Los geht's - Frank Wendrich - ebook

Los geht's ebook

Frank Wendrich

0,0
37,99 zł

Opis

Nicht mehr abwarten, sondern sofort starten! Viele Patienten sind angesichts der langen Wartezeit, die sie für einen Therapieplatz auf sich nehmen müssen, frustriert. Der Weg vom Moment, in dem sie entscheiden, dass sie professionelle Hilfe in Anspruch nehmen wollen, bis zum freien Therapieplatz ist oft lang. Dr. Frank Wendrich kennt aus seiner Praxis dieses Problem nur allzu gut. Daher begann er, seinen wartenden Patienten Übungen zuzusenden, um sie bei der aktiven Nutzung der Wartezeit zu unterstützen. In diesem Buch sind diese einfach anzuwendenden Übungen zusammengefasst. Ein kleiner Wegweiser für alle, die beschlossen haben, sich aufzumachen in eine glücklichere Zukunft.

Ebooka przeczytasz w aplikacjach Legimi lub dowolnej aplikacji obsługującej format:

EPUB

Liczba stron: 49




DR. FRANK WENDRICH

Aktiv warten auf einen Therapieplatz

Haftungsausschluss

Die im Buch enthaltenen Übungen wurden vom Autor und vom Verlag sorgfältig erarbeitet und geprüft. Eine Garantie kann dennoch nicht übernommen werden. Weder der Autor noch der Verlag übernehmen die Haftung für Schäden irgendeiner Art.

Es handelt sich hierbei um Informationen, die nicht als Diagnose, Behandlung oder Ersatz für eine medizinische Betreuung gedacht sind. Bitte befragen Sie hierzu Ihren Arzt oder Therapeuten.

Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek: Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://dnb.d-nb.de abrufbar.

Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist unzulässig und strafbar.

© Verlag Fischer & Gann, Munderfing 2017

Umschlaggestaltung | Layout und Satz: Sabine Schiche, ad department, Bielefeld Umschlagidee und Illustrationen: Brigitte Kuka, Bielefeld Lektorat: Mihrican Özdem

Gesamtherstellung | Druck: Aumayer Druck + Verlag Ges.m.B.H. & Co KG, Munderfing

ISBN 978-3-903072-59-6

ISBN E-BOOK 978-3-903072-60-2

www.fischerundgann.com

DR. FRANK WENDRICH

Aktiv warten auf einen Therapieplatz

INHALTSVERZEICHNIS

1 EINLEITUNG

2 BRAUCHE ICH EINE PSYCHOTHERAPIE?

ÜBERLASTET ODER KRANK?

ALTERNATIVEN ZUR PSYCHOTHERAPIE

Belastungen an der Arbeit

Belastungen in der Paarbeziehung, bei der Partnerwahl

Familiäre Belastungen und Belastungen in Freundschaften

WAS ZAHLT DIE KASSE? DIE SOZIALRECHTLICH ANERKANNTEN THERAPIEFORMEN

Die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

Die Verhaltenstherapie

Die analytische Psychotherapie

PSYCHIATRISCHE BEHANDLUNG ODER MITBEHANDLUNG

HILFT MIR DAS ÜBERHAUPT?

ABKLÄRUNG MÖGLICHER KÖRPERLICHER URSACHEN

3 WARTEZEIT VERKÜRZEN: STRATEGIEN, UM SCHNELLER EINEN THERAPIE PLATZ ZU BEKOMMEN

LASSEN SIE SICH BEI VERSCHIEDENEN THERA PEUTEN AUF DIE WARTELISTE SETZEN

SORGEN SIE FÜR TERMINLICHE FLEXIBILITÄT

WENDEN SIE SICH AN DIE TERMINSERVICESTELLE DER KASSENÄRZTLICHEN VEREINIGUNG

4 LOS GEHT‘S: ERSTE SCHRITTE, DIE MIR JETZT SCHON NUTZEN UND DEN EINSTIEG IN DIE THERAPIE ERLEICHTERN

ÜBUNG 1: WARUM JETZT?

ÜBUNG 2: WO KOMME ICH HER? VEREINFACHTES GENOGRAMM ERSTELLEN

ÜBUNG 3: WO WILL ICH HIN? ZIELE FÜR MEINE THERAPIE

ÜBUNG 4: ALLEIN ODER IN DER GRUPPE, WIE KOMME ICH BESSER AN MEIN ZIEL?

ÜBUNG 5: VEREINFACHTES ZWEIERGESPRÄCH

ÜBUNG 6: VEREINFACHTE SKRIPTANALYSE

ÜBUNG 7: EIN ENTSPANNUNGSVERFAHREN LERNEN

ÜBUNG 8: LAUFPLAN FÜR EINSTEIGER

ÜBUNG 9: VEREINFACHTES TAGEBUCH SCHREIBEN

5 STRATEGIEN FÜR DEN NOTFALL UND DEN GLÜCKSFALL

ALLES WIEDER GUT? PRIMA!

