Top Performance in der Geschäftsführung - Sascha Kugler - ebook

Top Performance in der Geschäftsführung ebook

Sascha Kugler

0,0

Opis

Qualitätsmanagement für die Geschäftsleitung ist ein wichtiges Thema: Es dient zur Verbesserung der eigenen Performance, aber auch zur Reduzierung potenzieller Risiken. Wie steht es aktuell um Ihr Qualitätsmanagement? Dieses praxisnahe Arbeitsbuch ermöglicht es Ihnen, systematisch die Bereiche Geschäftsleitung und Vertragswesen im Sinne eines Qualitätsmanagementsystems auf die wesentlichen, kritischen Prozesse hin zu durchleuchten, Schwachstellen inhaltlich und prozessual herauszuarbeiten und konkrete Verbesserungsmaßnahmen zu entwickeln. Herzstück sind 96 klar strukturierte Checks: Anhand von konkreten Fragestellungen wird die Ist-Situation im eigenen Unternehmen überprüft, es werden die Grundlagen erläutert und Maßnahmen empfohlen. Das Buch bietet Ihnen Platz, um die aktuelle Situation stichpunktartig zu dokumentieren und - wenn sich ein Handlungsbedarf zeigt - geplante Maßnahmen im Sinne einer To-do-Liste festzuhalten. Die vier Autoren sind Experten der Materie: Die Juristin Tanja Rohlederer hat die rechtlichen Inhalte federführend erstellt. Für die klare Struktur zeichnet der Managementberater, Unternehmer und Urheber der Alchimedus®-Methode Sascha Kugler verantwortlich, der über langjährige Erfahrungen in puncto Qualitätsmanagement verfügt. Die Steuerberaterin Ines Scholz und der Risikomanager Wolf Braune trugen aus ihrem Blickwinkel wertvolle Aspekte bei. Das Buch eignet sich dazu, es unabhängig durchzuarbeiten. Darüber hinaus kann es gemeinsam mit der Software Alchimedus® Qualitätsmanagement für die Geschäftsführung zum Einsatz zu kommen.

Ebooka przeczytasz w aplikacjach Legimi na:

Androidzie
iOS
czytnikach certyfikowanych
przez Legimi
Windows
10
Windows
Phone

Liczba stron: 156

Odsłuch ebooka (TTS) dostepny w abonamencie „ebooki+audiobooki bez limitu” w aplikacjach Legimi na:

Androidzie
iOS



Sascha Kugler • Tanja Rohlederer

Ines Scholz•Wolf Braune

Top Performance

in der Geschäftsführung

Kreutzfeldt digital

Dieses Werk und seine Teile sind urheberrechtlich geschützt. Kein Teil dieses Werkes darf – auch nicht auszugsweise – in irgendeiner Form oder durch irgendein Verfahren genutzt, reproduziert oder durch Verwendung elektronischer Systeme gespeichert, vervielfältigt, übersetzt oder in irgendeiner Form verbreitet werden. Jede Verwertung in den genannten oder in anderen als den gesetzlich zugelassenen Fällen bedarf deshalb der vorhergehenden schriftlichen Einwilligung der Autoren sowie des Verlags.

Soweit im Folgenden personenbezogene Bezeichnungen nur in der männlichen Form angeführt sind, beziehen sie sich auf Frauen oder Männer in gleicher Weise.

Es wird darauf hingewiesen, dass alle Angaben trotz sorgfältiger Bearbeitung ohne Gewähr erfolgen. Eine Haftung der Autoren oder des Verlags ist ausgeschlossen.

Besuchen Sie uns im Internet:

www.kreutzfeldt-digital.de

ISBN 978-3-86623-531-1

© 2014 Kreutzfeldt digital, Hamburg

Alle Rechte vorbehalten.

