Gesammelte Beiträge von Max Weber - Max Weber - ebook

Gesammelte Beiträge von Max Weber ebook

Max Weber

0,0

Opis

Dieses eBook wurde mit einem funktionalen Layout erstellt und sorgfältig formatiert. Die Ausgabe ist mit interaktiven Inhalt und Begleitinformationen versehen, einfach zu navigieren und gut gegliedert. Max Weber (1864-1920) war ein deutscher Soziologe, Jurist und Nationalökonom. Er gilt als einer der Klassiker der Soziologie sowie der gesamten Kultur- und Sozialwissenschaften. Global wird Webers Werk übergreifend von verschiedenen politischen und wissenschaftstheoretischen Lagern anerkannt. Er nahm mit seinen Theorien und Begriffsdefinitionen großen Einfluss auf die Wirtschafts-, die Herrschafts- und die Religionssoziologie sowie auf weitere spezielle Soziologien. Außerdem ist das Prinzip der Wertneutralität auf ihn zurückzuführen. Er zählt neben Karl Marx Simmel zu den bedeutenden Klassikern der Wirtschaftssoziologie. Inhalt: Agrarverhältnisse im Altertum Die sozialen Gründe des Untergangs der antiken Kultur Zur Geschichte der Handelsgesellschaften im Mittelalter Die ländliche Arbeitsverfassung Entwickelungstendenzen in der Lage der ostelbischen Landarbeiter Der Streit um den Charakter der altgermanischen Sozialverfassung in der deutschen Literatur des letzten Jahrzehnts Die römische Agrargeschichte in ihrer Bedeutung für das Staats- und Privatrecht

Ebooka przeczytasz w aplikacjach Legimi na:

Androidzie
iOS
czytnikach certyfikowanych
przez Legimi
czytnikach Kindle™
(dla wybranych pakietów)
Windows
10
Windows
Phone

Liczba stron: 1406

Odsłuch ebooka (TTS) dostepny w abonamencie „ebooki+audiobooki bez limitu” w aplikacjach Legimi na:

Androidzie
iOS
Oceny
0,0
0
0
0
0
0



Max Weber

Gesammelte Beiträge von Max Weber

Agrarverhältnisse im Altertum + Die sozialen Gründe des Untergangs der antiken Kultur + Handelsgesellschaften im Mittelalter + Die römische Agrargeschichte (Staats- und Privatrecht) und mehr

Books

- Innovative digitale Lösungen & Optimale Formatierung -
2017 OK Publishing
ISBN 978-80-272-1053-4

Inhaltsverzeichnis

Agrarverhältnisse im Altertum
Die sozialen Gründe des Untergangs der antiken Kultur
Zur Geschichte der Handelsgesellschaften im Mittelalter
Die ländliche Arbeitsverfassung
Entwickelungstendenzen in der Lage der ostelbischen Landarbeiter
Der Streit um den Charakter der altgermanischen Sozialverfassung in der deutschen Literatur des letzten Jahrzehnts
Die römische Agrargeschichte in ihrer Bedeutung für das Staats- und Privatrecht

Agrarverhältnisse im Altertum1

Inhaltsverzeichnis

I. Einleitung. Zur ökonomischen Theorie der antiken Staatenwelt.

II. Die Agrargeschichte der Hauptgebiete der alten Kultur.

1. Mesopotamien.

2. Aegypten.

3. Israel.

4. Hellas.

5. Der Hellenismus.

6. Rom.

7. Grundlagen der Entwicklung in der Kaiserzeit.

Zur Literatur:

I. Einleitung. Zur ökonomischen Theorie der antiken Staatenwelt.

Inhaltsverzeichnis