wer hat das Versammlungsprotokoll zu erstellen?Von wem ist das Protokoll einer vom Verwaltungsbeirat einberufenen Eigentümerversammlung zu unterzeichnen?Ist der Verwaltungsbeirat verpflichtet, über seine Tätigkeit Auskunft zu erteilen?Durchführung der BeiratstätigkeitWie findet die praktische Arbeit eines Verwaltungsbeirats statt?Welchen Inhalt hat eine die Verwaltungsbeiratstätigkeit regelnde Geschäftsordnung?Kann sich ein Verwaltungsbeirat selbst eine Geschäftsordnung geben?Kann der Verwaltungsbeirat eine von der Eigentümergemeinschaft beschlossene Geschäftsordnung selbstständig abändern?Ist der Verwaltungsbeirat verpflichtet, Beiratssitzungen abzuhalten?Wer beruft die Beiratssitzungen ein?Muss für die Einladung zu einer Beiratssitzung eine bestimmte Form oder Frist eingehalten werden?Neu: Wer leitet Beiratssitzungen?Wie oft müssen Verwaltungsbeiratssitzungen stattfinden?Zu welchem Zeitpunkt sollen Beiratssitzungen stattfinden?Können Verwaltungsbeiratssitzungen an jedem beliebigen Ort durchgeführt werden?Was ist zu tun, wenn sich die Mitglieder des Verwaltungsbeirats nicht über Zeit und Ort einer Sitzung einigen können?Können die Mitglieder des Verwaltungsbeirats Beschlüsse fassen?Wie wird abgestimmt?Gilt für Beiratsbeschlüsse ein anderes Stimmrecht, zum Beispiel Wertprinzip, wenn dies für Eigentümerbeschlüsse in der Teilungserklärung vereinbart ist?Worüber kann der Verwaltungsbeirat Beschlüsse fassen?Gibt es für Beiratsbeschlüsse das Stimmrechtsverbot des § 25 Abs. 5 WEG?Können Beiräte ihre Beschlüsse abändern?Ist ein Beiratsbeschluss für die Mitglieder des Verwaltungsbeirats bindend?Muss der Verwaltungsbeirat überhaupt Beschlüsse fassen?Wie wird bei der Beschlussfassung abgestimmt?Können Beiratsbeschlüsse angefochten werden?Können Beiratsbeschlüsse in Bestandskraft erwachsen?Kann auf die Durchführung einer Beiratssitzung zugunsten einer schriftlichen Abstimmung unter den Beiratsmitgliedern verzichtet werden?Können Beiratsbeschlüsse im Rahmen einer Telefonkonferenz gefasst werden?Kann eine zufällige Begegnung aller Beiratsmitglieder als Sitzung des Verwaltungsbeirats deklariert werden?Kann in Beiratssitzungen nur über solche Themen beschlossen werden, die in der Einladung vorher ausdrücklich benannt wurden?Haben Miteigentümer das Recht, an Verwaltungsbeiratssitzungen teilzunehmen?Hat der Verwalter das Recht, an Beiratssitzungen teilzunehmen?Haben Mitglieder anderer gewählter Gremien das Recht, an Verwaltungsbeiratssitzungen teilzunehmen?Kann der Verwalter oder die Eigentümergemeinschaft vom Verwaltungsbeirat verlangen, Beiratssitzungen durchzuführen?Kann die Eigentümergemeinschaft den Verwaltungsbeirat zur Durchführung einer bestimmten Anzahl von Beiratssitzungen verpflichten?Wie ist zu verfahren, wenn nicht alle Beiratsmitglieder zur Sitzung erscheinen?Kommt der Stimme des Verwaltungsbeiratsvorsitzenden bei Beiratsbeschlüssen ein besonderes Gewicht zu?Wie ist zu verfahren, wenn sich Verwaltungsbeiräte bei Abstimmungen nicht auf ein gemeinsames Ergebnis einigen können?Kann ein überstimmtes Beiratsmitglied ein sogenanntes Minderheitenvotum abgeben?Muss der Verwalter Verwaltungsbeiratsbeschlüsse beachten?Wie wird der Verlauf einer Verwaltungsbeiratssitzung dokumentiert?Muss der Verlauf von