Umschlagabbildung: © FikMik - Fotolia.com

Inhalt

1. Vorwort

2. Warum Qualitätsmanagement?

3. Alles, was Recht ist

4. Geschäftsleitung

4.1 Eigener Qualitätsanspruch

4.2 Recht allgemein

4.3 Wettbewerb

4.4 Leistungsschutz

4.5 Gesellschaftsvertrag

4.6 Geschäftsführung

4.7 Geschäftsverkehr

4.8 Finanzen

4.9 Krise

4.10 Geschäftsleitungssitzungen

4.11 Kommunikation

4.12 Geschäftsführer-Anstellungsvertrag

5. Verträge

5.1 Vertragsverwaltung

5.2 Verträge allgemein

5.3 Kunden

5.4 Lieferanten / Subunternehmer

5.5 Mitarbeiter

5.6 Kündigungen

5.7 Immobilien

5.8 Entwicklung

5.9 Sonstige Verträge

6. Schlusswort

Mit diesem Werk möchten wir Sie und Ihr Unternehmen strukturiert durch die gängigen Problemsituationen mit rechtlichem Hintergrund führen, die sich für Sie in der Geschäftsleitung und im Vertragswesen ergeben können. Mit Hilfe der in diesem Werk enthaltenen detaillierten Checks prüfen Sie, ob die Geschäftsleitung bereits entsprechende Verträge und Geschäftsabläufe nutzt. Wir empfehlen Ihnen, die aktuellen Verträge und Termine an den beschriebenen Stellen in die von uns am Ende dieses Buches empfohlene Software einzupflegen, damit diese künftig in einer strukturierten Form abgelegt und somit gemäß Qualitätsmanagement-Standard geführt werden können.

Hinweis

Es handelt sich im Folgenden nicht um eine Rechtsberatung oder eine rechtsverbindliche Vertragsprüfung, sondern um eine allgemeine Information über die rechtlichen Hintergründe und ein Hilfsmittel zur Verbesserung der Geschäftsleitung im Hinblick auf Haftungsprävention und Fristenwahrung. Um sicherzustellen, dass die rechtlichen Besonderheiten im Einzelfall beachtet werden, lassen Sie gegebenenfalls Ihre konkrete Angelegenheit durch einen Rechtsanwalt oder eine Beratungsstelle prüfen und sich individuell beraten.

Eine erste Fassung des in diesem Buch veröffentlichten Texts wurde 2010 von der Juristin Tanja Rohlederer erstellt und 2014 von der Steuerberaterin Ines Scholz, dem Risikomanager Wolf Braune und Sascha Kugler überarbeitet.

Tanja Rohlederer

Tanja Rohlederer, geboren 1983 in Nürnberg, studierte Rechtswissenschaft an der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen mit Wahlfach Wirtschaftsrecht und gewerblicher Rechtsschutz.

Das Werkzeug der Juristen – die Sprache – wollte sie nicht nur in Schriftsätzen an Gericht oder Gegenseite einsetzen. Daher verfasste sie nach dem Zweiten Juristischen Staatsexamen Anleitungen zu rechtlichen Themen, die zunächst in eine Qualitätsmanagement-Software der Alchimedus® Management GmbH integriert wurden.

Seit 2011 ist Tanja Rohlederer als Rechtsanwältin mit Schwerpunkt Markenrecht tätig. Berufsbegleitend studiert sie Journalismus an der Freien Journalistenschule, Berlin.

Ines Scholz

Ines Scholz, geboren 1972 in Zwickau, ist Steuerberaterin und Fachberaterin für Unternehmensnachfolge (DStV). Sie studierte Betriebswirtschaft an den Fachhochschulen Mittweida und Zwickau. Seit 2001 ist Ines Scholz in eigener Kanzlei selbständig. Durch Erwerb der Zusatzqualifikation Unternehmensnachfolge-Fachberater entwickelte sie ein Konzept zur Umsetzung der Unternehmensnachfolge „GENIUS-Unternehmerbogen“, dabei wird im Nachfolgeprozess die oben erwähnte Alchimedus®-Methode begleitend eingesetzt.

