Gauner, Spuk und kleine Helden - Stefan Ruck - ebook

Gauner, Spuk und kleine Helden ebook

Stefan Ruck

0,0

Opis

Spannung und Unterhaltung pur – das versprechen die kurzweiligen Geschichten, die in diesem Buch erzählt werden. Kleine Helden meistern den Alltag mit all seinen Facetten: Ob es drei Freunden gelingt, einen gefährlichen Einbrecher auf frischer Tat zu ertappen und ihn dingfest zu machen? Gibt es den alten Grafen Hieronymus wirklich, der seit Hunderten von Jahren in einer alten Museumsgruft sein Unwesen treibt? Frühling, Sommer, Herbst und Winter-jede Jahreszeit hat ihren besonderen Reiz, aber auch ihre Tücken. Hat der Frühling tatsächlich verschlafen? Wie kann man in einem viel zu heißen Sommer die Langeweile totschlagen? Welche Gefahren birgt der launische Herbst? Dem Winter trotzend – Warum sind echte Freunde unersetzbar? Alle Antworten auf diese Fragen stecken in dem Buch, das von Kindern handelt und für Kinder geschrieben wurde. Mehr über den Autor auf www. Autorenprofile.de

Ebooka przeczytasz w aplikacjach Legimi na:

Androidzie
iOS
czytnikach certyfikowanych
przez Legimi
czytnikach Kindle™
(dla wybranych pakietów)
Windows
10
Windows
Phone

Liczba stron: 188

Odsłuch ebooka (TTS) dostepny w abonamencie „ebooki+audiobooki bez limitu” w aplikacjach Legimi na:

Androidzie
iOS



Stefan Ruck

Gauner, Spuk und kleine Helden

Bibliografische Informationen der Deutschen Bibliothek: Die Deutsche Bibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte Dateien sind im Internet über http://dnb.ddb.de abrufbar.

Impressum:

© by Verlag Kern GmbH

© Inhaltliche Rechte beim Autor

1. Auflage, 2015

Autor: Stefan Ruck

Titelmotiv/​Illustrationen: Julie Kamelska

Umschlag/​Satz: Brigitte Winkler, www.winkler-layout.de

Lektorat: Manfred Enderle

Sprache: deutsch, broschiert

ISBN: 9783957161-147

ISBN E-Book: 9783957161-581

www.verlag-kern.de

1. digitale Auflage: Zeilenwert GmbH 2015

Inhalt

Cover

Titel

Impressum

Natürlich spukt es hier ...

Hieronymus – der spukende Graf

Der Plan

Das Abenteuer beginnt

Eine possierliche Entdeckung

Ein übler Streich

Flatternde Störenfriede

Die Stunde der Wahrheit

Wo bleibt Hieronymus?

Eine unheimliche Begegnung

Des Rätsels Lösung

Der geheimnisvolle Einbrecher

Ein überraschender Gast

Die Fundsache

Die geheime Zusammenkunft

Der Plan

Am geplanten Tatort

Der polizeiliche Verwandte

Ein ganz normaler Tag

Onkel Roberts Hinweise

Eine letzte Beratung

Am Tatort

Marius’ Plan

Ungeduldiges Warten

Auge in Auge mit dem Täter

Ein glückliches Ende

Als der Frühling verschlief

Ein besonders heißer Sommer

Der wandelbare Herbst und seine Tücken

Winterliche Rettungsaktion

Natürlich spukt es hier…

Hieronymus– der spukende Graf

„Natürlich spukt es hier!“, fuhr Melissa ihren Cousin barsch an. Robert zuckte überrascht zusammen. „Ist ja schon gut“, versuchte er das aufgebrachte Mädchen mit eingezogenem Kopf zu beruhigen.

Es sah aus, als würde der aufgeschreckte Junge ernsthaft damit rechnen, jeden Moment einen strafenden Klaps auf den Hinterkopf zu bekommen. Er wusste, wie temperamentvoll Melissa werden konnte, und dass ganz und gar nicht mit ihr zu spaßen war, wenn sie sich etwas in ihren sturen Dickkopf gesetzt hatte.

„Opa hat es selbst gesagt!“, sprach sie und setzte dann überzeugt mit schnippischer Stimme hinzu: „Und unser Opa lügt nicht!“

„Natürlich nicht!“, bestätigte Robert den letzten Satz seiner gleichaltrigen Cousine mit gut gespielter Überzeugung und hoffte inständig, sie auf diese Weise etwas besänftigen zu können. Er wusste, wie sehr sie ihren alten, gutmütigen Großvater liebte und verehrte. Jedes ausgesprochene Wort von ihm legte sie auf die Goldwaage. Aber dass es hier in diesem mittelalterlichen Burgverlies spuken sollte, war ja nun wirklich ein Ammenmärchen. Wer glaubte denn heute noch an so etwas wie Geister und Gespenster?

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!