Beiratssitzungen protokolliert werden?Wer muss die Sitzungsniederschriften erstellen?Muss das Protokoll einer Verwaltungsbeiratssitzung unterschrieben werden?Was geschieht mit den Originalniederschriften beim Ausscheiden des Verwaltungsbeiratsvorsitzenden bzw. bei Auflösung des Verwaltungsbeirats?Vergütung und Aufwendungsersatz des VerwaltungsbeiratsHat der Verwaltungsbeirat Anspruch auf eine Vergütung für seine Tätigkeit?Wie hoch darf eine „Beiratsvergütung“ sein?Kann der Verwalter dem Verwaltungsbeirat zu Lasten der Eigentümergemeinschaft ein Honorar zahlen?Hat ein Verwaltungsbeirat Anspruch auf Ersatz von Verdienstausfall?Hat der Verwaltungsbeirat Anspruch auf Aufwendungsersatz?Sollte nur dem Verwaltungsbeiratsvorsitzenden ein Ersatz seiner Auslagen gezahlt werden?Darf der Verwaltungsbeirat für Beiratsversammlungen einen Sitzungsraum anmieten?Hat der Verwaltungsbeirat Anspruch auf Erstattung von Bewirtungskosten?Müssen Anreisekosten zur Sitzung des Verwaltungsbeirats erstattet werden?In welcher Höhe dürfen Reisekosten verursacht werden?Besteht im Zusammenhang mit Beiratssitzungen ein Anspruch auf Erstattung von Übernachtungskosten?Hat der Verwaltungsbeirat Anspruch auf Erstattung von Übernachtungskosten, die anlässlich der Teilnahme an einer Eigentümerversammlung entstehen?Hat der Verwaltungsbeirat Anspruch auf Erstattung von Portoauslagen, Fotokopier- und Telefonkosten?In welcher Höhe sind Kopier-, Porto- und Telefonkosten zu erstatten?Können diese Aufwendungen auch pauschaliert erstattet werden?Wie hoch darf der pauschalierte Aufwendungsersatz sein?Darf der Verwaltungsbeirat Fachliteratur auf Kosten der Eigentümergemeinschaft anschaffen?Hat der Verwaltungsbeirat Anspruch auf Teilnahme an Schulungen, Seminaren oder Weiterbildungsveranstaltungen auf Kosten der Eigentümergemeinschaft?Wer trägt die Kosten für Rundschreiben oder Aushänge des Verwaltungsbeirats?Ist für die Erstattung der Verwaltungsbeiratsauslagen ein Eigentümerbeschluss erforderlich?Hat der Verwaltungsbeirat Anspruch auf Ersatz von Prozesskosten, die in einem Verfahren entstanden sind, an dem er als Partei beteiligt war?Muss ein Verwaltungsbeirat den ihm von der Eigentümergemeinschaft auf Einzelnachweis gezahlten Aufwendungsersatz versteuern?Ist ein als Pauschale von der Eigentümergemeinschaft gezahlter Aufwendungsersatz zu versteuern?Ist eine über den bloßen Aufwendungsersatz hinausgehende Vergütung zu versteuern?Die Beendigung der Verwaltungs­beiratstätigkeitWann endet die Amtszeit eines Verwaltungsbeirats?Wann und unter welchen Voraussetzungen kann ein Verwaltungsbeirat abberufen werden?Wann bedarf es für die Abberufung eines wichtigen Grundes?Sind die Mitglieder des Verwaltungsbeirats stimmberechtigt, wenn über ihre Abberufung abgestimmt wird?Wann endet die Amtszeit eines Verwaltungsbeiratsmitglieds, wenn der Beschluss über die Abberufung gerichtlich angefochten wird?Welche Rechtsfolgen hat es, wenn der Beschluss über die Abberufung eines Verwaltungsbeiratsmitglieds durch ein Gericht rechtskräftig für unwirksam erklärt wird?Muss die Abberufung dem Verwaltungsbeirat gegenüber erklärt werden?Müssen vor der Wahl anderer Miteigentümer zum Verwaltungsbeirat die Mitglieder des bisherigen Beirats abberufen werden?Kann ein