Arbeitsschwerpunkte sind: Steuerberatung und Unternehmensberatung von kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie von Angehörigen der Pflege- und Gesundheitsberufe. Das Spektrum ist umfassend, neben den klassischen Dienstleistungen einer guten Steuerberatung sind digitale Buchführung, Kostenrechnung und Controlling, Finanzierungsverhandlungen bis hin zu Vermögensaufbau-Planung Leistungsangebote der Kanzlei.

Wolf Braune

Wolf Braune, geboren 1949 in Berlin, ist Wirtschaftsmediator und Unternehmensberater. Aus dem elterlichen Unternehmen in fünfter Generation im Garten- und Landschaftsbau hat Wolf Braune als Gesellschafter-Geschäftsführer seine GaLaBau-Unternehmen und Verwaltungsunternehmen mit bis zu 100 Mitarbeitern gut 30 Jahre lang aufgebaut und geführt.

Ausbildung zum Wirtschaftsmediator, Alchimedus®-Business-Coach, TÜV-Qualitätsmanagement, Entwicklung zur Unternehmensberatung, seit 2005 freiberuflich tätig.

Arbeitsschwerpunkte: Konflikt- und Krisenmanagement, Risikomanagement, Personalentwicklung, Führungskräfte-Workshops, Qualitätsmanagement ISO 9001. Gastdozent an Fachschulen.

Sascha Kugler

Sascha Kugler (Dipl.-Kfm. Univ.), geboren 1965 in Berchtesgaden, ist Managementberater, Unternehmer und Autor. Als Urheber und Entwickler der Alchimedus®-Methode arbeitet er an der Offenlegung der Potenziale und Fähigkeiten des Menschen mit dem Ziel, nachhaltigen Lebens- und Unternehmenserfolg zu generieren.

Sein Kerngeschäft ist die Beratung von kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie Konzernen. Bereits 26.000 Anwender arbeiten mit der Alchimedus®-Methode.

Seine bisherigen Bücher wie Das Alchimedus®-Prinzip. Die ganzheitliche Unternehmerstrategie oder Eine Reise ans Ende der Welt sowie Die Alchimedus®-Methode erschienen in mehreren Sprachen.

Qualitätsmanagement ist in aller Munde. Qualitätsmanagement soll die Struktur- und Ergebnisqualität von Unternehmen bzw. Organisationen sichern und laufend verbessern. Meist wird dabei das Gesamtunternehmen en bloc betrachtet und weniger die Geschäftsleitung mit ihren besonderen Herausforderungen.

Gerade die Geschäftsleitung steht jedoch unter genauer Beobachtung, speziell im Falle der beauftragten Fremdgeschäftsführung (Nicht-Inhaber). Damit verbunden befindet sie sich auch im nachvertraglichen Bereich, also nach Beendigung des Engagements in einem Unternehmen, in der Zwickmühle, die ordnungsgemäße Geschäftsführung im Zweifelsfalle nachweisen zu können, ja oftmals zu müssen.

Der Nachweis wird notwendig, wenn, wie es oft der Fall ist, nach Beendigung des Vertragsverhältnisses dreckige Wäsche gewaschen wird, der ehemalige Geschäftsführer jedoch keinerlei Akteneinsicht oder Zugriff mehr hat. Der Nachweis ist aber auch im laufenden Geschäft wichtig, um im Sinne eines Risikomanagements die wesentlichen Bestandteile einer ordnungsgemäßen Geschäftsführung zu erfüllen.

Es geht hier um Themen wie Vermeidung der Fahrlässigkeit, Verbesserung der eigenen Performance und Reduktion potenzieller Risiken.

In diesem Werk wollen wir daher die Bereiche Geschäftsleitung wie auch Vertragswesen im Sinne eines Qualitätsmanagementsystems auf die wesentlichen, kritischen Prozesse hin durchleuchten.

Für die Unternehmensführung ebenso wie für die Beratung bietet sich unsere oben erwähnte Software Alchimedus® Qualitätsmanagement für die Geschäftsführungan. Sie sollten den dort hinterlegten Fragenkatalog durcharbeiten, dabei die Schwachstellen inhaltlich und prozessual herausarbeiten und Verbesserungsmaßnahmen entwickeln bzw. umsetzen.