ES WIRD ENG?

6 DIE THERAPIE BEGINNT

TERMINMODELLE

DIE PSYCHOTHERAPEUTISCHE SPRECHSTUNDE

DIE PROBATORIK – AUF DEN WARTELISTEN BLEIBEN

PASSUNG

DER THERAPIEANTRAG

UNERWÜNSCHTE EFFEKTE

WANN LÄUFT ETWAS SCHIEF?

WEITERGEHEN

KONTAKTINFORMATIONEN

NÜTZLICHE LINKS

1 EINLEITUNG

Wartezeit, jeder von uns kennt sie von verschiedenen Ärzten. Man sitzt im Wartezimmer und macht meist…, na ja, eigentlich: nichts. Klar lesen wir vielleicht etwas oder spielen mit dem Smartphone rum. Letztendlich sitzen wir jedoch ruhig auf unserem Stuhl und warten. Psychotherapeuten1 verlagern ihr Wartezimmer oft zu Ihnen nach Hause, und manche Patienten – Sie bestimmt nach der Lektüre dieses Buches nicht mehr – warten. Dabei wollten Sie doch nun loslegen! Endlich haben Sie sich doch aufgerafft, haben erkannt, dass Sie Unterstützung brauchen, dass es so nicht weitergeht. Und nun das: warten. Ziel dieses Buches ist es, Ihnen zu ermöglichen, Ihre Wartezeit zu nutzen, um bereits erste Schritte zu gehen, loszulaufen!

Unsere Gesellschaft wandelt sich ständig und mit ihr unsere Belastungsfaktoren. Standen früher häufig körperliche Belastungen und in der Folge körperliche Erkrankungen im Mittelpunkt, wandelt sich dies nun zu psychischen Belastungsfaktoren, während die körperlichen Belastungsfaktoren erfreulicherweise weniger werden.

Dies hat jedoch Folgen für die Versorgung von Patienten. Ich habe eine psychotherapeutische Praxis und bin mit der Situation konfrontiert, dass ich sehr viel mehr Anfragen für eine Therapie habe als Plätze in meiner Praxis zur Verfügung stehen. Dies führt zu teilweise sehr langen Wartezeiten auf einen Therapieplatz. Ich möchte Ihnen mit diesem Buch helfen, diese Zeit für den Heilungsprozess nutzbar zu machen.

Sie fragen sich vielleicht, ob man die Wartezeit nicht einfach verkürzen kann. Oder ob Sie überhaupt eine Therapie brauchen und ob diese dann bei Ihnen wirkt. Dieses Buch liefert Antworten auf diese wichtigen Fragen, die sich Ihnen vermutlich in jener Phase stellen, in der Sie sich um einen Therapieplatz bemühen. Der erste Teil des Buches widmet sich dieser frühen Aufbruchphase. Einfache und doch spannende Übungen, die es Ihnen ermöglichen, bereits aktiv zu werden, bilden den Hauptteil des Buches. Gegen Ende kommen noch einige Hinweise zum Therapiebeginn sowie zu Krisen und Heilung während der Wartezeit. Bei Ihrem bevorstehenden Weg gilt, anders als bei anderen Büchern, dass es keinen anderen Helden gibt, der sich für Sie auf diese abenteuerliche Reise macht (leider auch nicht Ihr Therapeut), der Held sind Sie! Dann mal los …

1] Der einfacheren Lesbarkeit und für mich auch Schreibbarkeit wegen, verwende ich in diesem Buch meist die männliche Form. Selbstverständlich sind dabei stets weibliche und männliche Therapeuten und Patienten gemeint. Im deutschsprachigen Raum ist übrigens der Anteil der Frauen in der Psychotherapie sowohl aufseiten der Therapeuten als auch aufseiten der Patienten höher.

2 BRAUCHE ICH EINE PSYCHOTHERAPIE?

Es ist für Sie sicher zunächst gar nicht so einfach zu erkennen, ob Sie eine Psychotherapie brauchen. An sich sollte dies in der psychotherapeutischen Sprechstunde oder spätestens im Verlauf der Probesitzungen (sogenannte probatorischen Sitzungen oder Probatorik), die jeder Richtlinienpsychotherapie vorangestellt sind, geklärt werden. Das ist eine gute Idee, dies ist jedoch zunächst nicht möglich, wenn bereits vor dem Erstkontakt oder den probatorischen Sitzungen eine erhebliche Wartezeit liegt. Daher ist es hilfreich, sich im Vorfeld Gedanken zu machen, ob Sie jetzt eine Psychotherapie brauchen. So vermeiden sie es, in die Situation zu geraten, lange auf einen Therapieplatz warten zu müssen und dann möglicherweise zu erfahren, dass die Symptomatik eine andere Behandlung nahelegt.

ÜBERLASTET ODER KRANK?