Der kleine König - "Die Schlittenfahrt" und "Die schiefe Ebene" - hedwig munck - ebook

Der kleine König - "Die Schlittenfahrt" und "Die schiefe Ebene" ebook

Hedwig Munck

0,0

Opis

Inhalt: 1. Die Schlittenfahrt 2. Die "Schiefe Ebene" Der kleine König erzählt gerne lustige Geschichten. Manchmal mogelt er dabei ein bißchen und denkt sich einiges nur aus. Doch er stellt die richtigen Fragen und stellt fest, dass am Ende Phantasie und Wirklichkeit wunderbar zusammenpassen. 1. Die Schlittenfahrt Der kleine König freut sich auf Schlittenfahren im Schnee. Allerdings macht die Abfahrt mehr Spaß als der Aufstieg. Das Pferd Grete will auch nicht immer nur den Schlitten ziehen. Die Lösung des Problems ist wieder ganz nach Königsart. 2. Die "Schiefe Ebene" Wieso kann man zwar leicht hinab, aber nicht ebenso hinaufrutschen? Der kleine König macht sich schlau und entdeckt erstaunliche Dinge auf einer "Schiefen Ebene". Die Geschichten gibt es auch als Hörspiel "Der kleine König im Winter"

Ebooka przeczytasz w aplikacjach Legimi na:

Androidzie
iOS
czytnikach certyfikowanych
przez Legimi
Windows
10
Windows
Phone

Liczba stron: 15

Odsłuch ebooka (TTS) dostepny w abonamencie „ebooki+audiobooki bez limitu” w aplikacjach Legimi na:

Androidzie
iOS
Oceny
0,0
0
0
0
0
0



DER KLEINE KÖNIGERZÄHLT: Die Schlittenfahrt

und

ERKLÄRT: Die Schiefe Ebene

von Hedwig Munck

IMEDIAT VERLAG GMBH

Inhalt

Die Schlittenfahrt

Die Schiefe Ebene

An einem kalten Wintertag hat es sich der kleine König im Sessel gemütlich gemacht. Im Kamin prasselt ein lustiges Feuer und auf dem Tischchen neben ihm steht eine Tasse Kakao und ein Teller mit Keksen.

Was willst du jetzt gerne machen, kleiner König? – „Bitte, erzähl mir eine Geschichte. Weißt du etwas Schönes mit Schnee und Winter!?“ – Aber sicher. Ich erzähle zuerst etwas Lustiges über das Schlittenfahren. Und danach lernen wir etwas daraus.

Der kleine König kaut und nickt. „Ist gut. Los, fang an!“ – Dann also zuerst die Schnee-Geschichte. Und los geht’s …

Es ist ein herrlich sonniger Wintermorgen und der kleine König wartet seit Tagen vergeblich auf Schnee. Aber heute…

„Heute ist es soweit…“ ruft er und hüpft in Windeseile aus dem Bett. Nun drückt er sich begeistert die Nase am Fenster platt. "Jetzt ist alles weiß!" – Ja, es hat über Nacht geschneit.

"Oh ich freu mich so! Nun kann ich endlich den Schlitten aus dem Schuppen holen", ruft er und ist – schwupp – schon hinausgerannt. Hinter dem Schloss taucht er wieder auf und zieht, fröhlich trällernd, den Schlitten an einer Schnur hinter sich her.

"Jetzt geht´s rein ins Schneevergnügen! Jetzt fahr ich Schlitten.“ Unvermittelt bleibt der kleine König stehen und setzt sich auf den Schlitten. Er wartet. „Und los!“, bestimmt er. Er verschränkt die Arme, räuspert sich, und wartet noch etwas länger. Dann ruckelt er mit dem Oberkörper hin und her. „Eh, eh, eh….“ Und nochmal fester: „Los jetzt - EEH, EEH, EEH!“