Die Nachweise sind immer in geeigneter Art und Weise zu dokumentieren. Auch hier bietet sich die Alchimedus®-Software als Medium an. Die Nachweise / Dokumente / Protokolle werden dort in ISO-konformer Weise archiviert, versioniert und verwaltet.

Die Alchimedus®-Berater führen Sie gerne durch die Ist-Analyse und unterstützen Sie auch in der Umsetzung der Maßnahmen. Das auf diese Art und Weise entstehende QM-System für Ihre Geschäftsführung und Ihr Vertragswesen kann in Ihr reguläres QM-System eingebunden werden oder als eigenständiges QM-System laufen. Gerne können Sie sich hier auch extern auditieren lassen, um auf diese Weise präventiv eine Fremdauszeichnung für den Fall der Fälle zu erwirken.

Diese Beratung kann durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) in Höhe von 50% bis 75% gefördert werden. Weitere Informationen zu Alchimedus® und der Software finden Sie am Ende dieses Buches. Gerne stehen wir Ihnen für Rückfragen zur Verfügung.

Vielleicht denken Sie: Wozu auch noch rechtliche Themen im Qualitätsmanagement? Inwiefern trägt Recht zur Qualität bei? Recht hat man oder eben nicht. Und um Recht zu bekommen, nimmt man sich einen Anwalt.

Tatsächlich werden rechtliche Fragen meistens erst gestellt, wenn die gewünschte Qualität fehlt, sich Mängel an Produkten bzw. Dienstleistungen zeigen, Gesellschafter und Geschäftsführer sich uneinig in Bezug auf die Unternehmensführung oder die Vergütung in Form von Gehältern, Gewinnentnahmen usw. sind, also Menschen miteinander streiten. Rechtliche Qualität besteht insbesondere darin, kritische Fragen im Vorfeld nachweisbar zu klären. Präventiv sollen damit Streitigkeiten vermieden oder zumindest deren zügige Beilegung ermöglicht werden.

Wir haben in Deutschland seit Juli 2012 das Mediationsgesetz. Es bietet ein außergerichtliches Verfahren zur Streitbeilegung, das von seinem Ansatz her darauf setzt, dass Streitende sich schnell und gütlich einigen, um dann gestärkt wieder weiter zusammenarbeiten zu können.

Bereits im Vorfeld drohender Meinungsverschiedenheiten lohnt es sich, mit anwaltlichem Rat und Unterstützung einen neutralen Dritten, den Wirtschaftsmediator, mit „ins Boot“ zu nehmen, der die Meinungsverschiedenheiten moderiert, so dass Streitigkeiten schnell und gütlich beigelegt werden können. Die Vereinbarungen, die in solch einem Verfahren getroffen werden, erfolgen nach Qualitätsgesichtspunkten und stärken in der Regel so das QM-System Ihres Unternehmens.

Den Erfolg Ihres Unternehmens können Sie durch die Schaffung eigener, wirksamer Regelungen sowie die Beachtung bestehender Gesetze fördern und sichern. Rechtliche Regelungen schützen sowohl materielle als auch immaterielle Werte des Unternehmens. Neben der Einhaltung ethischer Grundsätze können durch Gesetzes- und Vertragstreue negative Folgen wie Strafen, Bußgelder oder Schadensersatzpflichten ausgeschlossen werden.

Sich mit Qualitätsmanagement und Recht zu beschäftigen birgt auch noch einen weiteren Aspekt: Das ist die Organisationshaftung für den Unternehmer, der Mitarbeiter und / oder Subunternehmer beschäftigt, oder den Geschäftsführer, der seinen Gesellschaftern oder dem Gesetzgeber gegenüber persönlich haftet. Dieser Haftungszeitraum kann zwischen zehn und 30 Jahren liegen. Da ist es sehr hilfreich, wenn durch ein gutes QMS ausgeschlossen werden kann, dass solche Haftungsrisiken – seien es fünf, zehn oder 30 Jahre – auf Unternehmer oder Geschäftsführer zukommen.