Verwaltungsbeirat sein Amt niederlegen?Was bedeutet „Niederlegung des Verwaltungsbeiratsamtes zur Unzeit“?Bedarf die Niederlegung des Amtes einer Begründung?Wem gegenüber ist die Erklärung über die Amtsniederlegung abzugeben?Welche Auswirkung hat der Verkauf des Wohnungseigentums auf die Stellung als Mitglied des Verwaltungsbeirats?Welche Folgen ergeben sich, wenn ein Verwaltungsbeirat Eigentümer mehrerer Einheiten ist und davon eine Einheit oder mehrere Einheiten verkauft?Wird ein Wohnungseigentümer, der durch Verkauf seines Sondereigentums aus dem Verwaltungsbeirat ausgeschieden ist, automatisch wieder Verwaltungsbeiratsmitglied, wenn er später erneut Mitglied der Wohnungseigentümergemeinschaft wird?Welche Rechtsfolgen für die Stellung als Mitglied des Verwaltungsbeirats sind mit dem Versterben eines Verwaltungsbeirats verbunden?Tritt ein Erbe des verstorbenen Beiratsmitglieds an dessen Stelle?Hat das Ausscheiden eines oder mehrerer Beiratsmitglieder Auswirkungen auf den Bestand des Verwaltungsbeirats insgesamt?Können ergänzend zum Verwaltungsbeirat Ersatzmitglieder gewählt werden, die bei Ausscheiden eines oder mehrerer Beiratsmitglieder automatisch nachrücken?Können Ersatzmitglieder nur gewählt werden, wenn dies in der Gemeinschaftsordnung vorgesehen ist?Kann ein Ersatzmitglied bereits bei vorübergehender Verhinderung eines Verwaltungsbeirats tätig werden?Kann der Verwaltungsbeirat eines seiner Mitglieder aus dem Beirat ausschließen?Welche Rechtsfolgen hat es, wenn ein als Verwaltungsbeirat tätiger Miteigentümer zum Verwalter bestellt wird?Die Haftung des VerwaltungsbeiratsKann der Verwaltungsbeirat für Fehler bei Ausübung seiner Tätigkeit in Regress genommen werden?Wann liegt eine schuldhafte Pflichtverletzung eines Verwaltungsbeirats vor?Muss sich eine Eigentümergemeinschaft Sonderwissen oder Unkenntnis ihres Verwaltungsbeirats zurechnen lassen?Wie hoch sind die Anforderungen an die Sorgfaltspflicht eines ehrenamtlich tätigen Verwaltungsbeiratsmitglieds?Hängt der Haftungsmaßstab davon ab, ob die Verwaltungsbeiratstätigkeit entgeltlich oder unentgeltlich erfolgt?Können Verwaltungsbeiratsmitglieder im Voraus von einer Haftung für vorsätzliches Verhalten freigestellt werden?Kann die Haftung für Fahrlässigkeit im Voraus ausgeschlossen werden?Kann eine Eigentümergemeinschaft nach Eintritt eines Schadensfalls auf die Geltendmachung von Regressansprüchen gegenüber dem Verwaltungsbeirat verzichten?Kann ein Mehrheitsbeschluss, mit dem auf die Schadensersatzansprüche gegenüber einem Verwaltungsbeiratsmitglied verzichtet wird, erfolgreich angefochten werden?Haftet ein Beiratsmitglied für das Verschulden der anderen Verwaltungsbeiräte?Haftet der Verwaltungsbeirat auch für Untätigkeit?Ist schon einmal ein Verwaltungsbeirat wegen einer Pflichtverletzung zur Zahlung von Schadensersatz an die Eigentümergemeinschaft verurteilt worden?Wurde ein Verwaltungsbeirat schon einmal zum Ausgleich eines Drittschadens verurteilt?Kann ein einzelner Eigentümer gegen die Mitglieder des Verwaltungsbeirats Schadensersatzansprüche der Gemeinschaft ohne vorhergehenden ermächtigenden Beschluss der Eigentümergemeinschaft geltend machen?Wann verjähren gegen den Verwaltungsbeirat gerichtete Haftungsansprüche?Welche rechtlichen