Die Geschichte vom kleinen Bussard Horst, der keine Mäuse fangen will. Deutsch-Spanisch. / La historia de Hugo, el pequeño gavilán, que no quiere cazar ratones. Aleman-Español. - Wolfgang Wilhelm - ebook

Die Geschichte vom kleinen Bussard Horst, der keine Mäuse fangen will. Deutsch-Spanisch. / La historia de Hugo, el pequeño gavilán, que no quiere cazar ratones. Aleman-Español. ebook

Wolfgang Wilhelm

0,0

Opis

Neuauflage des Klassikers! Deutsch-Spanisch.Marienkäfer Marie trifft den kleinen Bussard Horst.Der möchte keine Mäuse fangen. Er spielt lieber mit den Mäusen.Seinen Eltern gefällt das gar nicht!Doch dann wird die Bussardfamilie von Krähen bedroht...¡Una nueva edición del clásico en Alemán-Español!Hugo, el pequeño gavilán, no quiere cazar ratones. Prefiere jugar con ellos. A sus padres eso no les gusta nada.Pero entonces la familia de gavilanes se ve amenazada por unos cuervos.

Ebooka przeczytasz w aplikacjach Legimi na:

Androidzie
iOS
czytnikach certyfikowanych
przez Legimi
Windows
10
Windows
Phone

Liczba stron: 32

Odsłuch ebooka (TTS) dostepny w abonamencie „ebooki+audiobooki bez limitu” w aplikacjach Legimi na:

Androidzie
iOS
Oceny
0,0
0
0
0
0
0


Podobne


Impressum / pie de imprenta

für meinen Freund Horstpara mi amigo Horst
Neuerscheinung / Nueva edición
Band 6 der Buch- und Hörspielreihe „Marienkäfer Marie“. Deutsch-Spanisch. Tomo 6 del libro y la serie de audiolibro „Anita la mariquita“. Alemán-Español.
© and all rights by Marienkäfer Marie Kinderbuchverlag, Germany © 2013 Alle Rechte vorbehalten eISBN 978-3-938326-26-8
www.marie-kinderbuchverlag.de / youtu.be/ml8yZwuzMIs
Autor / Autor: Wolfgang Wilhelm
Illustrationen / Ilustraciones: Luidmilla Dorn, Carolina Moreno, Sarah Röser, Simone Stricker
Übersetzung / Traduction: Bettina Sander, Pedro Molina Campaña
Die Verwertung der Texte und Bilder, auch auszugsweise, ist ohne Zustimmung des Verlages urheberrechtswidrig und strafbar. Dies gilt auch für Vervielfältigungen (auch elektronische) und Übersetzungen.
© y todos los derechos junto a Marienkäfer Marie Kinderbuchverlag © 2013

Inhalt / Contenido

Die Geschichte vom kleinen Bussard Horst, der keine Mäuse fangen will

La historia de Hugo, el pequeño gavilán, que no quiere cazar ratones

von / de Wolfgang Wilhelm
Illustrationen / Ilustraciones: Luidmilla Dorn, Carolina Moreno, Sarah Röser, Simone Stricker

Kapitel eins / Capítulo uno

DeutschSpanischIllustration

Horst lernt fliegen

Es ist ein milder Frühlingsmorgen im Wald. Auf einem hohen Baum ist ein großes Nest zu sehen. Vor drei Wochen ist hier der kleine Bussard Horst aus dem Ei geschlüpft. Horst wohnt in dem Nest mit seiner Mama, Papa und seinem Schwesterchen Mia. Das Nest ist aus Zweigen, Gräsern und gelben Butterblumen gebaut. Horst schaut aus dem Nest. Er sieht goldgelbe Kornfelder, grüne Wiesen und Wälder.

„Papa, Papa, ich will jetzt endlich fliegen lernen“, sagt Horst und flattert dabei mit seinen Flügeln.

„Hiäh... hiäh. Ja, Horst, ich habe es dir versprochen. Heute üben wir das Fliegen. Also hüpfe auf den Nestrand und flattere los, so wie ich es dir schon gezeigt habe. Danach landest du wieder im Nest. Und nicht nach unten schauen!“, sagt Papa Bussard.

„Ja, Papa... MMiihäää“, antwortet Horst ungeduldig. Horst hüpft auf den Nestrand und flattert langsam los. Er flattert immer schneller und schneller! Und dann fliegt er. Na ja, er flattert mehr, als dass er fliegt. Und... oh... und dann liegt er schon wieder im Nest!

Mia, die Schwester von Horst, muss laut lachen: „MMiihääää... ist das lustig! MMiihääää...“

Ja, Ja, Mia hat gut lachen. Sie hat ja schon vor drei Tagen fliegen gelernt. Doch Fliegen macht total Spaß! Papa Bussard tröstet Horst:

„Hiäh... hiäh. Toll, Horst, für das erste Mal war das ganz toll. Jetzt üben wir noch den ganzen Tag weiter. Bis du es kannst! Und morgen übst du dann mit Mama Mäusefangen.“

Den ganzen Tag übte Horst das Fliegen. Und es wurde von Mal zu Mal besser. Erschöpft schlief er am Abend ein und träumte vom Fliegen und vom Mäusefangen.

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!

Lesen Sie weiter in der vollständigen Ausgabe!