Abgesehen von diesen unmittelbaren Vorteilen für Sie, stellt sich die Frage, wie rechtliches Qualitätsmanagement die Attraktivität Ihres Unternehmens für Kunden und Geschäftspartner beeinflusst. Einerseits mag es oft Misstrauen wecken, wenn nur die Gegenseite rechtlich beraten ist, insbesondere bei Privatleuten. Die Partei ohne Rechtsbeistand fühlt sich dann in der schwächeren Position und denkt, der andere würde Gesetzeslücken und rechtliche Grauzonen zu seinem Vorteil ausnutzen. Andererseits wird ein Unternehmen, das Wert auf die Rechtmäßigkeit seiner Handlungen legt, als ehrlicher Partner geschätzt. Im Hinblick auf eine langfristig angelegte Zusammenarbeit ist die rechtliche und wirtschaftliche Stabilität des Unternehmens ein wichtiges Kriterium. Für Kunden ist es positiv, wenn die Schutzvorschriften zu ihren Gunsten (z. B. hinsichtlich Datenschutz, Gesundheit) eingehalten werden.

Und natürlich ist es hilfreich, wenn beide Parteien gleichermaßen Wert auf Qualitätsmanagement legen und sich mit rechtlichen Fragen in diesem Rahmen auseinandergesetzt haben. Das hat eine andere Außenwirkung als ein Drohbrief vom Anwalt.

Die rechtlichen Inhalte in diesem Arbeitsbuch sind in die zwei Bereiche Geschäftsleitung und Verträge unterteilt. In beiden Bereichen sind die einzelnen Themen so strukturiert, dass jeweils anhand von Fragestellungen die Situation im eigenen Unternehmen überprüft wird („Check“) und in einem Text die Grundlagen erläutert und Maßnahmen empfohlen werden („Erklärung“).

Am besten gehen Sie in folgenden Schritten vor:

1.Check Reflektieren Sie die Ist-Situation in Ihrem Unternehmen und notieren Sie Ihre Erkenntnisse in der linken Spalte der Tabelle (• Ist-Situation).

2.Erklärung Sehen Sie sich die Erläuterungen und Empfehlungen zu den Maßnahmen an.

3.To-do Wenn sich aus den vorherigen Schritten Handlungsbedarf für Sie gezeigt hat, notieren Sie konkrete Maßnahmen in der rechten Spalte der Tabelle (→ To-do).

4.3, 2, 1 … Go! Nehmen Sie Ihre persönliche To-do-Liste (rechte Spalten), planen Sie die Maßnahmen so, wie Sie auch sonst Ihre geschäftlichen Aktivitäten planen, und starten Sie die Umsetzung!

Zur Reihenfolge: Sie müssen dieses Buch nicht von vorne bis hinten durcharbeiten. Beginnen Sie mit den Themen, die Sie besonders interessieren. Wenn Sie denken, ein Thema betrifft Sie nicht (z. B. Verträge – Mitarbeiter, falls Sie keine Mitarbeiter haben), lassen Sie es aus oder überfliegen Sie die Fragen, um festzustellen, ob das Thema doch teilweise relevant für Sie ist (z. B. keine Angestellten, aber Dienst-/Werkverträge mit Selbstständigen). Die Verweise auf andere Erläuterungen dienen dazu, Zusammenhänge aufzuzeigen bzw. eine Vertiefung spezieller Aspekte zu ermöglichen.

Zu den Gesetzeszitaten: Wenn Sie Vorschriften nachlesen wollen, empfehlen wir Ihnen die Internetseite www.gesetze-im-internet.de. Dabei handelt es sich um einen kostenlosen Service des Bundesministeriums der Justiz in Zusammenarbeit mit der juris GmbH.

Viel Erfolg bei der Bearbeitung, interessante Erkenntnisse und neue Impulse für Ihre unternehmerische Tätigkeit!

Ihr Autorenteam

Sascha Kugler, Tanja Rohlederer, Ines Scholz, Wolf Braune

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!