30 Minuten Zukunftsmanagement - Pero Micic - ebook

30 Minuten Zukunftsmanagement ebook

pero mićić

0,0

Opis

Gutes Zukunftsmanagement ist einer der bedeutendsten unternehmerischen Erfolgsfaktoren. Unabhängig davon, ob Sie Konzernlenker oder Vorstandsvorsitzender in Ihrem eigenen Unternehmen sind: Sie können Ihre Position am Markt nur behaupten und verbessern, wenn Sie kommende Veränderungen und die darin liegenden Chancen zu einem frühen Zeitpunkt wahrnehmen und nutzen. Lesen Sie: * Wie können wir heute die Zukunft sehen? * Wie können wir entscheiden, welche Zukunft wir schaffen wollen? * Wie können wir die erkannte Zukunft in praktisches tägliches Handeln umsetzen?

Ebooka przeczytasz w aplikacjach Legimi na:

Androidzie
iOS
czytnikach certyfikowanych
przez Legimi
czytnikach Kindle™
(dla wybranych pakietów)
Windows
10
Windows
Phone

Liczba stron: 50

Odsłuch ebooka (TTS) dostepny w abonamencie „ebooki+audiobooki bez limitu” w aplikacjach Legimi na:

Androidzie
iOS



Pero Mii

30 Minuten

Zukunftsmanagement

Bibliografische Information der Deutschen Bibliothek

Die Deutsche Bibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://dnb.ddb.de abrufbar.

Umschlaggestaltung: die imprimatur, HainburgUmschlagkonzept: Martin Zech Design, BremenLektorat: Diethild Bansleben, Offenbach

© 2012 GABAL Verlag GmbH, Offenbach

Das E-Book basiert auf dem 2001 erschienenen Buchtitel "30 Minuten Zukunftsmanagement" von Pero Micic, © 2001 GABAL Verlag GmbH, Offenbach

Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlags.

Hinweis:

Das Buch ist sorgfältig erarbeitet worden. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Weder Autor noch Verlag können für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus den im Buch gemachten Hinweisen resultieren, eine Haftung übernehmen.

ISBN Buchausgabe: 978-3-86936-287-8 ISBN epub: 978-3-86200-666-3

In 30 Minuten wissen Sie mehr!

Dieses Buch ist so konzipiert, dass Sie in kurzer Zeit prägnante und fundierte Informationen aufnehmen können. Mithilfe eines Leitsystems werden Sie durch das Buch geführt. Es erlaubt Ihnen, innerhalb Ihres persönlichen Zeitkontingents (von 10 bis 30 Minuten) das Wesentliche zu erfassen.

Kurze Lesezeit

In 30 Minuten können Sie das ganze Buch lesen. Wenn Sie weniger Zeit haben, lesen Sie gezielt nur die Stellen, die für Sie wichtige Informationen beinhalten.

• Alle wichtigen Informationen sind blau gedruckt.

• Zahlreiche Zusammenfassungen innerhalb der Kapitel erlauben das schnelle Querlesen.

• Ein Fast Reader am Ende des Buches fasst alle wichtigen Aspekte zusammen.

Inhalt

Vorwort

1. Zukunftsforschung und Zukunftsmanagement im Überblick

Was ist Zukunftsforschung?

Was ist Zukunftsmanagement?

Problemfelder in der Praxis

2. Das Eltviller Modell für Ihr Zukunftsmanagement

Welche Sichtweisen gibt es auf die Zukunft?

Was beinhaltet Ihre Zukunftsstrategie?

Wie bereiten Sie Ihr Zukunftsprojekt vor?

3. Zukunfts-Radar: Welche Trends, Technologien und Themen bestimmen ihre Zukunft?

Strategische Frühaufklärung

Stellen Sie Ihre Zukunftsfragen

Bestimmen Sie Ihre Sensoren

Ermitteln Sie die Zukunftsfaktoren

4. Annahmen-Analyse: Wie wird sich Ihr Umfeld verändern?

Grundmodelle der Zukunftsprognose

Erarbeiten Sie Zukunftsprojektionen

Analysieren Sie Ihre Zukunftsannahmen mithilfe der Delphi-Methode

5. Überraschungs-Analyse: Auf welche Überraschungen müssen Sie sich vorbereiten?

Identifizieren Sie mögliche überraschende Ereignisse als „wild cards“

Identifizieren Sie mögliche überraschende Entwicklungen mit der Szenario-Methode

Erarbeiten Sie Präventiv- und Eventual-strategien

6. Chancen-Entwicklung: Welche Zukunftschancen können Sie früh erkennen?

Stellen Sie Ihre Strategiefragen

Entwickeln Sie Chancen aus Zukunftsprojektionen

Entwickeln Sie Chancen mit Kreativmethoden

7. Visions-Entwicklung: Welche Zukunft wollen Sie gestalten und genießen?

Beurteilen Sie Ihre Zukunftschancen

Erarbeiten Sie Visionskandidaten

Beschreiben und visualisieren Sie Ihre strategische Vision

8. Strategie-Entwicklung: Was werden Sie praktisch tun?

Bestimmen Sie Ihre strategischen Leitlinien, Ihre Mission und Ihre Entwicklungschancen

