Lesereise Myanmar / Burma - Bernd Schiller - ebook

Lesereise Myanmar / Burma ebook

Bernd Schiller

0,0

Opis

Burma heißt längst Myanmar, aber immer noch ist es "ein Land wie kein anderes", wie Rudyard Kipling vor über hundert Jahren schrieb. Die Bilder des alten Asien sind hier noch zu finden: Mönche, die sich im Morgendunst ihre Speiseschalen füllen lassen und dem Spender damit gutes Karma bringen, Bauern hinter dem Holzpflug, Frauen am Brunnen, lachende Kinder, die jeden Besucher lärmend begrüßen, Gläubige, die sich das Heute mit Hilfe der "Nats", guter Geister, erleichtern. Vor der Verklärung dieses einzigartigen Landes bewahrt den bewusst Reisenden jedoch der Blick auf den mühsamen Alltag der meisten Burmesen. Seit Jahrzehnten leben sie verarmt und weitgehend isoliert vom Rest der Welt, neuerdings aber wieder gestärkt durch mehr als nur einen Funken Hoffnung auf Freiheit und Demokratie. Bernd Schiller, Asienkenner seit fast vierzig Jahren, hat dieses traumschöne Land voller Magie und Probleme auf abenteuerlichen Wegen und mit oft gemischten Gefühlen bereist. Seine Annäherung an das neue Myanmar, das zugleich das alte Burma ist, ist einfühlsam, spannend und voller Zuneigung und gerät so immer auch zur Annäherung an die Seele Asiens.

Ebooka przeczytasz w aplikacjach Legimi na:

Androidzie
iOS
czytnikach certyfikowanych
przez Legimi
Windows
10
Windows
Phone

Liczba stron: 125

Odsłuch ebooka (TTS) dostepny w abonamencie „ebooki+audiobooki bez limitu” w aplikacjach Legimi na:

Androidzie
iOS



Bernd Schiller

Lesereise Myanmar/Burma

Bernd Schiller

Lesereise Myanmar/Burma

Gute Geister im Land der goldenen Pagoden

Picus Verlag Wien

Copyright © 2013 Picus Verlag Ges.m.b.H., Wien Alle Rechte vorbehalten Grafische Gestaltung: Dorothea Löcker, Wien Umschlagabbildung: © Bernd Schiller Datenkonvertierung E-Book: Nakadake, Wien ISBN 978-3-7117-5020-4 Dieses E-Book ist urheberrechtlich geschützt

Informationen über das aktuelle Programm des Picus Verlags und Veranstaltungen unterwww.picus.at

»Ein Land wie kein anderes …«

Von Burma über Birma nach Myanmar

Dies ist Burma, und es wird wie kein anderes Land sein, das Du kennst …

RUDYARD KIPLING, Literaturnobelpreisträger von 1907

Ich bin Optimistin … ich weiß, dass unser Weg richtig ist … nur nicht, wie lange es dauern wird, ihn durchzusetzen. Aber wenn man ein Stück Kohle lange genug zusammenpresst, wird auch ein Diamant daraus.

AUNG SAN SUU KYI, Friedensnobelpreisträgerin von 1991

Es liegt über dreißig Jahre zurück, dass ich den Jadeschatz des Staates Burma bewacht habe. Es war eine sehr dunkle Nacht und der Strom war abgeschaltet, was auch heute nach neun Uhr abends noch in vielen Orten üblich ist. Der Monsunwind hatte die ersten Wolken über den Indischen Ozean in die Stadt geweht, die seinerzeit noch Rangun hieß. Die großen grünen Jadeblöcke waren notdürftig mit Planen umhüllt. Sie standen auf Paletten in dem ungepflegten Garten hinter einem Hotel, das die Russen dem General Ne Win geschenkt hatten. Seit 1962 hatte dieser Despot, der erste von vielen Generalen, die folgen sollten, mit unglaublicher Brutalität und völlig erfolglos versucht, einen kruden »buddhistisch-sozialistischen« Weg einzuschlagen.

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!