Welche Farbe passt zu mir? - Sabine Sener - ebook

Welche Farbe passt zu mir? ebook

Sabine Sener

0,0

Opis

Mit 15 Farbfotos: Die richtigen Farben für Sie und Ihn!  Um ideale Farben zu tragen, müssen wir wissen, welcher Farbtyp wir sind. Wir unterscheiden in Frühlingstyp, Sommertyp, Herbsttyp und Wintertyp. Es gibt dabei auch Mischtypen.   Jeder Farbtyp hat einen bestimmten Teint,  Haar- und Augenfarbe, die mit jeweiliger Make-up Farbe und passendem Schmuck weiter unterstrichen werden kann.   Bei Grün- und Graustich sowie Gelb- und Orangestich gibt es ein paar Tipps wie man diese beseitigen kann.  

Ebooka przeczytasz w aplikacjach Legimi na:

Androidzie
iOS
czytnikach certyfikowanych
przez Legimi
Windows
10
Windows
Phone

Liczba stron: 14

Odsłuch ebooka (TTS) dostepny w abonamencie „ebooki+audiobooki bez limitu” w aplikacjach Legimi na:

Androidzie
iOS
Oceny
0,0
0
0
0
0
0



Sabine Sener

Welche Farbe passt zu mir?

Die richtige Farbe für jeden Anlass

BookRix GmbH & Co. KG81371 München

Der Frühlingstyp

 

 

Der Frühlingstyp trägt zarte, helle und warme Farben. Keine dunklen, stumpfen oder graustichigen Farben nehmen.

 

Der Teint wirkt zart, fast transparent und die Haut rötet sich schnell. Als Kind war man goldblond. Das Haar hat einen leicht rötlichen Schimmer. Es besteht die Neigung zu goldbraunen Sommersprossen. Sonnengebräunt ist die Haut eher goldfarben.

 

Die Haare sind:

Goldblond, Flachsblond, Gelbblond, Rotblond, Honigblond, Hell- bis Goldbraun, Mittelbraun, Kupferrot.

Dunkles oder bläulich-rotes Haar „erschlägt“ diesen Typ.

 

Die Augenfarbe ist:

Goldgrün, Bernstein, grün, blau, blaugrün. Es können goldene Flecken in der Iris sein. Hellbraune Augen haben goldene oder grüne Flecken. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Folgende Farben stehen dem Frühlingstyp:

 

Gelb: ein warmes helles Geld, klare Goldtöne, Sonnengelb, Löwenzahngelb, Goldgelb, Honíggelb, Vanillegelb

 

Grün: Zarte Töne mit deutlichem Gelbstich, Grasgrün, Apfelgrün, Lindgrün, Pistaziengrün, Maigrün, Frühlingsgrün, Kiwi, Olivgrün

 

Blau: helles Türkis, Aquamarinblau, zartes Hellblau, Aubergine, Flieder, Veilchenblau, Himmelblau, Mittelblau, helles Petrol, Kornblumenblau

 

Braun: Beige- und Erdtöne, Kastanienbraun, Kamelhaartöne, Nussbraun, Nougat, Sandbeige, Schokoladenbraun, Honigbraun, Karamell, Cognac, Rehbraun, Sandfarben

 

Rot: Lachsrosa, Krebsrot, Hummerrot, Apricot, Korallenrot, Pfirsichrot, Karottenrot, helles Tomatenrot, Erdbeerrot. KEIN Orange.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Grau: helle Grautöne möglichst mit einem Stich ins Gelbliche, Hellgrau, silbergrau

 

Violett: helles zartes Violett (Krokusse, Primeln)

 

Weiß: Cremeweiß, Wollweiß, Champagner, Eierschalenweiß, Elfenbein

 

Beige: Eierschale, Nude, Sandbeige

 

KEIN SCHWARZ (MÖGLICHST MEIDEN!)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für die Grundgarderobe:

Kamelhaarfarben – Wollweiß – Apricot oder Lachs

Zartes Hellblau – Sandbeige – Nussbraun

Pfirsichrosa – Cremeweiß – Hellgrau

 

Diese Farben harmonieren miteinander und sind untereinander kombinierbar. Immer die jeweilige Reihe:

Nougat – Vanille - Pfirsich

Apfelgrün – Orange – Sonnengelb

Lachsrosa – Rehbraun – Olivgrün

Eierschale – Erdbeerrot – Türkis

Kiwigrün – Champagner – zartes Violett

Maigrün – Flieder – Korallenrot

Kastanienbraun – Wollweiß – Krebsrot

Honigbraun – Korallenrot – Elfenbein

Goldgelb - Oliv

 

Sie nehmen:

Wollweiß wirkt besser als Blauweiß

Kamelhaarfarben wirkt besser als Graubraun