Auswirkungen hat ein Beschluss über die Entlastung des Verwaltungsbeirats?Auf welchen Zeitraum bezieht sich ein Entlastungsbeschluss?Kann ein Verwaltungsbeirat, dem Entlastung erteilt wurde, für schadensträchtige Folgen seiner Tätigkeit in Regress genommen werden?Kann ein Verwaltungsbeiratsmitglied bei der Abstimmung über seine eigene Entlastung mitstimmen?Kann ein Verwaltungsbeiratsmitglied mitstimmen, wenn getrennt über die Entlastung der anderen Beiratsmitglieder abgestimmt wird?Kann ein Verwaltungsbeiratsmitglied bei der Abstimmung über die Entlastung des Verwaltungsbeirats von ihm erteilten Vollmachten Gebrauch machen?Wann entspricht ein Beschluss der Eigentümergemeinschaft über die Entlastung des Verwaltungsbeirats ordnungsgemäßer Verwaltung?Hat der Verwaltungsbeirat Anspruch auf Entlastung?In welcher Wechselwirkung zueinander stehen Entlastung und Verjährung bei der Verfolgung von Schadensersatzansprüchen gegen den Verwaltungsbeirat?Ist dem Verwaltungsbeirat die Entlastung zu versagen, wenn auch dem Verwalter wegen einer möglichen Pflichtverletzung die Entlastung verweigert wurde?Kann der Verwaltungsbeirat gegen das mit seiner Tätigkeit verbundene mögliche Haftungsrisiko abgesichert werden?Entspricht es ordnungsgemäßer Verwaltung, für den Verwaltungsbeirat auf Kosten der Gemeinschaft den Abschluss einer Vermögensschadenhaftpflichtversicherung zu beschließen?Wer schließt eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung für den Verwaltungsbeirat ab?Wie teuer ist eine solche Vermögensschadenhaftpflichtversicherung für Verwaltungsbeiräte?Was kostet es, auch Eigenschäden der Verwaltungsbeiräte in der Vermögensschadenhaftpflichtversicherung auszuschließen?Wird die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung billiger oder teurer, wenn dem Verwaltungsbeirat mehr oder weniger als drei Mitglieder angehören?Darf die Versicherungsprämie aus der Instandhaltungsrücklage gezahlt werden?Besteht bei Vermögensschadenhaftpflichtversicherungen, die für Verwaltungsbeiräte abgeschlossen werden, ein Selbstbehalt?Welches fehlerhafte Handeln des Verwaltungsbeirats wird beispielsweise von der Vermögensschadenhaftpflichtversicherung abgedeckt?Entspricht ein Beschluss über die Entlastung des Verwaltungsbeirats ordnungsgemäßer Verwaltung, wenn eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung besteht?Der Verwaltungsbeirat und GerichtsverfahrenKann die Wahl eines Verwaltungsbeirats gerichtlich erzwungen werden?Setzt die Klage auf Wahl eines Verwaltungsbeirats voraus, dass drei Miteigentümer bereit sind, sich wählen zu lassen?Kann eine Eigentümergemeinschaft gerichtlich nur zur Durchführung einer Beiratswahl verpflichtet werden oder können durch Gerichtsurteil die Mitglieder des Verwaltungsbeirats bereits unmittelbar bestimmt werden?Kann die Wahl eines Verwaltungsbeirats gerichtlich angefochten werden?Stellt die Wahl eines Nichteigentümers zum Verwaltungsbeirat einen Anfechtungsgrund dar?Können Beschlüsse erfolgreich angefochten werden, mit denen ein Verwaltungsbeirat mit mehr oder weniger als drei Mitgliedern gewählt wurde?Welche Folgen hat es, wenn eine Blockwahl des Verwaltungsbeirats angefochten wird, weil nur eines der drei Mitglieder nicht zum Beirat gewählt werden durfte?Welche Folgen