Bestimmen Sie Ihre strategischen Ziele und Projekte

Teilen Sie Ihre Zukunftsstrategie mit

Bleiben Sie mit einem Zukunftsmanagement-System auf Kurs

Fast Reader

Weiterführende Literatur

Vorwort

„Die Zeit wird kommen, in der sich unsere Nachfahren wundern werden, dass wir so offenbare Dinge nicht gewusst haben“, sagte Seneca vor rund zwei tausend Jahren. Er erinnert uns daran, dass ein großer Teil der Zukunft heute schon zu sehen ist. So lässt sich die computerisierte Lebenswelt der Zukunft, vom „intelligenten Haus“ bis zur Kontaktlinse mit „augmented reality“, schon heute erleben. In den Laboren werden schon lange Produkte und gar Steaks gedruckt. Und einige Militärroboter geben heute schon einen Eindruck davon, was zukünftig die persönlichen Roboter leisten können. Gibson schrieb treffend, die Zukunft sei schon da, nur noch nicht so weit verbreitet. So geht es in diesem Büchlein darum, im Sinne Senecas mehr von der Zukunft zu sehen als die Wettbewerber. Es gilt, die Zukunft in der Gegenwart zu sehen und zu gestalten:

• Wie können wir heute die Zukunft sehen?

• Wie können wir uns gegen die Überraschungen der Zukunft rüsten?

• Wie können wir die Chancen der Zukunft erkennen?

• Wie können wir entscheiden, welche Zukunft wir schaffen wollen?

• Wie können wir die erkannte Zukunft in praktisches tägliches Handeln umsetzen?

Unabhängig davon, ob Sie Konzernlenker oder nur Vorstandsvorsitzender in Ihrem eigenen Lebensunternehmen sind, können Sie Ihre Position am Markt nur behaupten und verbessern, wenn Sie kommende Veränderungen und die darin liegenden Chancen zu einem frühen Zeitpunkt wahrnehmen und nutzen. Sie sind schon ein Zukunftsmanager. Was Ihre Kinder lernen und studieren, wie Sie Ihre Altersvorsorge aufbauen, in welcher Gegend Sie leben, welche Produkte Ihr Unternehmen entwickelt, welche Märkte es bearbeitet, welche Menschen eingestellt und entlassen werden, für all diese Entscheidungen und Taten schätzen Sie mehr oder minder bewusst die Zukunft ab. Karrieren wie Unternehmen blühen und verblühen mit der Qualität und Richtigkeit der zugrundeliegenden Zukunftsannahmen. Gutes Zukunftsmanagement ist einer der bedeutendsten unternehmerischen Erfolgsfaktoren. Es dient Ihnen als Brücke vom Tagesgeschäft zur Zukunftsforschung und zurück. Es hilft Ihnen, die oftmals sehr theoretische, abstrakte und wolkige Zukunfts- und Trendforschung als praktische Ressource für die Herausforderungen Ihres Alltags zu erschließen. Zukunftsmanagement macht Sie zukunftskompetent und damit fit im Wettbewerb um Voraussicht.

Have a bright future!

Dr. Pero Mii

www.FutureManagementGroup.com

[email protected]

1. Zukunftsforschung und Zukunftsmanagement im Überblick

Zukunftsmanagement ist unternehmerische Zukunftsforschung. Es baut auf den Erkenntnissen der allgemeinen Zukunftsforschung auf und schafft die Verbindung zu Ihren Entscheidungen und Handlungen im Alltag.

1.1 Was ist Zukunftsforschung?

Die Auseinandersetzung mit der Zukunft ist so alt wie die Menschheit. Zahlreiche Rituale wurden und werden praktiziert, um die Zukunft vorherzusagen. So beispielsweise die Analyse des Vogelfluges, die Eingeweideschau oder das Kaffeesatzlesen.

Geschichte der Zukunftsforschung

Bereits im Jahre 1516 veröffentlichte Sir Thomas More ein Buch mit dem Titel „Utopia“. Es ist das wahrscheinlich erste Buch, das sich intensiv mit der Zukunft beschäftigt. Später wurde Michel de Notre-Dame unter anderem mit seinem Buch „les centuries“ (1555) der bekannteste unter den damals so genannten „Sehern“. Im Zeitalter der Aufklärung im 18. Jahrhundert erfasst das Interesse an der Zukunft breite Schichten. Edward Bellamy beschreibt in seinem Buch „Looking backward: 2000-1887“ aus dem Jahr 1888 bereits eine umfassende Vision der langfristigen Zukunft. Mit der Industrialisierung und der damit verbundenen Entwicklung von der landwirtschaftlichen zur industriellen Gesellschaft veränderte sich durch die neuen technischen Möglichkeiten auch die Vorstellung der Menschen von der Zukunft. So schrieb beispielsweise Jules Verne bereits 1865 in seinem Buch „De la terre à la lune“ über eine Reise zum Mond.