hat es, wenn drei Beiratsmitglieder einzeln gewählt wurden, die Wahl aber nur eines Miteigentümers nach Anfechtung für ungültig erklärt wird?Wie wird ein Eigentümerbeschluss angefochten?Müssen bei der Erhebung einer Anfechtungsklage Fristen beachtet werden?Kommt es für die Berechnung der Anfechtungsfrist auf den Zugang des Protokolls der Eigentümerversammlung an?Kann eine Anfechtung auch gegenüber dem Verwalter erklärt werden?Wer ist bei Anfechtung einer Verwaltungsbeiratswahl Beklagter?Können Verwaltungsbeiratsmitglieder auf Wahrnehmung ihrer Beiratsaufgaben verklagt werden?Können Beschlüsse des Verwaltungsbeirats angefochten werden?Können Beiratsbeschlüsse angefochten werden, die aufgrund einer Ermächtigung der Eigentümergemeinschaft Gemeinschaftsangelegenheiten regeln?Kann ein Eigentümerbeschluss angefochten werden, mit dem der Verwaltungsbeirat für seine Tätigkeit entlastet wird?Kann eine Jahresabrechnung, die der Verwaltungsbeirat nicht geprüft hat, deswegen auf Anfechtung für ungültig erklärt werden?Kann der Beschluss über die Abberufung des Verwaltungsbeirats oder eines seiner Mitglieder angefochten werden?Kann ein Verwaltungsbeiratsmitglied den Beschluss der Eigentümerversammlung über seine eigene Abberufung anfechten?Kann ein Verwaltungsbeiratsmitglied im Fall einer Anfechtung des Abberufungsbeschlusses sein Amt vorläufig bis zu einer Entscheidung des Gerichts weiter ausüben?Welche Folgen hat die gerichtliche Ungültigkeitserklärung eines Abberufungsbeschlusses auf die ehemalige Amtsinhaberschaft des Beiratsmitglieds?Kann ein gewählter Verwaltungsbeirat durch das Gericht abberufen werden?Kann der Verwaltungsbeirat von der Eigentümergemeinschaft auf die Kosten eines verlorenen Klageverfahrens in Regress genommen werden?Ist eine für sein Sondereigentum von einem Miteigentümer abgeschlossene Rechtsschutzversicherung für Beiratsstreitigkeiten eintrittspflichtig?Gibt es Rechtsschutzversicherungen für die Beiratstätigkeit?Verwaltungsbeirat und ErsatzzustellungsbevollmächtigungIst der Verwaltungsbeirat berechtigt, bei Verhinderung des Verwalters wegen Interessenkollision gerichtliche Zustellungen entgegenzunehmen, die an die einzelnen Miteigentümer gerichtet sind?Wer kann anstelle des Verwalters für die einzelnen Miteigentümer Zustellungen entgegennehmen?Kann ein Ersatzzustellungsvertreter sein Amt ohne Weiteres ausüben oder bedarf es dazu einer gerichtlichen Beauftragung?Kann nur ein Miteigentümer zum Ersatzzustellungsbevollmächtigten gewählt werden?Wie ist zu verfahren, wenn eine Eigentümergemeinschaft keinen Ersatzzustellungsbevollmächtigten gewählt hat?Kann die Eigentümergemeinschaft einen anderen Ersatzzustellungsvertreter wählen, obwohl schon einer vom Gericht bestellt wurde?Welche Aufgaben hat ein Ersatzzustellungsvertreter auszuführen?Wen hat der Ersatzzustellungsbevollmächtigte zu informieren?Welche Informationen sind in welcher Form an die Eigentümer weiterzugeben?Welche finanziellen Ansprüche kann ein Ersatzzustellungsvertreter für seine Tätigkeit geltend machen?Muss der Anfechtungskläger bei Prozessverlust die Kosten des Ersatzzustellungsvertreters ersetzen?Anhang: Muster einer VerwaltungsbeiratsordnungLiteraturverzeichnisAbkürzungsverzeichnisDer AutorStichwortverzeichnis
[1]

Hinweis zum Urheberrecht

Haufe-Lexware GmbH & Co. KG, Freiburg

Impressum

Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek

Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://dnb.dnb.de abrufbar.

Print:ISBN: 978-3-648-09915-5Bestell-Nr.: 06678-0002ePUB:ISBN: 978-3-648-09916-2Bestell-Nr.: 06678-0100ePDF:ISBN: 978-3-648-09917-9Bestell-Nr.: 06678-0150

Michael WolickiDer Verwaltungsbeirat im WEG3. Auflage 2018

© 2018, Haufe-Lexware GmbH & Co. KG, Freiburg [email protected]: Jasmin Jallad

Lektorat: Cornelia Rüping, MünchenSatz: Reemers Publishing Services GmbH, Krefeld Umschlag: RED GmbH, Krailling

Alle Angaben/Daten nach bestem Wissen, jedoch ohne Gewähr für Vollständigkeit und Richtigkeit.

Alle Rechte, auch die des auszugsweisen Nachdrucks, der fotomechanischen Wiedergabe (einschließlich Mikrokopie) sowie der Auswertung durch Datenbanken oder ähnliche Einrichtungen, vorbehalten.

Vorwort zur 3. Auflage

Im europäischen Vergleich ist Deutschland weit abgeschlagen, wenn es um die Frage geht, wie viele Menschen in Wohnungen leben, die in ihrem Eigentum stehen. Die sogenannte Wohneigentumsquote, die nicht zu verwechseln ist mit der Zahl der vorhandenen Eigentumswohnungen, bezeichnet das Verhältnis der von Eigentümern selbst bewohnten Wohnungen zu der Gesamtzahl aller Wohnungen. Laut Statistik-Portal (www.statistik-portal.de) lebten im Jahr 2016 zum Beispiel in Rumänien 96 % der Bevölkerung in Wohnraum, der in ihrem Eigentum stand, während es in Deutschland gerade einmal 51,7 % waren. Deutschland rangierte damit vor der Schweiz mit einer Wohneigentumsquote von 42,5 % auf dem vorletzten Platz von 27 ausgewählten europäischen Ländern.[2]

Nach den Erkenntnissen des Zensus 2011 (www.zensus2011.de) gab es in Deutschland mehr als 9,3 Millionen Eigentumswohnungen. Da die Erfahrung der letzten Jahrzehnte gezeigt hat, dass diese Form der Eigentumsbildung und Wohnnutzung sprunghaft steigt, dürften es heute weit mehr als zehn Millionen Eigentumswohnungen sein. Schätzungen gehen davon aus, dass sich diese Einheiten auf mehr als eine Million Wohnungseigentümergemeinschaften verteilen. Hätte nur ein Drittel dieser Eigentümergemeinschaften einen Verwaltungsbeirat gewählt, der im Regelfall aus drei Mitgliedern bestehen muss, gäbe es rund eine Million Verwaltungsbeiräte, die Adressaten dieses Fachbuchs sein könnten.

Dieses Buch ist als praktische Arbeitshilfe für Verwaltungsbeiräte gedacht. Es wendet sich insbesondere an den juristisch nicht vorgebildeten Wohnungseigentümer, der das Amt des Verwaltungsbeirats zwar ehrenamtlich ausübt, dennoch darum bemüht ist, sich fachkundig zu machen. Es beschäftigt sich mit Fragen zu folgenden Themen:

allgemeine Fragen zum Verwaltungsbeirat,

die Zusammensetzung des Verwaltungsbeirats,

persönliche Voraussetzungen für die Wahl zum Verwaltungsbeirat,

die Wahl des Verwaltungsbeirats,

Aufgaben und Befugnisse des Verwaltungsbeirats,[3]

Durchführung der Beiratstätigkeit,

Vergütung und Aufwendungsersatz des Verwaltungsbeirats,

die Beendigung der Verwaltungsbeiratstätigkeit,

die Haftung des Verwaltungsbeirats,

der Verwaltungsbeirat und Gerichtsverfahren,

Verwaltungsbeirat und Ersatzzustellungsbevollmächtigung,

Verwaltungsbeiratsordnung.

Hinweise auf einschlägige Gerichtsentscheidungen dienen dazu, die vom Autor vertretenen Auffassungen zu belegen und es damit dem Leser zu ermöglichen, im Streitfall auf einschlägige Rechtsprechung zurückgreifen und verweisen zu können.

Der Autor hat sich bemüht, alle ihm sowohl aus seiner zwischenzeitlich 37-jährigen anwaltlichen Beratungs- und Prozesspraxis als auch aus seiner jahrzehntelangen Tätigkeit als Verwaltungsbeirat in einer Wohnungseigentumsanlage mit mehr als 200 Einheiten bekannt gewordenen Fragen aufzugreifen und möglichst praxistauglich zu beantworten. Dennoch wird der geneigte Leser gebeten, sich an den Verlag oder den Autor direkt zu wenden, wenn neue Fragen auftauchen oder Unklarheiten bei der Beantwortung der bisherigen Fragestellungen auftreten sollten.

Frankfurt am Main, im Februar 2018

Michael Wolicki

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Einleitung

Gesetzliche Vorschriften, die den Verwaltungsbeirat betreffen, gibt es nur wenige. Die gesetzliche Grundlage für die Tätigkeit von Verwaltungsbeiräten findet sich in § 29 Wohnungseigentumsgesetz (WEG).

§ 29 WEG Verwaltungsbeirat

(1) Die Wohnungseigentümer können durch Stimmenmehrheit die Bestellung eines Verwaltungsbeirats beschließen. Der Verwaltungsbeirat besteht aus einem Wohnungseigentümer als Vorsitzenden und zwei weiteren Wohnungseigentümern als Beisitzern.[4]